Lufthansa: Im Airbus A380 nach New York ab 378€ r/t bzw. 498€ mit Gepäck (Oberdeck für 100€ Aufpreis)

Lufthansa Airbus A380 am Gate

Diesen Sommer über (noch bis Ende Oktober) bietet die Lufthansa tägliche Flüge von München nach New York mit dem Airbus A380 an. Heute wurde bekannt gegeben, dass der A380 auch von Ende März bis Oktober 2024 wieder auf der Strecke München – New York verkehren wird.

Durch den Flugzeugwechsel sind nun auch wieder viele Plätze in der günstigen Buchungsklasse frei geworden. So könnt ihr von mehreren deutschen Flughäfen ab 378€ über München nach New York und wieder zurückfliegen. Verfügbarkeiten zu dem Preis gibt es im April & Mai 2024. Der Tarif inkl. 23 Aufgabegepäck ist ab 498€ buchbar.

Der Airbus A380 bietet (in der Economy Class) den wohl höchsten Passagier-Komfort aller Lufthansa-Jets. Noch mehr Platz & Privatsphäre (inkl. 2er-Reihen am Fenster) gibt es im Oberdeck des A380. Ein Sitzplatz dort kann für 50€ pro Richtung reserviert werden. Mehr dazu weiter unten.

Günstige Tickets gibt es von folgenden Städten:

Warnung

Eine Garantie, dass ihr wirklich im A380 sitzen werdet, gibt es natürlich nicht. Mit der Pressemitteilung von heute stehen die Chancen aber sehr gut, dass der A380 wie geplant verkehrt. Auch im Sommer 2023 wurde die Strecke wie geplant mit dem A380 geflogen.

Info

Für die Einreise in die USA braucht ihr entweder ESTA (für ca. 20€) oder ein Visum. Die Covid-Beschränkungen wurden vor einiger Zeit aufgehoben. Weitere Hinweise zur US-Einreise findet ihr in unserem Ratgeber und beim Auswärtigen Amt.

Der günstigste Tarif Economy Light erlaubt keinerlei Umbuchungen mehr. Einzig in Economy Basic mit Gepäck ist eine Umbuchung für 150€ zzgl. Tarifdifferenz erlaubt.

Zur Buchung auf Lufthansa.com könnt ihr auch einfach das folgende Formular verwenden. Die günstigsten Tickets im A380 gibt es im April & Mai 2024. Im Juni könnt ihr zudem noch ab 365€ von Dänemark und ab 440€ von Deutschland fliegen:

Wir haben euch standardmäßig die alte Lufthansa-Seite verlinkt, da dort a) das Fluggerät schneller einsehbar ist, und b) der Sitzplan besser erreichbar ist. Alternativ könnt ihr aber auch das neue Buchungsformular nutzen.

Falls euch der A380 nicht so wichtig ist, gibt es übrigens auch noch folgendes Angebot von den Oneworld-Partnern:

Die Zubringer innerhalb Deutschlands erfolgen zumeist mit dem Flugzeug. Ab Nürnberg gibt es aber nur eine Verbindung mit dem Lufthansa-Fernbus. Dafür ist der etwas günstiger.

Die Flüge von München nach New York erfolgen dann ab 31. März 2024 im Airbus A380-800. Die Flugzeit auf der Langstrecke beträgt auf dem Hinweg knapp 9 und auf dem Rückweg 8 Stunden. Es gibt 79 cm Sitzabstand mit einer 3-4-3-Sitzanordnung. Außer ihr bucht die Plätze im Oberdeck:

Oberdeck für 100€ Aufpreis

Im Oberdeck des Lufthansa A380 gibt es vor allem die First & Business Class. Am Ende des Oberdecks finden aber auch 35 Sitze der Economy Class Platz. Diese vermarktet die Lufthansa als bevorzugte Sitzplätze. Mit Senator-Status solltet ihr sie kostenlos reservieren können. Alle anderen zahlen 50€ Aufpreis pro Segment:

Sitzplatz im Oberdeck für 50€ Aufpreis pro Richtung

Wenn man bedenkt, dass selbst ein normaler Platz im Unterdeck 33€ kostet, klingen die 17€ Aufpreis nach einer guten Investition. Denn das Oberdeck ist nicht nur optimal, wenn ihr zu zweit reist – es gibt auch ein großes Staufach neben dem Sitz (da der Platz nicht anderweitig genutzt werden kann). Nur das Anlehnen am Fenster klappt dann nicht so gut.

Suchen & Buchen

Die günstigsten Tickets gibt es für Reisen im April & Mai 2024. Wie oben beschrieben gibt es auch Tickets im Juni zu akzeptablen Preisen (ab 365€ von Dänemark oder 440€ ab DE).

Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage, eine Grenze nach oben sieht der Tarif nicht vor. Die Reisegenehmigung ESTA für 21 $ (~19 €) berechtigt für max. 90 Tage Aufenthalt.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Dort könnt ihr nach Flügen über München filtern, damit nur die Flüge im A380 angezeigt werden. Buchen lässt sich das Ganze dann direkt bei der Lufthansa.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse K ausgestellt. Euch erwarten in etwa die folgenden Meilengutschriften:

  • 2.416 Meilen bei ANA Mileage Club
  • 2.014 Prämienmeilen + 402 PQP bei United MileagePlus
  • 2.014 Punkte bei SAS EuroBonus
  • 2.014 CV Points bei Vistara Club Vistara
  • 800 Prämienmeilen + 120 Points bei Miles&More
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Dazu kommen ggf. noch die Gutschriften für den Zubringerflug bzw. die Busfahrt.

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Alex Tino Friedel - ATF Pictures

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (8)

  1. Hartmut sagt:

    Wenn A380 dann bei Emirates, Lufthansa ist und bleibt absolut schlecht, egal welches Flugzeug und Route.

    • Michael sagt:

      Bin mit Emirates 2013 6 legs nach Australien und zurück geflogen. NIE WIEDER!
      Nach außen ist alles toll und bling bling, aber erstens sitzt man nur im A380 ausreichend bequem, im eigentlichen Standard, der B777 sitzt man enger als in jeder anderen Airline und der Service is sowas von unterwürfig-nervtötent! Habe damals auf 3 Flügen hintereinander nicht geschafft, das Chicken zu bekommen, weil es jedesmal 1 Reihe vor mir aus war. Beim letzten Flug – ein Nachtflug, der um 2300 starten sollte – startete 00:30- fing man nach 2 Stunden Flugzeit, sprich um 2:30 an, in aller Ruhe ein üppiges Abendessen zu servieren. DAs zog sich dann bis 4:30 hin, obwohl alle Schlafen wollten. Und das Chicken war wieder aus.

      Da bevorzuge ich die LH Crew, die einen nicht alle 5 Minuten belästigt, nicht alle 2 Minuten eine Durchsage in 3 Sprachen startet und nachts einfach das Licht ausmacht und sich zurückzieht. Die Sitze sind sowieso alle die gleichen.
      Außerdem hat man bei LH oft angenehmere, zurückhaltendere Mitreisenden.

    • llex sagt:

      .. letzteres muss ich leider sofort unterschreiben..

  2. Mat sagt:

    Der LH A380 (wie z.B. auch der BA A380) ist doch absolut nichts besonderes. Selbst die amerikanischen Airlines haben mittlerweile ein moderneres Produkt, sowohl in der Eco, als auch in der Business.

  3. Tim sagt:

    Typisch LH. Schön das Geld einem aus der Tasche ziehen mit Aufpreis fürs Oberdeck.
    Eine absolute Frechheit. Hoffentlich lohnt sich die Rückkehr des A380 nicht!

  4. Robin sagt:

    In Business Class zahlt man ab Nürnberg zum Beispiel auch nur 2500€. Das sind ja Kampfpreise.

    • Max sagt:

      Kampfpreise? Ab CDG gibts regelmäßig Direktflüge in Business für 1200+-. Das was LH verlangt sind Mondpreise für 8std in der ollen 2-2-2. Lächerlich. Für 2500EUR gabs pre Covid First nach Asien für 12 Std.

      Und auch für 1.200 würde ich den Flug nicht buchen. Rückflügzeit einzige Katastrophe. 17:30 Abflug und man landet um 7:30. Wer kann da bitte schlafen!? Da sind 3 std Schlaf quasi garantiert. Erholung hat man da selbst in First nicht und kommt völlig gerädert in Deutschland an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen