Tel Aviv & Nahost: SWISS & Lufthansa lie-flat Business Class von der Schweiz ab 297€ p.P.

swiss business class a340
vorbei

Mit Abflug von Zürich, Basel und Genf geht es in der Swiss Business Class ab nur 297€ pro zu verschiedenen Zielen im Nahen Osten und zurück. Das Beste: Ihr fliegt meist mit Langstreckenjets von Swiss und Lufthansa. In diesen gibt es eine richtige Langstrecken-Business-Class mit Sitzen, die sich in ein vollständig flaches Bett verwandeln lassen. Um das Angebot wahrnehmen zu können, müsst ihr mindestens zu zweit unterwegs sein.

ZRH TLV 310
Das vielleicht beste Angebot: Nonstop nach Israel für 310€ p.P.

Routing & Flugzeugmuster

Normalerweise werden Flüge auf Kurz- und Mittelstrecken mit Kleinraumjets, z. B. aus der Airbus A320-Familie, durchgeführt. Diese verfügen über keine speziellen Business-Sitze; stattdessen wird in der Premiumklasse lediglich der Mittelsitz freigehalten. Ab und an gibt es jedoch Ausnahmen.

Die Strecke Zürich – Tel Aviv bedient Swiss zwei mal täglich. Dabei kommen mittlerweile hauptsächlich Airbus A330 und Airbus A340, teilweise auch Boeing 777 zum Einsatz. Vor der Buchung solltet ihr das natürlich nochmal prüfen.

Die Verbindungen nach Teheran (A330), Kuwait (A330) und Riad (A340) werden von Lufthansa mit Umstieg in Frankfurt durchgeführt. Checkt trotzdem vor Buchung nochmal das geplante Flugzeugmuster, z. B. via Google Flights, um sicher zu gehen, dass ihr in einem Widebody-Jet sitzt. Garantie gibt es nicht, die Airline kann den Flugzeugtyp jederzeit tauschen!

Info

Checkt vor der Buchung unbedingt die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigem Amtes – für manche Ziele ist nämlich ein Visum erforderlich. Außerdem solltet ihr euch im klaren sein, dass jeder Stempel im Reisepass zur Problemen bei der Einreise in andere Länder führen kann. Beispielsweise werdet ihr vom Visa Waiver Program der USA ausgeschlossen, wenn ihr in den Iran einreist.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist das Angebot bis zum 7. Oktober 2019 verfügbar. Es ist aber immer möglich, dass Angebote wie diese vorzeitig zurückgezogen werden.

Reisen könnt ihr zwischen 13. Oktober 2019 und 31. August 2020. Ein Mindestaufenthalt von drei Tagen oder eine Nacht auf Sonntag ist einzuhalten.

Zum Suchen empfehlen wir euch Google Flights (Anleitung). Dort werden die niedrigen Preise allerdings nicht schon im Kalender, sondern erst nach der Terminauswahl angezeigt.

Ihr könnt die Flüge direkt auf Swiss.com buchen. Bis zu 40€ pro Person spart ihr bei Buchung über die Travel-Dealz-Flugsuche oder Idealo, wenn ihr per Sofortüberweisung zahlt.

Wichtig: Achtet unbedingt bei der Buchung auf den angezeigten Flugzeugtypen! Außerdem solltet ihr bedenken, dass es jederzeit einen Aircraft Change geben kann und ihr dann doch mit der European Business Class vorlieb nehmen müsst! Das ist zwar unwahrscheinlich, aber nie ganz ausgeschlossen.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt. Bei den meisten Star Alliance-Vielfliegerprogrammen werden euch 100% der Enfernungsmeilen gutgeschrieben. Bei Miles&More könnt ihr für den Hin- und Rückflug nach Tel Aviv (nonstop) mit einer Gutschrift von 3.500 Statusmeilen rechnen; die Prämienmeilen werden umsatzbasiert vergeben.

  • 5.610 bei Air China PhoenixMiles
  • 5.610 bei LATAM Pass
  • 4.360 bei Singapore KrisFlyer
  • 3.490 bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 3.490 bei Aegean Miles+Bonus
  • 3.490 bei Avianca LifeMiles
  • 3.490 bei Ethiopian ShebaMiles
  • 3.490 bei Asiana Club
  • 3.490 bei Air India Flying Returns
  • 3.490 bei TAP Miles & Go
  • 3.490 bei South African Voyager
  • 3.490 bei SAS EuroBonus
  • 3.490 bei United MileagePlus
  • 3.490 bei Copa ConnectMiles
  • 3.490 bei EgyptAir Plus
  • 3.490 bei Thai Royal Orchid Plus
  • 3.490 bei EVA Infinity MileageLands
  • 3.490 bei Miles & More
  • 2.440 bei ANA Mileage Club
  • 1.740 bei Air Canada Aeroplan
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Die Swiss European Business Class vs. Langstrecken-Buisness

Innerhalb Europas bietet Swiss im Punkt Komfort normalerweise nur einen freien Mittelsitz im Vergleich zur Economy Class an. Außerdem darf man in den ersten Reihen sitzen. Die Sitze und auch der Sitzabstand sind ansonsten identisch.

Dafür ist im Vergleich zur Economy Class der Service deutlich umfangreicher. Mittlerweile bekommt man zwar kein Glas Champagner noch während des Boardings in die Hand gedrückt (am Platz liegt jetzt nur eine Flasche Wasser), dafür gibt es nach dem Start Getränke, dann auch Champagner und in richtigen Gläsern, und je nach Flugdauer ein warmes Gericht oder einen Snack.

Die Hauptvorteile bestehen durch die Mitnahme von zwei Handgepäckstücken bis 8kg, zwei Aufgegepäckstücken bis 32kg und natürlich dem Zugang zur Business Class Lounge. Außerdem darf man den Priority Check-in + Priority Boarding nutzen und kann einen Sitzplatz kostenlos reservieren.

In der Langstrecken-Business-Class unterscheidet sich vor allem der Sitz und die Anordnung: Ihr könnt jeden Sitz in ein vollständig flaches Bett verwandeln und habt insgesamt deutlich mehr Platz. Eine Bewertung der Swiss Business Class im Airbus A340 (allerdings auf Lang- statt Mittelstrecke) findet ihr bei Travel-Dealz.eu.

Quelle: Flynous

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (30)

  1. Super Preis, gebucht für 2 Nach Kuwait für 630 Euro ab Basel, bei Lufthansa kostet der Flug 6000 Euro. Besteht die Gefahr das der Flug storniert wird von Seiten Opodo? Kann ja nicht so günstig gewollt sein?

    Antwort

  2. Wahnsinns Preis auch Riyadh gebucht, den Preis bekommt man ja nicht mal im der Eco 😅 e-tickets wurden umgehend ausgestellt. Besteht denn die Gefahr dass es noch Storniert werden kann seitens LH?

    Auf jeden Fall Danke liebes Travel-Dealz Team 👍😊

    Antwort

    • Recht unwahrscheinlich, aber es schadet sicher nicht, noch ein, zwei Wochen mit etwaigen Folgebuchungen zu warten.

      Antwort

  3. Sorry! Über ein anderes OTA hat es problemlos geklappt. Die Tickets sind ausgestellt. ZUR-RUH für 330 p.P. In Business, es ist ein genialer Preis. Vielen Dank an travel-dealz!

    Antwort

  4. ZUR-RUH ist ein OTA Glitch. Bei opodo kommt man bis zum Punkt der Bezahlung, dann verändert sich der Preis von 330 auf ca.2500 p.P. Schade!

    Antwort

  5. Welche Lounge darf man in Tel Aviv nutzen und hat man es durch Business etwas bequemer bei Ein-/Ausreise?

    Antwort

    • Die Dan Lounge Concourse B und C. Sonderbehandlung bei der Ein/Ausreise gibt es wohl nicht.

      Antwort

  6. Ich bin im August von Tel Aviv in der Business Class von Tel Aviv nach Zürich im A330 geflogen und kann Swiss nur empfehlen. Service und Flugerlebnis waren super. Leider war der Flug mit 3,5 Stunden sehr kurz. Guter Einstieg, um Business Class mal zu testen…

    Antwort

  7. Hallo Peer, ich habe eine Frage: wenn ich kaufe Tickets für 2 Personen, aber fliegt zum Schluss noch eine – ist das ein Gefahr, dass Return Flug für beide storniert wird? Danke!

    Antwort

    • Das sollte kein Problem sein. Aber noch sinnvoller wäre es aber natürlich, wenn du jemanden findest, der mitfliegen will.

      Antwort

  8. Gerade 4 Tickets für mich und meine liebsten klar gemacht. Super Preis – leider ist die Flugzeit für den coolen Deal viel zu kurz 😉

    Antwort

      • Die Direktflüge ZRH-TLV stehen eigentlich fast durchgängig mit A330/340/Boeing 777 drin. Verbindungen mit A321 konnte ich bei meinen Stichproben nur wenige finden.

        Am besten über Google Flights suchen, dann wird der Flugzeugtyp direkt angezeigt

        Antwort

  9. Ich habe direkt ab Zürich gebucht für EUR 310.- pro Person. Die Tickets sind mittlerweile ausgestellt und die Sitzplätze sind reserviert. Vielen herzlichen Dank für den Hinweis.

    Antwort

  10. Da allerdings über CDG geflogen werden muss, ist das ein absolutes NoGo.

    Never again dieser Flughafen.

    Antwort

    • Klappt sonst auch von z.B. Nizza zum ähnlichen Preis, wenn man CDG um jeden Preis vermeiden will

      Antwort

  11. MileagePlus Sweetspot: 35.000 Meilen von TLV-ZRH-IST-MLE (oder CMB), Business Class, man bekommt die Verbindung auch mit der 777, also 2x langstrecken business class

    Antwort

    • Hallo,

      gibt es dazu weitere Details? Bei UA direkt buchen? Segmente einzeln auswählen?

      Danke 🙂

      Antwort

      • Segmente einzeln aussuchen geht afaik nicht. Sollte aber, wenn verfügbar, auch so in der Award-Suche angezeigt werden. Verfügbarkeiten sind aber relativ dünn.

        Antwort

  12. Hey Johannes,
    danke für den tollen Hinweis.
    Mit einer 777 wird Tel Aviv aber nach meiner Info (leider) nicht angeflogen.. Man muss immer eher aufpassen, dass man keinen A321 erwischt (merkt man allerdings spätestens bei der Sitzplatzwahl).

    Antwort

    • Ich finde in der Matrix und Google Flights noch unzählige Verbindungen mit einer Boeing 777, u. a. täglich im Mai 2019.

      Antwort

  13. Wie hast du die Meilen kalkuliert? Würden nicht alleine die Segmente Paris – Zürich und Zürich – Paris je pauschal 2000 Meilen bringen?

    Antwort

  14. Scheinbar handelte es sich bei den Flex Tickets um einen Fehler (daher vermutlich auch nur in P), denn aktuell sind die Preise als Saver Tickets gelistet.

    Aufpassen: Dadurch fällt natürlich die Option der Umbuchung und Stornierung weg!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.