Charlotte, Chicago, Detroit & Boston ab 1.382€ in der SkyTeam Business Class

USA Flagge
vorbei

Genau wie beim Star-Alliance-Angebot verkaufen nun auch die SkyTeam Airlines Delta, Air France und KLM reduzierte Business-Class-Flüge zu ausgewählten Städten in den USA. Abfliegen könnt ihr von allen deutschen Flughäfen, die SkyTeam hierzulande anfliegt: Bremen, Hamburg, Berlin-Tegel, Hannover, Dresden, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, München und Nürnberg,

Im Gegensatz zum Deal mit der Star Alliance sind die Verfügbarkeiten hier deutlich besser und beschränken sich nicht auf die Schulferien. Es gibt Tickets für Reisen bis April 2020.

DUS CLT 1382
Von Düsseldorf nach Charlotte, North Carolina für 1.382€

Geflogen wird mit KLM (über Amsterdam), Air France (über Paris CDG) oder Delta (über z. B. Atlanta). Von Frankfurt gibt es mit Delta zudem eine Nonstop-Verbindung nach Detroit.

Suchen & Buchen

Gemäß der Fare Rules gilt das Angebot bis zum 9. November 2019. Es gibt Verfügbarkeiten für Abflüge von 11. November bis bis 31. März 2020. Ihr müsst mindestens 6 Tage am Ziel verbringen, maximal ist ein Aufenthalt von 3 Monaten (90 Tage mit ESTA) gestattet.

Ihr findet Verfügbarkeiten am besten mit Hilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr dann entweder direkt, z.B. bei KLM oder Delta, oder günstiger bei einem OTA, das ihr über die idealo-Flugsuche findet.

Wollt ihr im Juli / August 2020 reisen, lohnt sich ein Blick auf das Star-Alliance-Angebot:

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse Z ausgestellt. Das gibt mindestens 100% Meilen der geflogenen Distanz bei den meisten Vielfliegerprogrammen.

Bei Delta SkyMiles selber werden die Meilen leider nur noch umsatzbasiert vergeben. Fliegt ihr von Düsseldorf über Atlanta nach Charlotte, gibt es Meilen wie folgt:

  • 23.210 bei China Eastern Eastern Miles
  • 19.010 bei Aeromexico Club Premier
  • 18.990 bei Czech Airlines OK Plus
  • 18.900 bei Virgin Atlantic Flying Club
  • 15.210 bei China Southern Sky Pearl Club
  • 14.170 bei Alitalia MileMiglia
  • 14.170 bei Saudia Alfursan
  • 11.810 bei GOL Aéreos Smiles
  • 11.810 bei Korean Air Skypass
  • 11.810 bei Air Europa Club
  • 11.810 bei Aeroflot Bonus
  • 11.810 bei Virgin Australia Velocity
  • 9.990 bei Aerolineas Argentinas Plus
  • 9.450 bei FlyingBlue
  • 9.450 bei Vietnam Golden Lotus Plus
  • 9.450 bei China Airlines Dynasty Flyer
  • 9.450 bei Xiamen Airlines Egret Club
  • 9.450 bei MEA Cedar Miles
  • 9.450 bei Garuda Indonesia GarudaMiles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Hotels

Bei der Suche nach Hotels in den USA könnte euch unsere Travel-Dealz Hotelsuche eventuell behilflich sein:

Weiterhin solltet ihr vor dem Buchen eurer Hotels mal unsere Gutscheine ansehen:

Informationen & Tipps für USA

Das gelobte Land bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und Kultur. Dank zahlreicher Fluggesellschaften die Flüge über den Atlantik anbieten, ist es auch immer vergleichsweise günstig zu erreichen. Alternativ kann man auch den Atlantik mit dem Schiff überqueren.

Einreise, ESTA, Visum

Die USA ist eines der Länder mit den schärfsten Einreisebestimmungen weltweit. U.a. deutsche Staatsbürger haben aber das Glück, am so genannten Visa Waiver Program teilnehmen zu können. Besorgt man sich vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung, kurz ESTA für umgerechnet ca. 12€, benötigt man kein Visum für die Einreise.

Beste Reisezeit für die USA

Die USA ganz man ganzjährig gut bereisen. Durch die schiere Größe ist die perfekte Reisezeit je nach Region sehr unterschiedlich. Im Winter ist durch die milden Temperaturen z.B. Florida sehr beliebt. Im Sommer wird die West- und Ostküste von Touristen überschwemmt was sich natürlich auch auf die Preise für Hotels & Flüge auswirkt und während des Indian Summer im späten Herbst ist Neuengland ein sehr beliebtes Reiseziel.

Was man als Mitteleuropäer nicht gewöhnt ist sind die z.T. extremen Wetterphänomene. Zur Hurricane-Saison zwischen Juli und September kann es in der Karibik und dem Golf von Mexiko gefährlich werden. Florida und die Südstaaten werden regelmäßig von den Wirbelstürmen heimgesucht.
An der Ostküste bis in den mittleren Westen treten in den Wintermonaten immer wieder so genannte Blizzards auf und legen regelmäßig den Flugverkehr und das öffentliche Leben auf Eis.

Die Währung

Der US-Dollar ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur in den Vereinigten Staaten als Währung akzeptiert.
Man kann in den USA aber auch ganz ohne Bargeld auskommen. Man benötigt nur eine Kreditkarte. Diese sind in den USA sehr verbreitet und werden auch fast überall problemlos akzeptiert. Auch für Kleinstbeträge.

Hat man bereits eine Kreditkarte im Portmonee, sollte man darauf achten, dass diese nach Möglichkeit keine Fremdwährungsgebühr erhebt. Ansonsten können bei Zahlung in Dollar bis zu 2% Gebühren anfallen.
Eine Übersicht an passenden & kostenlosen Kreditkarten für die USA findet ihr in unserem Ratgeber: Kreditkarten für die USA

Etwas Bargeld mitzuführen kann aber nicht schaden. Häufig benötigt man Bargeld z.B. für das Busticket wenn man es direkt beim Fahrer kaufen will. Dort müsst ihr meistens sogar passend bezahlen. Rückgeld gibt es einfach nicht.

Alle Dealz für USA

Titelbild: CC0-Bild Snapwire

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.