USA: Viele Ziele ab 334€ mit Oneworld von Hamburg & München (424€ mit Gepäck)

British Airways Airbus A350 1000

Aktuell bieten die Oneworld-Airlines British Airways, American, Iberia und Finnair günstige Tickets von Deutschland zu ausgewählten Zielen in den USA an. Von verschiedenen deutschen Airports geht es z.B. nach Seattle, Austin oder Los Angeles ab 309€. Ab Hamburg und München ist das Angebot aber deutlich interessanter: Hier gibt es zusätzlich auch viele Flüge zu kleineren Airports und Exoten wie z.B. Jackson (Yellowstone) oder Amarillo. Die Direktflüge München – Charlotte gibt es zudem für 371€.

Update

Die Preise zu vielen Zielen sind um etwa 25€ gestiegen.

Aufgabegepäck ist standardmäßig nicht inklusive. Ihr könnt direkt bei British Airways aber den Tarif inkl. 23 kg Gepäck für 45€ Aufpreis je Richtung buchen. Auch für Statuskunden gibt es im Light-Tarif kein Freigepäck bei British Airways. Wenn ihr mit Iberia und American fliegt (und keine BA-Flugnummer gebucht habt) aber vermutlich schon.

Info

Zurzeit gilt immer noch eine Einreisesperre für die USA. Es ist noch nicht klar, wann diese wieder aufgehoben wird – und mit welchen Bedingungen die Einreise dann verbinden sein wird.

Bei British Airways könnt ihr alle Flüge bis August 2021 stornieren und erhaltet dann den Ticketpreis als Gutschein erstattet. Der Gutschein ist dann wiederum für Flüge bis April 2023 2022 einlösbar. Weitere Informationen dazu gibt es bei British Airways. Für Reisen ab September gilt die Regelung leider nicht mehr, dann würden wir euch die Buchung bei American empfehlen. Dort ist unabhängig vom Reisezeitraum eine Umbuchung ohne Umbuchungsgebühr möglich (Tarifdifferenz fällt an).

Von den meisten deutschen Airports kommt ihr zu folgenden Zielen in den USA (Beispielpreise ab Hamburg):

Nachfolgend nun die weiteren möglichen Ziele ab Hamburg:

Ab München sind meist die gleichen Ziele verfügbar, kosten aber rund 15€ Aufpreis. Wollt ihr mit nur einem Stopp fliegen, gibt es Flüge von München über Charlotte zu vielen Ziele ab rund 370€. Die Direktflüge nach Charlotte gibt es für 370€.

BA Y HAM AUS EUR334
Von Hamburg nach San Diego für 309€ mit British Airways

Größere Airports wie z.B. New York oder Seattle erreicht ihr mit nur einem Zwischenstopp, meist in London. Flüge zu den kleineren Airports benötigen i.d.R. zwei Stopps, meist einmal in London und dann noch einmal in den USA. Nur ab München kann man für rund 30€ Aufpreis Verbindungen mit nur einem Stopp finden.

Suchen & Buchen

Die Fare Rules geben leider kein Ablaufdatum preis. Verfügbarkeiten kann es bis Dezember 2021 und sogar inklusive der Sommerferien geben. Allerdings variiert dies stark je nach Abflughafen und Ziel.

Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage. Maximal dürft ihr laut Tarif 12 Monate am Reiseziel verbringen. Bedenkt aber, dass ESTA nur für Aufenthalte bis 90 Tage gilt.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Wir empfehlen euch anschließend die Buchung direkt bei British Airways. Zwar gibt es über Drittanbieter in der Travel-Dealz-Flugsuche noch bis zu 30€ Rabatt, aber dafür müsst ihr Einschnitte und zusätzliche Gebühren beim Kundenservice in Kauf nehmen. Das halten wir in der aktuellen Zeit für keine gute Idee.

Info

Es handelt sich um einen Light-Tarif der Oneworld-Allianz. Somit ist standardmäßig kein Aufgabegepäck inklusive und auch für Statuskunden trifft das teilweise zu. Auch eine Sitzplatzwahl ist zumindest bei American und British Airways nicht inbegriffen.

Wenn ihr Pech habt, erhaltet ihr beim Checkin einen Mittelsitz zugeteilt und könnt diesen im Anschluss nicht mehr wechseln. Somit ist auch nicht garantiert, dass zusammenreisende Passagiere im Flugzeug wirklich nebeneinander sitzen.

Durch Buchung eines Codeshare-Fluges lassen sich einige der Nachteile umgehen. Es gibt beispielsweise Berichte darüber, dass die Sitzplatzwahl auf American-Flügen kostenlos möglich ist, wenn ihr einen Codeshare auf z. B. Finnair-Flugnummer gebucht habt. Weitere Informationen zu etwaigen Vielflieger-Vorteilen und Freigepäck-Mengen findet ihr hier.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse O ausgestellt. Ihr erhaltet meist 25% der Entfernung als Meilengutschrift in den Oneworld-Programmen. Die Gutschrift im BA Executive Club lässt sich hier berechnen.

Fliegt ihr wie im obigen Beispiel mit British Airways nach San Diego, könnt ihr mit folgenden Meilengutschriften rechnen:

  • 2.380 Punkte bei Finnair Plus
  • 1.490 Avios + 20 TP bei British Airways Executive Club
  • 1.490 Prämienmeilen + 100 Statusmeilen bei Iberia Plus
  • 1.490 Meilen bei Alaska Mileage Plan
  • 1.480 Qmiles + 10 Qpoints bei Qatar Privilege Club
  • 1.480 Meilen bei Royal Jordanian Royal Club
  • 1.480 Meilen bei American AAdvantage
  • 1.480 Meilen bei S7 Airlines Priority Club
  • 1.480 Avios bei Aer Lingus AerClub
  • 1.480 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 1.480 Meilen bei LATAM Pass
  • 1.480 Meilen bei SriLankan FlySmiles
  • 1.480 Meilen bei Malaysia Airlines Enrich
  • 0 Meilen bei Asia Miles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.
Informationen & Tipps für USA

Das gelobte Land bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und Kultur. Dank zahlreicher Fluggesellschaften die Flüge über den Atlantik anbieten, ist es auch immer vergleichsweise günstig zu erreichen. Alternativ kann man auch den Atlantik mit dem Schiff überqueren.

Einreise, ESTA, Visum

Die USA sind eines der Länder mit den schärfsten Einreisebestimmungen weltweit. U.a. deutsche Staatsbürger haben aber das Glück, am sogenannten Visa Waiver Program teilnehmen zu können. Besorgt man sich vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung, kurz ESTA für umgerechnet ca. 12€, benötigt man kein Visum für die Einreise.

Beste Reisezeit für die USA

Die USA ganz man ganzjährig gut bereisen. Durch die schiere Größe ist die perfekte Reisezeit je nach Region sehr unterschiedlich. Im Winter ist durch die milden Temperaturen z.B. Florida sehr beliebt. Im Sommer wird die West- und Ostküste von Touristen überschwemmt was sich natürlich auch auf die Preise für Hotels & Flüge auswirkt und während des Indian Summer im späten Herbst ist Neuengland ein sehr beliebtes Reiseziel.

Was man als Mitteleuropäer nicht gewöhnt ist, sind die z.T. extremen Wetterphänomene. Zur Hurrikane-Saison zwischen Juli und September kann es in der Karibik und dem Golf von Mexiko gefährlich werden. Florida und die Südstaaten werden regelmäßig von den Wirbelstürmen heimgesucht.
An der Ostküste bis in den mittleren Westen treten in den Wintermonaten immer wieder sogenannte Blizzards auf und legen regelmäßig den Flugverkehr und das öffentliche Leben auf Eis.

Klimadiagramm für New York City, New York (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Los Angeles, California (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Miami, Florida (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Die Währung

Der US-Dollar ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur in den Vereinigten Staaten als Währung akzeptiert.
Man kann in den USA aber auch ganz ohne Bargeld auskommen. Man benötigt nur eine Kreditkarte. Diese sind in den USA sehr verbreitet und werden auch fast überall problemlos akzeptiert. Auch für Kleinstbeträge.

Hat man bereits eine Kreditkarte im Portmonee, sollte man darauf achten, dass diese nach Möglichkeit keine Fremdwährungsgebühr erhebt. Ansonsten können bei Zahlung in Dollar bis zu 2% Gebühren anfallen.
Eine Übersicht an passenden & kostenlosen Kreditkarten für die USA findet ihr in unserem Ratgeber: Kreditkarten für die USA

Etwas Bargeld mitzuführen kann aber nicht schaden. Häufig benötigt man Bargeld z.B. für das Busticket, wenn man es direkt beim Fahrer kaufen will. Dort müsst ihr meistens sogar passend bezahlen. Rückgeld gibt es einfach nicht.

Alle Dealz für USA

Hotels in den USA

Die Preise für Übernachtungen in den USA schwanken stark je nach Aufenthaltsort. In ländlichen Regionen erhaltet ihr teilweise einfache Motels für nur 50€ die Nacht, in Städten wie New York oder Boston kann auch mal das vierfache fällig werden. Am besten werft ihr noch vor der Flugbuchung einen ersten Blick auf die Preise:

Zusätzlich könnt ihr noch folgende Gutscheine nutzen:

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. Johannes sagt:

    Ihr schreibt hier, dass der Mindestaufenthalt 6 Tage ist. Ist nicht auch so, dass eine Nacht von Samstag auf Sonntag reicht?

  2. Kati sagt:

    Wenn ich auf den Deal klicke lande ich immer auf „Go2“ und soll eine URL eingeben. Ich lande auf keiner Airlinesite. Geht das anderen auch so?
    Danke und VG
    Ka_ti

    • Peer sagt:

      Du solltest nach zwei, drei Sekunden automatisch weitergeleitet werden, aber anscheinend klappt das dann nicht.

      Welchen Browser + Betriebssystem nutzt du? Wird dir der Hinweis „redirecting to britishairways.de“ angezeigt?

  3. Daniel sagt:

    Hey, zu „Alle Tickets mit Reisen bis August 2021 könnt ihr kostenlos stornieren und erhaltet dann den Ticketpreis als Gutschein erstattet.“ Laut Website von AA und BA kann man alles stornieren außer Basic Economy. D.h. es würden nochmal 90 Euro pro Person draufkommen, damit man einen Gutschein bekommt. Oder sind die Airlines da kulanter als auf der Website angegeben?

  4. Philipp sagt:

    PE Preise sind auch ganz nett.

    HAM-MCO 03.12-15.12.2021
    760.-€

  5. Tina sagt:

    Hi, Weiss jemand, ob der Transit durch die USA für den Ottonormalbuerger im Januar möglich ist?
    Danke

    • Peer sagt:

      Die USA unterscheiden nicht zwischen Transit und Einreise. Auch wenn du einen Anschlussflug nach z.B. Mexiko hast, musst du zuerst in die USA einreisen und sie dann kurz darauf wieder verlassen.

      Für Januar sieht es also eher schlecht aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen