Sydney für 2.160€ in der ANA Business Class von Amsterdam

ANA Business Room 1

Ab Amsterdam geht es mit der Star Alliance Business Class für rund 2.150€ nach Sydney, Australien und wieder zurück. Besonders interessant ist diesmal die Möglichkeit, sämtliche Langstrecken mit All Nippon Airlines (ANA) abzufliegen.

Auf der Strecke von Frankfurt nach Tokio steht sogar teilweise die neue Business-Class-Suites The Room im Flugplan. Das kann sich bis 2021 natürlich noch ändern, aber wäre definitiv ein Highlight.

Achtung

Es wird voraussichtlich noch einige Monate lang nicht möglich sein, Reisen nach Australien zu unternehmen. Nach aktuellem Stand ist die Öffnung für den internationalen Tourismus für Herbst bis Jahresende 2020 vorgeshen. Das ist aber nur eine vorsichtige Prognose und kann sich jederzeit noch nach hinten schieben.

Da die Flüge über die Lufthansa-Seite gebucht werden, finden für Änderungen die von Lufthansa publizierten Umbuchungsregeln Anwendung. Ihr könnt die Reise demnach auf Wunsch bis Dezember 2021 verschieben, müsst dann aber die Tarifdifferenz tragen. Vermutlich wird sie zu diesem Zeitpunkt dann mehrere hundert bis tausend Euro betragen.

AMS SYD 2154
ANA Business Class von Amsterdam nach Sydney für 2.154€

Zunächst fliegt ihr mit Lufthansa oder Austrian zu einem der Hubs in Frankfurt, München oder Wien. Die Langstrecken erfolgen dann mit Boeing 777 oder Boeing 787. Ihr könnt auch mit der Lufthansa fliegen, allerdings würden wir euch zu ANA raten – dort gibt es einfach das bessere Produkt. Hier eine Bewertung der ANA Business Class im Drealiner:

Die neue ANA Suite ist nach aktuellem Stand auf der Verbindung von Frankfurt nach Haneda eingeplant. Aber auch in den anderen Flugzeugen erwartet auch ein zeitgemäßes Business-Class-Produkt mit Lie-Flat-Sitzen.

Anreise nach Amsterdam

Der internationale Flughafen Amsterdam Schiphol ist eines der größten Drehkreuze Europas und Heimatbasis von KLM. Angeboten werden Direktverbindungen in jede Ecke Europas, aber auch unzählige Langstrecken nach Nord- und Südamerika, Afrika, in den Nahen Osten und nach Asien.

Amsterdam ist besonders von Westdeutschland aus recht gut mit dem Auto zu erreichen. Die Fahrt von Köln dauert beispielsweise um die 3 Stunden.

Auch mit der Deutschen Bahn seid ihr nicht viel länger unterwegs. Mit dem Sparpreis Niederlande könnt ihr ab 18,90€ nach Amsterdam reisen. Bucht das Ticket am besten direkt bis Schiphol (Airport), dann spart ihr euch eine separate Fahrkarte zum Flughafen. Alternativ kommt ihr auch mit dem Flixbus preiswert nach Amsterdam.

Falls euch die Anreise mit Bahn oder Auto zu lange dauert, könnt ihr natürlich auch einen Zubringerflug buchen. Alleine KLM fliegt zehn deutsche Flughäfen an, dazu kommen verschiedene Optionen mit z.B. Lufthansa, Swiss, Eurowings oder Easyjet. Eine Übersicht aller Flugverbindungen nach Amsterdam findet ihr in der englischsprachigen Wikipedia oder bei Flightradar24. Buchen könnt ihr die Flüge dann z.B. über die Travel-Dealz-Flugsuche.

→ Alle Dealz mit Abflug von Amsterdam

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 17. Juni 2020 für Abflüge bis 28. Februar 2021. Der Rückflug kann auch später erfolgen.

Der Mindestaufenthalt beträgt sechs Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr laut Tarif drei Monate am Reiseziel verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mit Hilfe von Google Flights (Anleitung) oder über die Lufthansa Bestpreissuche. Buchbar sind die Flüge dann ausschließlich auf der Lufthansa-Website.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse P ausgestellt. Die Meilengutschriften sind ganz ordentlich, vor allem bei SAS Eurobonus, United MileagePlus und Aegean Miles+Bonus. Für die ANA-Flüge nach Sydney erhaltet ihr dann Meilen wie folgt:

Mileage calculation is currently unavailable.

Gutscheine auf Hotels

Bei Hotels sollte man sich nicht nur auf den günstigsten Preis verlassen sondern besonders Gutscheine und Aktionen nutzen. Hier eine aktuelle Übersicht über Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: © ANA

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

    • Peer sagt:

      Anscheinend aber nur max. 24 Stunden, ein „richtiger“ Stopover treibt den Preis um 400€ nach oben. Dennoch nicht verkehrt für einen kurzen Aufenthalt in Tokio. 🙂

  1. Nico sagt:

    Ein unschlagbarer Deal. 33.520 Punkte bei SAS EuroBonus. Dann braucht man nur noch einen weiterenFlug mit ungefähr 12.000 Punkten, was leicht zu erreichen ist und man hat dort bei SAS den Gold Status und somit auch bei Miles&More den Gold Status. Bei SAS EuroBonus braucht man nämlich nur 45.000 Punkte und nicht 100.000 wie bei Miles&More, Star Alliance sei dank.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen