American Express Blue Card: Kostenlose Amex inkl. 35€ Startguthaben

Kirschblüte Altstadt Bonn 2017

American Express ist für Kreditkarten mit viel Leistung bekannt. Es gibt mit der Payback Card und der Blue Card aber auch zwei dauerhaft kostenlose Kreditkarten (ohne jährliche/monatliche Gebühren). Die Blue Card ist zwar keine besonderes gute Reisekreditkarte, so könnt ihr aber von attraktiven Amex Offers profitieren und gegen eine Gebühr von 30€ pro Jahr eure ersten Punkte bei Membership Rewards sammeln.

Aktuell erhaltet ihr außerdem 35€ Startguthaben und falls ihr euch für die Teilnahme an Membership Rewards (30€ pro Jahr) entscheidet, zusätzlich 5.000 Punkte:

Tipp #1: Falls ihr bereit seid eine geringe Jahresgebühr zu zahlen und das Startguthaben & die Willkommenspunkte nicht so locken, ist die American Express BMW Card wahrscheinlich die bessere Alternative. Dort entfällt die Jahresgebühr in Höhe von 20€ ab 4.000€ Umsatz und die Mitgliedschaft zu Membership Rewards ist bereits inklusive! Allerdings könnt ihr keinen Punkte-Turbo aktivieren.

Tipp #2: Habt ihr bereits eine American Express Kreditkarten, wo die Teilnahme an Membership Rewards enthalten ist (Platinum, Gold, Green, BMW), müsst ihr nicht noch einmal extra für die Teilnahme mit der Blue Card bezahlen. Ihr könnt also auch mit den Umsätzen der Blue Card, Punkte sammeln. Es ist auch ohne Probleme möglich mehrere Amex Karten zu besitzen.

Die Karte richtet sich an Einsteiger, die von der Jahresgebühr der Gold Card in Höhe von 144€ abgeschreckt werden oder für die sich die Versicherungen nicht auszahlen. Für 30€ pro Jahr habt ihr zudem eine vollwertige American Express Kreditkarte mit der ihr pro 1€ Umsatz = 1 Membership Rewards Punkt sammeln könnt und zu Vielflieger- & Hotelbonusprogramme übertragen könnt.

Hier alle Vor- und auch die Nachteile im Detail:

  • Dauerhaft kostenlos: Die American Express Blue Card ist dauerhaft ohne monatliche oder jährlichen Gebühren. Selbst wenn sie nur in der Schublade liegt, fallen keine laufenden Kosten an.
  • 35€ Startguthaben: Aktuell bekommt ihr zudem 35€ Startguthaben. Das Angebot müsst ihr nach erfolgreicher Kartenaktivierung in eurem Online-Kartenkonto in eurem Amex Offers-Bereich aktivieren. Die 35€ werden euch dann nach dem ersten erfolgreichen Kartenumsatz (mind. 1€) innerhalb von 4 Wochen gutgeschrieben.
  • Punkte mit Umsätzen sammeln möglich: Für 30€ pro Jahr (2,50€/Monat) könnt ihr an dem Bonusprogramm Membership Rewards teilnehmen. Dann sammelt ihr pro ausgegebene Euro, einen Punkt. Mit dem Turbo (15€ jährlich) sammelt ihr sogar 1,5 Punkte je Euro. Die gesammelten Punkte könnt ihr anschließend zu vielen Vielflieger- und Hotelbonusprogrammen übertragen. Alternativ könnt ihr sie auch gegen Sachprämien und Gutscheine z.B. von Amazon einlösen.
  • 5.000 Punkte bei Teilnahme an Membership Rewards: Zudem erhaltet ihr für den Abschluss der Membership-Rewards-Mitgliedschaft einmalig 5.000 Punkte als Willkommensbonus. Die Punkte könnt ihr z.B. in einen 25€ Amazon-Gutschein oder in 4.000 Meilen umwandeln.
  • Amex Offers: Von American Express & Partnern gibt es regelmäßig Incentives. Kauft ihr bei einem Partner (viele Geschäfte, Hotelketten, Airlines…) ein und erfüllt einen bestimmten Mindestumsatz (meistens 20-100€) gibt es ein Cashback auf euer Kartenkonto z.B. 20€ Gutschrift ab 100€ Umsatz. Für die Amex Offers müsst ihr euch einzeln im Online-Kartenkonto oder in der Amex App registrieren. Hier findet ihr eine Übersicht über aktuelle Amex Offers Angebote.
  • Echte Kreditkarte: Ihr erhaltet einen Verfügungsrahmen und einmal pro Monat eine Abrechnung, die per Lastschrift von eurem Girokonto abgebucht wird. Damit sollte es problemlos möglich sein, einen Mietwagen zu buchen. Dort wird meistens eine echte Credit Card als Sicherheit verlangt.
  • Partnerkarte inklusive: Auf Antrag (auch direkt bei der Beantragung der Hauptkarte möglich) könnt ihr eine Zusatzkarte z.B. für Partner/in kostenlos erhalten. Jede weitere Zusatzkarte kostet faire 10€ pro Jahr.
  • Mehrere Amex möglich: American Express limitiert die Anzahl der Karten pro Kunde nicht. Es ist problemlos möglich neben einer Blue Card auch eine Gold oder Platinum zu beantragen. Außerdem schließt euch der Besitz der Blue Card nicht von anderen Neukundenaktionen aus.
  • Ersatzkarte kostenlos: Eine Ersatzkarte, z.B. bei Verlust, wird euch weltweit kostenlos zugestellt.
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung inklusive: Verunglückt ihr in einem öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Flugzeug, Zug) und habt die Fahrt mit der American Express Card bezahlt, bietet die Karte dafür einen Versicherungsschutz mit einer Versicherungssumme von bis zu 100.000€.
  • Kontaktlos bezahlen: Mit der Kreditkarte könnt ihr kontaktlos bezahlen, für Beträge bis 50€ sogar ohne Eingabe einer PIN.
  • Apple Pay: Ihr könnt die Blue Card in der Wallet auf eurem iPhone hinterlegen und so auch ohne physische Karte und ohne PIN kontaktlos mit eurem Smartphone bezahlen.

Jeder Kreditkarte hat auch Nachteile, über die man Bescheid wissen sollte:

  • Hohe Auslandsgebühren: Zahlt ihr mit der Kreditkarten in Fremdwährungen, d.h. alles außer Euro, werden dafür 2% Fremdwährungsgebühr fällig. Auf Reisen kann das schnell teuer werden. Hier lohnt sich eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren mehr.
  • Hohe Gebühren für Bargeld: Wollt ihr Bargeld mit eurer Blue Card abheben, zahlt ihr dafür 4% aber mindestens 5€ pro Vorgang. Definitiv kein Schnäppchen. Außerdem muss man die Karte für das Abheben von Bargeld freischalten lassen (das kann Amex auch ablehnen).
  • Sollzinsen: Solltet ihr eure Kreditkartenabrechnung nicht rechtzeitig bezahlen, werden dafür Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz fällig. Das kann schnell teuer werden (ist aber gleichzeitig viel günstiger als bei Kreditkarten anderer Banken, dort sind 10-15% keine Seltenheit). Solange eure Abrechnung per Lastschrift monatlich erfolgreich von eurem Girokonto abgebucht wird, braucht ihr euch allerdings keine Gedanken zu machen.
  • Kein Google Pay: Aktuell unterstützt American Express ausschließlich Apple Pay und kein Google Pay. Wann und ob das kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.

An Membership Rewards teilnehmen

Wenn ihr für 30€ pro Jahr an Membership Rewards teilnehmen wollt, könnt ihr das direkt beim Kartenantrag im Schritt Zusammenfassung erledigen. Dort einfach den Haken bei Membership Rewards Programm setzen:

amex blue membership rewards teilnahme

Fazit

Die American Express Blue Card eignet sich gut als Einstieg in die Welt der American Express Kreditkarten. Man kann so ohne großen finanziellen Einsatz erste Membership Rewards Punkte im Alltag sammeln und selber entscheiden, ob man später, z.B. bei einer Aktion mit attraktivem Willkommensbonus, auf die Gold- oder sogar Platinum Card wechseln.

Trotzdem sollte ihr euch überlegen nicht doch auf den Willkommensbonus zu verzichten und für 20€ pro Jahr (entfällt ab 4.000€ Umsatz pro Jahr) die American Express BMW Card zu beantragen. Ihr könnt aber auch beide Karten gleichzeitig besitzen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Unterschiede gibt es zur Payback American Express?

Bei der Payback American Express Card sammelt man, wie der Namen schon verrät, Payback Punkte statt Membership Rewards Punkte. Sicherlich nicht uninteressant, aber der Vorteil der Membership Rewards Punkte liegt in ihrer Flexibilität. Ihr könnt sie zu vielen Bonusprogrammen übertragen, sogar zu Payback. Außerdem hat man mit der Blue Card Zugriff auf die attaraktiven Amex Offers.

Wann lohnt sich eine Green Card gegenüber der Blue Card?

Die Green Card oder original American Express Card ist erst ab 9.000€ Umsatz pro Jahr beitragsfrei, aber dafür ist die Membership-Rewards-Mitgliedschaft auch in der Jahresgebühr in Höhe von 55€ inklusive. Eine bessere Alternative ist hier die American Express BMW Card.

Wann lohnt sich eine Gold Card gegenüber der Blue/Green Card?

Die Vorteile der Gold Card gegenüber der Blue/Green Card liegen vor allen bei den Reiseversicherungen. Außerdem erhält man einen hohen Willkommensbonus und inoffiziell entfällt die Jahresgebühr in Höhe von 144€ (12€/Monat) ab 10.000€ Umsatz pro Jahr.

Wann lohnt sich eine Platinum Card?

Die American Express Platinum Card spielt mit 660€ Jahresgebühr in einer anderen Liga und die Hauptvorteile gegenüber der Gold Card sind der Loungezugang für bis zu 4 Personen, Hotelstatus und Versicherungen.

Muss ich für die Teilnahme an Membership Rewards bezahlen, wenn ich bereits eine andere Amex Karte besitze, wo die Teilnahme inklusive ist?

Nein, die Mitgliedschaft ist nur einmal pro Person notwendig und wenn die Teilnahme bereits über eine andere Karte inklusive ist, könnt ihr auch mit der kostenlosen Blue Card Punkte mit euren Umsätzen sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (2)

  1. Ramona Bachmann sagt:

    Hallo, hatte im Oktober über Elumbus 6 Direktflüge mit Delta von Berlin nach New York gebucht. Der Hinflug sollte am 21.06. erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt flog Delta nicht mehr von Berlin. Von Elumbus habe ich keine Information zu den annullierten Flügen erhalten. Habe dann bei Elumbus eine Woche vor dem Flugtermin die Erstattung beantragt per Mail beantragt und eine Erinnerung mit Fristsetzung 14 Tage versandt. Außer eine automatische Eingangsbestätigung bisher keine Reaktion. Schriftlich oder telefonisch erreicht man Elumbus nicht. An Delta kann ich mich auch nicht wenden, da die Buchung über KLM und Air France erfolgte. Kann mir jemand einen Rat geben, was ich unternehmen kann. Eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht.
    Für eure Hilfe vielen Dank im voraus

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen