Nuri (ehemals Bitwala) Girokonto inkl. Visa: 20€ Bonus, sehr wenige Gebühren & Kryptowährungen

Nuri vormals Bitwala

Das Girokonto von Nuri (ehemals Bitwala) ist eigentlich für Krypto-Nerds gedacht. Ihr könnt Bitcoin & Ether kaufen & verkaufen, aber das kostenlose (ohne monatlichen Gebühren) Girokonto zusammen mit der Debit-Visa ist auch auf Reisen sehr praktisch. Es fallen weltweit keine Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen an und auch für das Abheben von Bargeld erhebt Nuri weltweit keine Gebühren.

Info

Bis zum 30. Juni 2021 könnt ihr als Neukunde bei Nuri 20€ Willkommensbonus erhalten. Den Bonus gibt es aber erst nach dem ersten Bitcoin- oder Ethereum-Kauf mit einem Mindestumsatz von 30€. Anschließend schreibt euch Nuri innerhalb von 10 Bankarbeitstagen den Bonus gut.

Wichtig: Ihr müsst euer Nuri-Konto über unseren Partnerlink beantragen (Werbeblocker bitte deaktivieren). Nur dann nehmt ihr an der Aktion teil.

Die Bedingungen findet ihr hier:

Update

Nuri bietet jetzt auch Bitcoin-Ertragskonten mit bis zu 4% Ertrag pro Jahr.

Bitwala hatte bereits seit Januar 2021 eine Visa statt Mastercard ausgegeben. In Zukunft (aktuell noch nicht möglich) soll das Google Pay und virtuelle Karten erlauben. Weitere Änderungen an den Konditionen gab es nicht.

Wenn ihr bereits eine Bitwala Mastercard oder auch Visa habt, könnt ihr diese weiterhin bis zum Ablaufdatum der Karte nutzen oder euch in den nächsten Wochen eine neue Nuri-Visakarte kostenlos über die App bestellen.

Nuri hat selber keine Banklizenz und arbeitet mit der deutschen Solaris Bank zusammen, die als Service-Plattform für viele Start-ups z.B. Kontist & Tomorrow dient. Deswegen erhält man auch eine deutsche DE-IBAN und es ist kein Problem, über das Konto Lastschriften abzuwickeln.

Vorteile & Nachteile

Hier die Vorteile von Nuri (ehemals Bitwala) in Bezug auf Reisen:

  • Dauerhaft kostenlos: Ihr müsst dauerhaft keine monatlichen oder jährlichen Gebühren für das Konto inkl. Visa bezahlen. Auch die Kontoeröffnung ist kostenlos.
  • Visa inklusive: Außerdem ist eine Debit-Visa inklusive mit der ihr weltweit bezahlen & Geld abheben könnt. Dabei werden getätigte Zahlungen und Bargeldabhebungen direkt dem Girokonto belastet.
  • Keine Fremdwährungsgebühr: Für Zahlungen in Fremdwährungen (alles außer Euro), fallen weltweit keine Gebühren an. Die Fremdwährungen werden anhand der von Visa herausgegeben Wechselkurse in Euro umgerechnet.
  • Keine Bargeldabhebungsgebühr: Für Abhebungen von Bargeld mit der Visa wird weltweit keine Gebühr vonseiten Nuri bzw. der Solaris Bank erhoben. Allerdings ist es möglich, dass Geldautomatenbetreiber eigene Gebühren erheben, diese werden nicht erstattet.
  • Kryptowährungen kaufen & verkaufen: Neben dem Girokonto stellt euch Nuri auch eine Wallet für Kryptowährungen bereit. Ihr könnt jederzeit Bitcoin BTC und Ether ETH kaufen und verkaufen. Dafür erhebt Nuri eine Handelsgebühr in Höhe von 1% + eine variable Netzwerkgebühr (z.B. beim Bitcoin-Kauf pauschal 1€). Weitere Gebühren fallen nicht an. Durchaus günstig und bequem, aber es gibt Anbieter, die noch günstiger sind.
  • Keine Schufa: Nuri räumt euch keinen Verfügungsrahmen ein, d.h. ihr könnt nur das Geld ausgeben, das ihr auch auf eurem Konto habt. Eine Überziehung ist nicht möglich. Das bedeutet aber auch, dass Nuri eure Bonität nicht (unbedingt) prüfen muss. Es erfolgt keine Abfrage oder Eintragung bei der Schufa.
  • Video-Ident: Nuri verspricht die Kontoeröffnung innerhalb von 5 Minuten. Die Verifizierung erfolgt schnell und einfach per Video-Ident.
  • Für ganz Europa: Meistens denken Banken nicht gerade über Landesgrenzen hinweg. Ein Konto bei Nuri könnt ihr aber mit Wohnsitz in allen europäischen Ländern inkl. der Schweiz eröffnen.

Es gibt aber auch immer einige Nachteile, die man kennen sollte:

  • Keine echte Kreditkarte: Es handelt sich bei der Visa nur um eine Debit Card. Autovermieter verlangen meistens eine echte Credit Card.
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren: Für Bargeldabhebungen kann der Geldautomatenbetreiber eine eigene Gebühr erheben. Diese wird von Nuri nicht erstattet. Es gibt in Deutschland aber auch keine Bank/Kreditkarte mehr, die Fremdgebühren erstatten und gleichzeitig kostenlos ist.
  • Keine Girocard: Leider werden Kreditkarten in Deutschland nicht überall akzeptiert. Die Akzeptanz ist zwar besser geworden aber vor allem kleine Geschäfte fürchten die hohen Gebühren und akzeptieren nur Girocards. Diese fehlt leider und wird vermutlich auch nicht kommen.
  • Strafzinsen: Für Einlagen über 50.000€ auf eurem Girokonto berechnet Nuri eine Gebühr in Höhe des aktuellen Zinssatzes der Einlagenfazilität der Europäischen Zentralbank, wenn Negativzinsen anfallen. Das ist aktuell der Fall.
  • Aufladung nur per Überweisung: Euer Nuri-Konto könnt ihr nur per Überweisung aufladen. Revolut erlaubt auch die Aufladung per Visa- & Mastercard, was zum Start deutlich einfacher ist (und im besten Fall auch ein paar Meilen abwirft)
  • Kein Apple & Google Pay: Bisher unterstützt Nuri noch kein Apple oder Google Pay. Zumindest Google Pay ist aber angekündigt.
  • Start-up: Die Konditionen sind sehr großzügig. Zwar zielt Nuri auf Inhaber von Kryptowährungen ab und erhält über den Kauf & Verkauf Gebühren. Trotzdem muss man sich fragen, ob Nuri dauerhaft die Konditionen halten kann. Vor allem Bargeldabhebungen sind bei Start-ups wie N26 schnell eingeschränkt worden.

Über Nuri

So jung wie man beim Wort Start-up vermuten würde, ist Nuri gar nicht. Bereits 2015 ist Nuri, damals noch unter dem Namen Bitwala, mit einer Prepaid-Kreditkarte gestartet, über die man überall mit Kryptowährungen bezahlen konnte.

2018 passierte dann aber der Worst Case für so eine junge Firma. Dem Bankpartner WaveCrest wurde die Lizenz zur Ausgabe von Visa-Kreditkarten entzogen und so brach das Geschäftsmodell zusammen.

Ende 2018 startete Bitwala mithilfe der Berliner Whitelabel-Bank Solaris Bank und hat seitdem mehrfach Venture Capital eingesammelt.

Mehr über die Bitwala Story erfahrt ihr auch bei Wikipedia. Seit Mai 2021 heißt Bitwala nun Nuri.

Fazit

Auch wenn man keine Kryptowährungen besitzt, ist das Konto von Nuri sehr interessant. Die Konditionen sind sehr großzügig und dank deutscher IBAN kann man das Girokonto auch durchaus als Hauptkonto nutzen. Einzig die fehlende Girocard sind zumindest in Deutschland ein Problem. Außerdem bleibt die Frage, ob diese Konditionen auf Dauer haltbar sind.

Alternativen

  • Hanseatic GenialCard: Die Hanseatic Bank aus Hamburg gibt mit der GenialCard eine Visa-Kreditkarte heraus, die sich sehr gut als Reisekreditkarte eignet. Es fallen keine Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen an, ihr könnt kostenlos weltweit Bargeld abheben, der offizielle Visa-Wechselkurs wird verwendet und es handelt sich um eine echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen. Sogar Vollzahlung ist möglich! Dabei erhaltet ihr einmal pro Monat eine Rechnung, die vollständig per Lastschrift von eurem Girokonto bei einer beliebigen Bank eingezogen wird
  • Barclaycard Visa: Die Visa der Barclaycard ist ebenfalls dauerhaft ohne monatliche oder jährliche Gebühr, ihr müsst keine Auslandsgebühren fürchten und könnt auch noch Bargeld ab 50€ ohne Gebühren abheben. Auf Wunsch ist auch hier ein vollständiger Ausgleich per Lastschrift monatlich möglich.
  • DKB Cash inkl. Visa: Zusammen mit dem praktischen & kostenlosen Girokonto erhaltet ihr bei der DKB auch eine Visa-Kreditkarte, die keine Auslandsgebühren erheben und euch kostenlos Bargeld ab 50€ (weniger geht nicht) abheben lässt. Dauerhaft aber leider nur, wenn ihr das Girokonto aktiv nutzt und den Status als Aktivkunde haltet.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (39)

  1. Karl sagt:

    Auch für die Konto-Eröffnung bei der Solaris Bank wird keine Schufa-Anfrage gestartet?
    Oder wie ist der Satz „keine Schufa“ zu verstehen?

  2. Sandra Schindler sagt:

    kann man ohne Wohnsitz in DE ein Konto erwerben? Welche Anbieter gibt es noch die DE Iban haben? Ich lebe im Ausland, will Geld anleben aber brauch deutsche Iban.

    • Johannes sagt:

      Hallo Sandra,

      tatsächlich kannst du ein Bitwala-Konto auch mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands aber innerhalb der EU eröffnen. Mehr dazu in unserem englischen Artikel: https://travel-dealz.eu/blog/bitwala/ Es gibt trotzdem immer eine DE-IBAN.

      • Kerstin sagt:

        Bitte kann mir jemand weiterhelfen Ich habe bei der Nuri Bank ein Konto eröffnet meine Karte ist alles aktiviert … ich wollte Geld am Automat abheben Guthaben ist drauf immer kommt die Funktion diese Funktion ist nicht zugelassen … was kann ich tun ???? Niemand nimmt ab bei der Hotline

  3. Axel sagt:

    Es sind tatsächlich nur die 30€ die man mindestens für einen Trade investieren muss. Ich habe einen Freund geworben und ihm vergessen zu sagen, dass er wegen den Gebühren mehr als 30€ nehmen soll. Dennoch haben wir beide die 15€ Werbungsprämie erhalten.

  4. Steph sagt:

    Ist es möglich eine kleine Recherche zu machen betreffend Girokonten/Kreditkarten in Verbindung mit Kryptowährungen eventuell mit eigenem Wallet, mit vor und Nachteilen und deren Kosten zum Vergleich natürlich auch inwiefern sie sich als Reisekarte eignen, Bargeldbehebeung etc. wie z.b. crypto.com, Binance etc.
    LG

    • Johannes sagt:

      Echte Girokonten sind in dem Segment selten. Mit ist da nur Bitwala bekannt, wo man wirklich von einem vollwertigen Girokonto reden kann. Bei crypto.com und Binance kann ich auch kein vollwertiges Girokonto erkennen.

  5. Jan sagt:

    Hallo! Weiß denn jemand, ob der erforderliche Kaufbetrag von 30 EUR sich zuzüglich Gebühren versteht? Das heißt, wenn ich an der unteren Grenze einsteigen möchte, soll ich dann lieber mehr Geld im Konto haben, um die Gebühren bezahlen zu können und dabei immer noch die erforderliche Summe zu erfüllen? Ich warte schon lange auf eine Antwort vom nicht existenten SBW-upport. Danke im Voraus.

  6. Axel sagt:

    Also ich habe mich auch über euren Link registriert und leider keine Gutschrift erhalten. Nein ich hatte keinen Popup-Blocker aktiv und ja 10 Tage sind bereits vergangen. Sollte ich noch 2-3 Tage warten oder habt ihr einen Kontakt von Bitwala den man da anschreiben kann?

  7. Hendrik sagt:

    Hallo Johannes,

    ich habe den Popup-Blocker deaktiviert, aber trotzdem lande ich über einen Bitwala-Partnerlink-Link immer wieder auf der Travel Dealz-Seite. Kannst Du mir helfen?
    Danke
    Hendrik

  8. Heinz sagt:

    Hallo alle

    Sie schreiben: „Es gibt in Deutschland aber auch keine Bank/Kreditkarte mehr, die Fremdgebühren erstatten und gleichzeitig kostenlos ist.“

    Das stimmt so nicht, als Aktivkunde bei der DKB werden auch Fremdgebühren bei Abhebungen am Geldautomat weltweit ersetzt.

  9. Andi sagt:

    Danke dass Ihr immer über Angebote informiert! Da es allerdings ums liebe Geld geht, habe ich ein bisschen recherchiert, bevor ich mich bei Bitwala anmelde (das Konzept klingt ja interessant!). Es gibt mehrere Seiten mit Erfahrungsberichten, einige mit nur wenigen, denen man den positiven Fake-Kommentar sofort anmerkt. Entscheidend sind aber die Trustpilot-Kommentare: Da kaum jemand negative Kommentare faked, lese ich mir die zuerst durch! Das sind über 200 der abgegebenen Kommentare! 19%! Das geht von unerreichbarem Service, fehlender BTC und € (Tage bis viele Wochen!), nichterfolgten Überweisungen, keine Handelsmöglichkeit bis hin zu Kontosperrungen bei Kritik… – also ehrlich: Wenn es um Geld geht und es da so viele negative Kommentare gibt, wirkt das eher abschreckend. Das wirkt wie total überfordert – oder gar Schlimmeres!
    Ich werde dort erstmal nix eröffnen, bin gespannt, wie das so weitergeht.

    • Peer sagt:

      Ich kann deine Bedenken verstehen. Aber die Schlüsse, die du aus der Trustpilot-Bewertung ziehst, wundern mich etwas.

      Es ist ja so, dass auf solchen Plattformen fast immer nur die Leute Rezensionen abgeben, die unzufrieden sind. Bei der DKB oder Amazon sind beispielsweise 50% aller Bewertungen 1*-Rezensionen. Bei American Express sogar 68% und damit über zwei Drittel. Eine Bank ohne solche Bewertungen wirst du kaum finden.

  10. Laurenz sagt:

    Hallo, ich habe mich über euren Link registriert und auch einen Trade über 30€ getätigt.

    Nur habe ich bisher noch keinen Bonus erhalten.

    Könnt ihr das überprüfen?

    Lg

    • Johannes sagt:

      Wann hast du den Trade denn gemacht? Laut den Bedingungen wird der Willkommensbonus innerhalb von 10 Bankarbeitstagen gutgeschrieben.

      • Laurenz sagt:

        Das war am 21. also noch etwas warten.

        Dankeschön

      • Laurenz sagt:

        Hallo Laurenz,

        vielen Dank für deine Nachricht an Bitwala – gerne helfen wir weiter.

        Leider wurde die Werbung nicht automatisch im System hinterlegt. Wir holen dies aber gerne manuell für dich nach und prüfen, ob wir mit der entsprechenden Gutschrift für euch beide fortfahren können.

        Diesbezüglich würde ich noch eine Bestätigung der Werbung von der geworbenen Person benötigen. Hierfür genügt eine Email an support@bitwala.com mit dem Betreff „Werbebestätigung“, in der nochmal unter Nennung deiner Emailadresse und deines Names, die Werbung bestätigt wird.

        Danach prüfen wir die Werbung gerne für euch und fahren mit der Gutschrift nach einem erfolgreichen Abschluss fort.

        Für weitere Fragen stehen wir dir jederzeit zur Verfügung.

        Mit freundlichen Grüßen

  11. Norbert sagt:

    Wollte gerade ein Konto eröffnen und beim Lesen des Kleingedruckten ist mir etwas aufgefallen, was nicht unerwähnt bleiben sollte:

    Thema Gebühren bei Crypto-Kauf:

    1% – richtig… (ist okay, aber auch nicht günstiger als der Marktdurchschnitt) ABER: Mindestgebühr 30€/trade
    Ist also nichts für Leute die mal eben 1000€ in BTC anlegen wollen, oder gar regelmäßig „kleinere“ Beträge in Crypto investieren wollen.

  12. Kunde sagt:

    Also bei größeren Geldsummen
    Ist der Support nicht erreichbar
    Telefonisch sowieso nicht seit Wochen unerreichbar
    Konto wird gesperrt sobald der Chef von der Firma sich Unterdruck fühlt
    Unseriöse Firma und keine Konfliktbearbeitung sondern man wird einfach gekündigt ohne Begründung

    Von meinem Geld bis heute nix gehört

  13. Olaf sagt:

    alles wie beschrieben gemacht, Konto eröffnet, 50 € eingezahlt und Bitcoins gekauft, aber noch keinen Bonus erhalten, schreibe mal den Support an und verweise auf den Link oben ….

    • Johannes sagt:

      Sind die 10 Werktage denn schon abgelaufen?

      • Olaf sagt:

        nein, okay, ich war (wieder) zu ungeduldig 😉

        • Olaf sagt:

          Antwort des Supports:

          Hallo Olaf,

          vielen Dank für deine Nachricht an Bitwala.

          Leider geht aus unserem System nicht hervor, dass du dich über den Link von Travel Dealz angemeldet hast. Daher können wir leider keine Gutschrift leisten.

          Für weitere Fragen stehen wir dir jederzeit zur Verfügung.

          Mit freundlichen Grüßen

          Julian
          Head of Customer Service

        • Peer sagt:

          Das ist ärgerlich. 🙁 Hast du einen Ad-Blocker o.ä. aktiviert?

        • Peer sagt:

          Kannst du uns mal den Zeitpunkt (Datum + Uhrzeit) deiner Registrierung zukommen lassen? Sollte ja in deiner ersten Mail von Bitwala vermerkt sein. Dann können wir mal schauen, ob bei uns etwas von deiner Registrierung vermerkt ist und ggf. bei Bitwala nachhaken. Entweder hier als Kommentar oder privat Johannes oder mich per Mail.

  14. romek sagt:

    kann man die Punkte sammeln für die überweisung? über Hilton Visa und M&M Karte?

  15. walkingdebt sagt:

    Frage mich, was die sich dabei denken. Die kryptoaffine Zielgruppe ist doch was das Thema betrifft gut gebildet und wird nicht ueber einen relativ teuren Mittelsmann gehen, nur weil es „bequem“ sein soll. Und die late adopter, die ggf. in groesserer Anzahl fuer 500 EUR BTC kaufen, stehen einem Startup namens „Bitwala“ wohl eher skeptisch gegenueber, im Vergleich zu etablierten Playern wie Coinbase oder auch Bitcoin.de

  16. Dirk sagt:

    Warum ist keine Erstattung von Fremdgebühren als negativer Punkt aufgeführt?
    Mittlerweile gibt es dies m.W. bei keiner Kreditkarte in Deutschland seitdem es bei der Santander Karte gestrichen wurde.

    • Michael sagt:

      Bei Denizen gab es das noch, die haben den Laden jetzt aber auch dicht gemacht.

    • Nils sagt:

      Warum soll etwas Negativ sein, wenn es das bei keinem anderen Anbieter (mehr) gibt?
      Sie schreiben auch nicht als negativen Punkt, „es gibt keinen Schoki-Weihnachtsmann zu Weihnachten“.
      Erstattung der Fremdgebühren rechnet sich für keine Bank.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen