USA ab 1.572€ in der Oneworld Business Class von Deutschland (und 1.410€ ab Schweden)

Parallel zum Angebot von Deutschland nach Hawaii für unter 2.000€ gibt es auch gute Preise für Business-Class-Flüge auf das amerikanische Festland. Von mehreren deutschen Flughäfen aus geht es ab 1.726 $ (~1.621 €) zu zahlreichen Zielen von der Ost- bis an die Westküste.

Geflogen wird meist mit American Airlines, aber auch Verbindungen mit British Airways, Iberia und Finnair sind verfügbar. Wichtig ist, dass die Buchung über die amerikanische Website AA.com erfolgt.

Update

Update 20 Uhr: Leider vorbei

Nachfolgend eine kleine, nicht abschließende, Auswahl an Zielen:

Es gibt auch noch gute Preise vom EU-Ausland, beispielsweise:

Tipp

Die amerikanische AA-Website fragt nach einer Rechnungsadresse in den USA und leitet ansonsten auf die deutsche weiter (wo das Angebot nicht buchbar ist). Es gibt zwei Möglichkeiten, das zu umgehen:

  1. Gebt einfach einen US-Bundesstaat oder Armed Forces Europe als Bundesstaat an
  2. Sucht die gewünschten Flüge in der ITA Matrix und lasst euch dann über die Browser-Erweiterung Powertools zur Buchung bei AA weiterleiten. Letzteres hat den Vorteil, dass die Reise dann in Euro statt USD bezahlt wird.
Info

Für die Einreise in die USA braucht ihr entweder ESTA (für ca. 20€) oder ein Visum. Die Covid-Beschränkungen wurden vor einiger Zeit aufgehoben. Weitere Hinweise zur US-Einreise findet ihr in unserem Ratgeber und beim Auswärtigen Amt.

Umbuchungen sind ohne Umbuchungsgebühr möglich, allerdings fällt stets die Tarifdifferenz an. Das lohnt sich in aller Regel nicht.

Die Buchung ist wohl ausschließlich bei American Airlines möglich. Wichtig ist, dass ihr die amerikanische Website verwendet. Verfügbarkeiten gibt es für September bis Dezember 2023 sowie für April und Mai 2024. Folgendes Formular kann euch zur Buchung auf AA.com weiterleiten:

Nach Charlotte sind auch die Nonstop-Flüge reduziert. Zu den anderen o.g. Zielen müsst ihr mindestens einmal in z.B. Charlotte oder Dallas umsteigen. Nach Alaska sind zwei Umstiege nötig.

Geflogen wird dann je nach Verbindung mit American, British Airways, Iberia und/oder Finnair. Das beste Bordprodukt erwartet euch aus unserer Sicht in der British Airways Club Suite, die auf immer mehr Strecken in die USA eingesetzt wird. Ein paar Eindrücke gibt es in folgendem Artikel:

Suchen & Buchen

Wie lange das Angebot gilt, steht nicht in den Fare Rules. Wir empfehlen aber, besser nicht zu lange mit der Buchung zu warten.

Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr laut Tarif 12 Monate am Reiseziel verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Die Buchung ist dann anscheinend nur auf der amerikanischen Website AA.com möglich.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse D ausgestellt. Daher ist die Meilengutschrift relativ ordentlich. Hier am Beispiel Frankfurt – Charlotte – Austin:

  • 27.992 Avios + 176 Qpoints bei Qatar Privilege Club
  • 27.992 Punkte bei Finnair Plus
  • 22.392 Meilen bei Royal Air Maroc Safar Flyer
  • 16.796 Meilen bei Alaska Mileage Plan
  • 16.796 Meilen bei Royal Jordanian Royal Club
  • 16.796 Meilen bei SriLankan FlySmiLes
  • 16.796 Prämienmeilen bei Etihad Guest
  • 14.512 AsiaMiles + 170 Club Points bei Asia Miles
  • 13.996 Points + 22 Elite Points bei Malaysia Airlines Enrich
  • 13.996 Meilen bei GOL Aéreos Smiles
  • 13.996 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 7.468 Meilen bei American AAdvantage
  • 7.192 Avios + 360 Tier Points bei British Airways Executive Club
  • 7.000 Avios + 1.230 Elite Points bei Iberia Plus
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. Marcus sagt:

    Mist, scheint wohl vorbei zu sein – bei mir klappts nicht mit den günstigeren Preisen, jemand noch einen Tipp?

  2. show sagt:

    Scheint der deal ist dead ich kann keine Preise mehr finden?

  3. Chris sagt:

    danke für die Mühe, gebucht!

  4. Adrian sagt:

    Hallo zusammen
    Habe Flüge zu einem guten Preis ab der Schweiz gefunden, wie macht Ihr das mit dem bezahlen?
    Wenn ich als Rechungsadresse beim Land Schweiz eingebe, werde ich auf dei CH-Seite weitergeleitet, zu ganz anderen Preisen…….

    Danke für einen Tipp zur Adresseneingabe!

    • Peer sagt:

      Siehe grauer Tipp-Block: Entweder einen beliebigen Bundesstaat angeben oder einfach „Armed Forces Europe“. Geprüft wird das ohnehin nicht. Falls du dich dabei unwohl fühlst, sollte es über die Powertools (ebenfalls s. Infokasten) auch mit deutscher / schweizerischer Adresse klappen.

      Das ist keine tarifseitige Beschränkung, sondern nur eine Eigenheit der AA-Website

  5. Michael sagt:

    Was sagen den die Fare-Rules wo das Ticket verkauft werden darf?

    • Peer sagt:

      Keine Beschränkungen, außer das übliche:

      TICKETS MUST BE ISSUED ON AA AND MAY NOT BE SOLD IN
      VENEZUELA/RUSSIA/BELARUS AND MAY ONLY BE SOLD IN AREA 1/
      AREA 2/AREA 3

      Area 2 (Europa + Afrika) werden sogar explizit genannt.

      Das mit der US-Adresse ist nur ein „Problem“ der AA-Seite. Über die Powertools kann man es (s. graue Tipp-Box) auch direkt in Euro mit dt. Adresse buchen.

  6. Birgit sagt:

    ok, danke für den wichtigen Hinweis!

  7. Birgit sagt:

    Danke für die immer guten Tipps.
    Allerdings gibt es eine Einschränkung: Wenn man über die amerikanische Seite von AA bucht, kann mit nicht mit einer deutschen Kreditkarte zahlen. Man wird dann wieder auf die deutsche Seite von AA zurückgeleitet.

    • Peer sagt:

      Du musst als Rechnungsadresse einen beliebigen US-Bundesstaat oder z.B. Armed Forces Europe wählen, dann geht die Buchung durch. Ich habe mal den entsprechenden Hinweis aus dem Hawaii-Deal mit rüberkopiert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen