Montreal: Nonstop ab 260€ mit Air France von Paris (390€ mit Gepäck)

Biosphere Canada Montreal Kanada

Vermutlich als Reaktion auf das Star-Alliance-Angebot verkauft nun auch das SkyTeam-Mitglied Air France günstige Tickets für seine Nonstop-Flüge von Paris nach Montreal. Der Hin- und Rückflug ist dabei ab 260€ buchbar bei Verfügbarkeiten zwischen März und Oktober exkl. der Sommerferien. Tickets bis Juni sind sogar kostenfrei stornierbar.

Leider ist der Tarif Economy Classic mit Aufgabegepäck und Sitzplatzreservierung direkt 130€ teurer. Falls ihr einen Vielfliegerstatus bei SkyTeam innehabt, darf aber auch im Light-Tarif ein Koffer bis 23 kg kostenfrei aufgegeben werden.

Info

Die Einreise nach Kanada ist für Geimpfte gestattet. Ihr benötigt einen negativen PCR-Test max. 3 Tage vor Abflug. Ab 28. Februar genügt auch ein negativer Schnelltest max. 1 Tag vor Abflug (Quelle). Beachtet in diesem Zusammenhang am besten auch die Hinweise des Auswärtigen Amtes und die der kanadischen Regierung.

Air France bietet derzeit für alle Buchungen die Umbuchung ohne Umbuchungsgebühr an. Ihr könnt auch die Strecke ändern, müsst aber stets die Tarifdifferenz zahlen. Interessanter ist die Möglichkeit, Tickets mit Abflug bis Ende Juni 2022 kostenlos zu stornieren. Die Buchung muss dazu bis 28. Februar erfolgen. Details zu den Regeln gibt es hier bei KLM.

Zur Buchung verwendet einfach das folgende Formular. Wir leiten euch dann zur Buchung direkt bei KLM weiter. Verfügbarkeiten bestehen bis Juni sowie von Ende August bis Oktober 2022. Alle günstigen Termine (bis max. 28 Tage Aufenthalt) haben wir zudem grün markiert:

Für 260€ nonstop mit Air France von Paris nach Montreal
Anreise nach Paris-Charles-de-Gaulle

Paris Charles-de-Gaulle ist der zweitgrößte Flughafen Europas und Drehkreuz von Air France. Die SkyTeam-Airline sowie viele weitere Fluggesellschaften bieten Verbindungen zu unzähligen Flughäfen in Europa, Nord- und Südamerika, den Nahen Osten, Afrika und Asien an.

Die Anreise nach Paris ist vor allem von Westdeutschland bequem mit dem Zug möglich. Die Deutschen Bahn bietet mit dem Super Sparpreis Frankreich Fahrten von Deutschland ab 29,90€ an. Auch der Thalys bringt euch zu ähnlichen Preisen nach Paris. Deutlich länger braucht eine Fahrt mit dem Flixbus, dafür gibt es Tickets dort schon ab 19,99€ je Strecke. Für die Fahrt von Paris zum Flughafen müsst ihr dann nochmal etwa 10€ je Richtung einplanen.

Je nach Flugzeiten kann die An- und Abreise noch am selben Tag machbar sein, dann aber mit gewissem Risiko, den Anschluss zu verpassen. Ansonsten bietet es sich an, die Reise einfach mit einem Kurzurlaub in der „Stadt der Liebe“ zu kombinieren.

Auch per Flugzeug gibt es unzählige Verbindungen zum Flughafen Charles-de-Gaulle. Alleine Air France fliegt ein Dutzend Ziele im D-A-CH-Raum an, dazu kommen weitere Fluggesellschaften wie Lufthansa, Easyjet und Eurowings.

Eine stets aktuelle Übersicht aller Verbindungen nach Charles-de-Gaulle erhaltet ihr in der englischsprachigen Wikipedia oder (deutlich übersichtlicher) bei Flightradar24. Die Preise und Verfügbarkeiten könnt ihr dann einfach in der Travel-Dealz-Flugsuche checken.

→ Alle Dealz Abflug von Paris-Charles-de-Gaulle

Air France setzt auf den Nonstop-Flügen von Paris-CDG nach Montreal Maschinen der Typen Boeing 777 oder Airbus A350 ein. Die Beinfreiheit beträgt dabei rund 79 cm.

Ein ähnliches Angebot gibt es übrigens auch von Lufthansa und Air Canada. Die Direktflüge gibt es minimal günstiger ab 254€ sowie Umsteigeverbindungen ab 233€:

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 25. Mai 2022 für folgende Reisezeiträume:

  • ab sofort bis Juni 2022
  • Ende August bis Oktober 2022

Der Mindestaufenthalt beträgt eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr laut Tarif 3 Monate in Kanada verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Wir empfehlen anschließend die Buchung direkt bei Air France oder KLM.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse V ausgestellt. Für einen Nonstop-Flug nach Montreal erhaltet ihr etwa folgende Meilengutschriften:

  • 2.210 Meilen bei Aeromexico Club Premier
  • 2.210 Meilen bei China Southern Sky Pearl Club
  • 1.718 Meilen bei Aeroflot Bonus
  • 1.718 Meilen bei Virgin Atlantic Flying Club
  • 1.718 Meilen bei MEA Cedar Miles
  • 1.716 Prämienmeilen + 6.864 MQM bei Delta SkyMiles
  • 1.374 Meilen bei China Airlines Dynasty Flyer
  • 1.374 Meilen bei Malaysia Airlines Enrich
  • 1.374 Meilen bei Saudia Alfursan
  • 1.374 Meilen bei Aerolineas Argentinas Plus
  • 1.374 Meilen bei Garuda Indonesia GarudaMiles
  • 1.374 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 1.374 Meilen bei Czech Airlines OK Plus
  • 1.374 Meilen bei Air Europa Club
  • 1.374 Meilen bei GOL Aéreos Smiles
  • 1.374 Meilen bei Xiamen Airlines Egret Club
  • 1.374 Meilen bei Vietnam Golden Lotus Plus
  • 628 Prämienmeilen + 16 XP bei FlyingBlue
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. Andreas sagt:

    Hallo Oliver,
    in folgender Quelle steht: „Fully vaccinated travellers who meet the requirements will be exempt from quarantine; however, all travellers must still provide a quarantine plan and be prepared to quarantine, in case it is determined at the border that they do not meet the necessary requirements.“ https://www.canada.ca/en/public-health/news/2021/07/government-of-canada-announces-easing-of-border-measures-for-fully-vaccinated-travellers.html
    Das gilt nun zunächst für die US-Amerikaner, die ab 09.08. einreisen.

    Hier kannst du in einem ersten Ansatz prüfen, ob dein (von dir ausgedachter) Quarantäneplan möglicherweise ausreichend ist (letzte Entscheidung trifft ohnehin der Officer bei der Immigration). Anhand der Fragen erkennst du, worauf es bei dem Plan ankommt (so solltest du z. B. wissen, wo du Lebensmittel bestellst …). Entsprechende Vordrucke für Quarantänepläne findest du bei diversen Universitäten, denn die Studenten praktizieren das schon (natürlich unter anderen Voraussetzungen) seit geraumer Zeit: https://travel.gc.ca/travel-covid/travel-restrictions/isolation/quarantine-start

    Also: Wir würden nicht mehr automatisch in Quarantaine müssen, wie bisher (14 Tage bis neulich, 3 Tage bis jetzt), aber man fordert trotzdem einen Quarantäneplan, den man vermutlich auch vorher über eine App hochladen muss. Aber: Wenn dem Grenzbeamten deine Nase nicht passt, oder du nach Fieber aussiehst, o. ä., kann es eben sein, er schickt dich sofort in Quarantäne, bzw. vorher noch kurz zum PCR-Test. Auch dafür ist der Plan.

    Das ganze Ding ist eine Bombe – es ist sogar zu vermuten, dass viele das gar nicht wissen/ahnen. Ich habe auch nur Halbwissen, das ich mir in den letzten Tagen angeeignet habe. Mich wundert nur, wie die Amis jetzt ins Land kommen. Letzten Endes musst du ja ein Hotel in Flughafennähe (bzw. der nächstgrößeren Stadt) wenigstens reserviert haben (und hoffen, dass eine unbezahlte Reservierung als Plan ausreicht) und dann sofort stornieren. Das geht erfahrungsgemäß nicht ohne Stückelung. Wir haben 2/12 reserviert (identischer Zimmertyp) und hoffen, dass das – falls sich das je ein Grenzbeamter anschauen sollte – kein Hindernis ist.

    Reist man als Paar, kommt der nächste Knaller. Man hat ja ein Auto reserviert – aber nur auf einen Namen (selbst wenn einer Zusatzfahrer ist). Das kann man dann aber im Zweifel gar nicht abholen, denn es ist dem in Qurantäne gesteckten nicht mehr erlaubt, noch zum Autovermieter zu latschen. Und der andere bekommt den Wagen nicht, wenn das Fahrzeug nicht auf ihn gemietet ist. Oh das gibt Schweiß um 22:30 Uhr am Abend auf dem Flughafen.

    Ge

  2. Oliver sagt:

    Hallo Andreas, danke für Deine Infos. Kommen gerade sehr passend, da ich mir gerade einen Roadtrip im Indian Summer überlege… Wo hast du denn das mit der Quarantäne her? Liest sich für mich https://travel.gc.ca/travel-covid/travel-restrictions/wizard-start wie wenn geimpfte freie Fahrt hätten.

  3. Andreas sagt:

    Vorsicht. Die Kanadier fordern nach derzeitigem Kenntnisstand einen Quarantäneplan von jedem Einreisenden. Wie der genau aussehen soll, kann man nur vermuten (auf Grundlage der bisher geforderten Pläne). Aber der hat es in sich, denn wie es aussieht, muss jeder für den Fall einer Quarantäne eine 14-tägige Quarantäne-Unterbringungsmöglichkeit haben (und zwar sofort vom Flughafen aus), inklusive Versorgungsmöglichkeiten und was da so dranhängt. Reiseveranstalter dürten hier längst die Finger im Spiel haben, um eine Lösung anzubeiten. Aber wenn das wirklich so kommt, dann werden in den Städten die Hotels einfach leergebucht, um danach eine Stornoparty stattfinden zu lassen. Für Nicht-mit-Veranstalter-Reisende gilt das dann ohnehin.

    Gleichzeitig musste ich feststellen, dass die Mietwagenpreis im Raum Halifax explodiert sind. Einen Fullsize SUV (FFAR) gab es vor ca. 2 Wochen noch für ca. 850€ inkl. 1. Tankfüllung, Zusatzfahrer, Vollkasko, 8 Mio. Versicherung (Alamo). Das Produkt ist jetzt locker auf 1200-1300€ gestiegen. Nun bekommt man für 750-850€ (ohne 1. Tankfüllung) nur noch einen SFAR. Vielleicht ein ähnlicher Effekt wie auf Mallorca. Zu wenig Mietwagen aufgrund Corona und steigende Nachfrage.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen