Nordamerika: Skyteam Business Class Partnersale von Paris ab 1.203€ p.P.

Die SkyTeam-Airlines KLM, Air France, Delta und Alitalia haben Business-Class-Flüge von Paris nach Nordamerika im Angebot. Bereits ab 1.203€ pro Person könnt ihr zu zweit über den Atlantik fliegen. Viele der Verbindungen finden nonstop mit Air France statt.

Als Ziele gibt es unter anderem:

CDG NYC 1203 ST 1
Business Class Paris – New York für 1.203€
Anreise nach Paris-Charles-de-Gaulle

Paris Charles-de-Gaulle ist der zweitgrößte Flughafen Europas und Drehkreuz von Air France. Die SkyTeam-Airline sowie weitere Fluggesellschaften bieten Verbindungen zu vielen Flughäfen in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien an.

Die Anreise nach Paris ist vor allem von Westdeutschland bequem mit dem Zug möglich. Sparpreise der Deutschen Bahn gibt von z.B. Köln und Düsseldorf ab 19,90€ und von anderen Städten Deutschlands ab 39,90€. Auch der Thalys bringt euch zu ähnlichen Preisen nach Paris. Je nach Flugzeiten kann die An- und Abreise noch am selben Tag machbar sein, dann aber mit gewissem Risiko. Ansonsten bietet es sich an, die Reise einfach mit einem Kurzurlaub in der „Stadt der Liebe“ zu kombinieren.

Auch per Flugzeug gibt es unzählige Verbindungen zum Flughafen Charles-de-Gaulle. Folgende Direktflüge vom deutschsprachigen Raum werden angeboten:

Die als „Air France“ gekennzeichneten Flüge werden teilweise von HOP!, Joon oder Cityjet durchgeführt.

Alle Dealz mit Abflug von Paris-Charles-de-Gaulle

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist der Tarif buchbar bis zum 19. Februar 2020 für Reisen bis Dezember 2020 – inklusive der Schulferien. Der Mindestaufenthalt beträgt eine Nacht auf Sonntag, maximal dürft ihr drei Monate am Ziel bleiben.

Passende Termine findet ihr sehr einfach mit Hilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr die Flüge über unsere Flugsuche oder direkt bei Air France bzw. KLM.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse Z ausgestellt. Das gibt mindestens 100% Meilen der geflogenen Distanz bei den meisten Vielfliegerprogrammen.

Fliegt ihr nonstop von Paris nach New York, werden die Meilen bei Delta SkyMiles umsatzbasiert berechnet. Bei anderen Programmen gibt es Meilen wie folgt:

Bei Flying Blue erhaltet ihr je 30 XP für die Langstrecken, 15 XP für Zubringer innerhalb Europas und 6 XP für amerikanische Inlandsflüge. Bei Flügen mit KLM oder Air France, erfolgt dort eine umsatzbasierte Meilengutschrift.

Hotels

Bei der Suche nach Hotels in den USA könnte euch unsere Travel-Dealz Hotelsuche eventuell behilflich sein:

Weiterhin solltet ihr vor dem Buchen eurer Hotels mal unsere Gutscheine ansehen:

Informationen & Tipps für USA

Das gelobte Land bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und Kultur. Dank zahlreicher Fluggesellschaften die Flüge über den Atlantik anbieten, ist es auch immer vergleichsweise günstig zu erreichen. Alternativ kann man auch den Atlantik mit dem Schiff überqueren.

Einreise, ESTA, Visum

Die USA ist eines der Länder mit den schärfsten Einreisebestimmungen weltweit. U.a. deutsche Staatsbürger haben aber das Glück, am so genannten Visa Waiver Program teilnehmen zu können. Besorgt man sich vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung, kurz ESTA für umgerechnet ca. 12€, benötigt man kein Visum für die Einreise.

Beste Reisezeit für die USA

Die USA ganz man ganzjährig gut bereisen. Durch die schiere Größe ist die perfekte Reisezeit je nach Region sehr unterschiedlich. Im Winter ist durch die milden Temperaturen z.B. Florida sehr beliebt. Im Sommer wird die West- und Ostküste von Touristen überschwemmt was sich natürlich auch auf die Preise für Hotels & Flüge auswirkt und während des Indian Summer im späten Herbst ist Neuengland ein sehr beliebtes Reiseziel.

Was man als Mitteleuropäer nicht gewöhnt ist sind die z.T. extremen Wetterphänomene. Zur Hurricane-Saison zwischen Juli und September kann es in der Karibik und dem Golf von Mexiko gefährlich werden. Florida und die Südstaaten werden regelmäßig von den Wirbelstürmen heimgesucht.
An der Ostküste bis in den mittleren Westen treten in den Wintermonaten immer wieder so genannte Blizzards auf und legen regelmäßig den Flugverkehr und das öffentliche Leben auf Eis.

Die Währung

Der US-Dollar ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur in den Vereinigten Staaten als Währung akzeptiert.
Man kann in den USA aber auch ganz ohne Bargeld auskommen. Man benötigt nur eine Kreditkarte. Diese sind in den USA sehr verbreitet und werden auch fast überall problemlos akzeptiert. Auch für Kleinstbeträge.

Hat man bereits eine Kreditkarte im Portmonee, sollte man darauf achten, dass diese nach Möglichkeit keine Fremdwährungsgebühr erhebt. Ansonsten können bei Zahlung in Dollar bis zu 2% Gebühren anfallen.
Eine Übersicht an passenden & kostenlosen Kreditkarten für die USA findet ihr in unserem Ratgeber: Kreditkarten für die USA

Etwas Bargeld mitzuführen kann aber nicht schaden. Häufig benötigt man Bargeld z.B. für das Busticket wenn man es direkt beim Fahrer kaufen will. Dort müsst ihr meistens sogar passend bezahlen. Rückgeld gibt es einfach nicht.

Alle Dealz für USA

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

  1. 1300€ ist schick 🙂 gibt es aber leider selten ab D. Da würde ich auch A380 fliegen nur um Meilen zu generieren.
    Ich hatte Anfang 2018 nach LAX 1250€ gezahlt in C, durch diverse Flugplanänderungen bei Delta welche obligatorisch sind (man bekommt nie das was man gebucht hat) war es am Ende der Direktflug von LAX nach Europa in der 777.
    Umbuchungen sind immer sehr kulant, und das gute ist mehrfach Meilengutschriften gingen fast immer durch.

    Antwort

  2. 1700€ für LA return ist echt ein schicker Preis, vor allem da sogar Rückflug im Januar, also Ferienzeit möglich ist. Schade, dass da nur AF einen Direktflug anbietet, deren Business Class ist leider total unattraktiv. Der Preis gilt dann auch nur für Flüge mit dem A380, wie ich das sehe, wo es nicht mal Lie-flat Sitze gibt. Delta bietet Umsteigeverbindungen zu dem Preis an, aber Kurzstrecke mit einem der Legacy carrier ist auch eine gruselige Vorstellung.

    Das attraktivste Angebot scheint da tatsächlich der Umweg über Rom und dann Flug mit Alitalia zu sein.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.