Australien ab 610€ mit China Southern von Amsterdam (inkl. Gepäck)

Australien

Mit China Southern geht es von Amsterdam aus für einen recht fairen Kurs nach Australien. Ab 610€ (579€ mit Mastercard) könnt ihr inklusive Aufgabegepäck nach Sydney oder Melbourne fliegen.

Auf dem Hin- und Rückflug gibt es jeweils einen Stopp in China und die Flugzeiten sind insgesamt relativ gut. Verfügbarkeiten gibt es für Reisen von März bis Juni sowie im September 2024 (je nach Ziel abweichend). Gabelflüge sind möglich.

Mit Abflug von Frankfurt geht es übrigens bei 741€ los.

Info

Für die Einreise nach Neuseeland und Australien bestehen keine Covid-Beschränkungen mehr. Für Australien wird aber ein (kostenloses) Visum benötigt.

Umbuchungen sind gegen eine Gebühr von 150€ möglich. Die etwaige Tarifdifferenz fällt aber an und bei Buchung über Drittanbieter können zusätzliche Gebühren anfallen.

Zur Suche und Buchung könnt ihr auch einfach folgendes Formular verwenden und euch zu diversen OTAs bzw. zur Airline weiterleiten lassen. Beachtet, dass es je nach Ziel nur zwischen März und Juni sowie im September 2024 Verfügbarkeiten gibt. Diese haben wir grün markiert:

mfqap
Amsterdam – Melbourne ab 610€ mit China Southern

Geflogen wird stets mit Maschinen des Typs Boeing 787 bzw. Airbus A350 via Guangzhou. Die Beinfreiheit liegt bei soliden 81 Zentimetern.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist der günstige Tarif nach Australien bis zum 25. März 2024 buchbar. Er gilt für Flüge in diesem Zeitraum:

  • März bis Juni sowie September 2024

Der Mindestaufenthalt beträgt sechs Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag. Maximal dürft ihr laut Tarif drei Monate am Zielort verbringen. Zur Terminsuche nutzt am besten Google Flights (Anleitung).

Direkt bei China Southern gibt es Tickets ab 630€. Für die Buchung zum besten Preis übertragt die gefundenen Termine zu idealo bzw. zu Kayak. Klickt dort am besten erst einmal auf x Angebote -> Preis-Details anzeigen, um den günstigsten Preis je nach Zahlungsmittel aufzulisten. Stopover sind möglich, der Preis steigt dadurch aber deutlich.

Meilen

Buchungsklasse auf der Langstrecke ist N. Ihr erhaltet Meilen wie folgt für das Beispielrouting Amsterdam-Guangzhou-Sydney und zurück:

  • 8.286 Meilen bei CSA OK Plus
  • 5.180 Prämienmeilen + 44 XP bei Flying Blue
  • 5.180 Prämienmeilen bei Vietnam Airlines Lotusmiles
  • 5.180 RDM + 1.036 MQD bei Delta SkyMiles
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.
Warnung

Ab 1. April 2024 gibt es bei Flying Blue keine XP mehr für Flüge mit China Southern. Mehr dazu hier.

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Photo by David Clode on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (12)

  1. FlowerForest sagt:

    gibt es irgendwelche safety risiken beim umstieg in China?

  2. Achim sagt:

    Bei Flights lassen sich keine Verfügbarkeiten im September finden.
    Beim spielen im Idealo Kalender auch nicht. Hat einer einen Tip für mich ?

  3. Peter Steger sagt:

    Was kostet ein Upgrade auf Business class nach Melbourne?

  4. Linda sagt:

    Kannst du etwas darüber berichten wie der Umstieg in CAN ablief?

  5. Anton Ymous sagt:

    Erfahrungen mit CZ durchweg positiv dieses Jahr, auch mit kleinen Kindern. Hard und soft product überzeugend, Preis/Leistung bei guten Angebotspreisen unschlagbar. CAN ist zwar langweilig , aber modern. Lounge mit PP möglich .

  6. Gennadiy Koltun sagt:

    Gibt es Erfahrungen mit der airline?

  7. Reto sagt:

    Es sei der Hinweis erlaubt, dass diese Fluggesellschaft über russisches Territorium fliegt und der Flugpassagier dadurch Flugsicherungsgebühren und Überfluggebühren an Russland zahlt.

  8. Wurstsemmel sagt:

    Gibt/gab es nicht als Ausnahme noch Einreisebeschränkungen/Test o.ä. Schnickschnack bei Flügen via China?

    • Peer sagt:

      Beim Transit nichts mehr. Für die Einreise nach China muss man theoretisch noch einen Covid-Selbsttest machen, der aber wohl nicht mehr kontrolliert wird.

  9. Christian sagt:

    Sowas für Februar bis April wäre ein Traum.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen