American Express Green Kreditkarte: 1. Jahr gratis + 5.000 Punkte on top

Insgesamt gibt es vier verschiedene American Express Kreditkarten mit jeweils unterschiedlichen Leistungen. Nachdem ich die Gold und Platinum Card schon auseinander genommen habe, schauen wir uns heute die American Express Green Card an. Genau wie die Gold Card ist auch die Green Card im ersten Jahr kostenlos. Danach schlägt sie mit nur 55€ statt mit 140€ Jahresgebühr wie bei der Gold Card zu buche und ab einem Jahresumsatz von 4.000€ entfällt sie komplett. Trotzdem gibt es für den Abschluss 5.000 Membership Rewards Punkte und man erhält für jeden 1€ Umsatz einen Punkt:

Zum Deal ›

American Express Green Kreditkarte

Vorteile

  • 5.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensgeschenk, wenn man in den ersten drei Monaten mind. 1.000€ mit der Karte umsetzt. Die Aktion läuft aktuell bis zum 31. Dezember 2017.
    Die 5.000 Punkte lassen sich in z.B. 4.000 Topbonus Meilen oder Alternativ einen 25€ Amazon Gutschein umwandeln.
  • 1. Jahr kostenlos: Im ersten Jahr entfällt die Jahresgebühr in Höhe von 55€ oder 5.500 Membership Rewards Punkten. Für 15€/Jahr gibt es sogar 1,5 Punkte pro 1€ mit dem Turboprogramm. Mit ausreichend Umsatz entfällt die Jahresgebühr komplett:
  • Beitragsfrei ab 4.000€ Jahresumsatz ab dem zweiten Jahr. Das erste Jahr ist generell kostenfrei.
  • Punkte sammeln: Für jeden Euro Umsatz gibt es einen Punkt bei Membership Rewards gutgeschrieben. Die gesammelten Punkte können zu vielen Bonusprogrammen z.B. Topbonus übertragen werden. Mehr dazu in diesem Artikel: Membership Rewards: Punkte mit Amex sammeln & zu vielen Bonusprogrammen transferieren
  • Teilnahme an Membership Rewards inklusive: Bei der Blue Card muss man für Membership Rewards eine Teilnahmegebühr in Höhe von 30€ bezahlen. Diese ist ab der Green Card inklusive.
  • Sixt Gold Card kostenlos
  • Versicherungen inklusive für Flug- oder Gepäckverspätungen, Gepäckverlust und verpasste Anschlussflüge, Verkehrsmittel-Unfallversicherung, …
  • Kontaktloses Bezahlen: Bei Beträgen bis 25€.
  • American Express Invites: Zugang zur American Express Lounge in der Mercedes-Benz Arena Berlin sowie zu reservierten Tickets.
  • Online-Identifizierung per webID: Kein PostIdent notwendig!

Unterschiede zur Blue- & Gold Card

Die American Express Green Card für 55€/Jahr liegt bei den Leistungen zwischen der günstigeren Blue Card für 35€/Jahr und der deutlich teureren Gold Card für 140€/Jahr. Bei allen drei Karten entfällt aber die Jahresgebühr im ersten Jahr. Doch wo liegen die eigentlichen Unterschiede?

Will man mit der Blue Card an Membership Rewards teilnehmen und pro 1€ Umsatz einen Punkt sammeln, muss man eine zusätzliche Teilnahmegebühr in Höhe von 30€/Jahr bezahlen. Zusammen mit der Jahresgebühr würde man so schon 65€ pro Jahr bezahlen.
Zusätzlich entfällt die Versicherung bei Flug- und Gepäckverspätung, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen sowie die Einkaufs-Versicherungen. Alle weiteren Leistungen sind identisch.

Mit der Gold Card ist vor allem das Versicherungspaket deutlich umfangreicher. So gibt es zusätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung, sowie einen europaweiten Kfz-Schutzbrief. Zusätzlich erhält man noch eine weltweite Boingo Hotspot-Flat kostenlos on top.

Nicht vergessen sollte man den Unterschied bei dem Willkommensbonus: Für den Abschluss der Gold Card gibt es satte 15.000 Membership Rewards Punkte aufs Konto und bei der Green Card nur 5.000 Punkte. Beides nach einem Umsatz von 1.000€ in den ersten drei Monaten. Für die Blue Card gibt es überhaupt kein Willkommensbonus.

Tipp: Die Gold Card ist im 1. Jahr beitragsfrei und es gibt 15.000 statt 5.000 Punkte. Wenn euch danach die Jahresgebühr von 140€ zu hoch ist, könnt ihr einfach ein Downgrade auf die Green oder Blue Card machen. Dafür habt ihr dann 15.000 statt nur 5.000 Punkte und könnt ein Jahr lang die besseren Leistungen testen.

Business (Green) Card für Selbstständige & Unternehmen

Für Selbstständige und Unternehmen gibt es die Green Business Card, oder einfach American Express Business Card.

Anders als bei der Kreditkarte für Privatkunden gibt es keinen Willkommensbonus. Die Karte ist aber ebenfalls im ersten Jahr beitragsfrei. Die Teilnahme am Membership Rewards Programm kostet 30€ pro Jahr zusätzlich. Ab dem 2. Jahr beträgt die Jahresgebühr 70€ und es gibt keine Befreiung ab einem bestimmten Jahresumsatz.

Für Selbstständige und Unternehmen macht es mehr Sinn die Business Gold Card zu beantragen: Es gibt einen Willkommensbonus von 15.000 Membership Rewards Punkten und es sind viele zusätzliche Versicherungen inklusive. Mehr dazu hier: Business Gold Card für Selbstständige & Unternehmen

Nachteile

Kommen wir nun zu den Nachteile:

  • 2% Auslandseinsatzgebühr: Bezahlt man mit der Amex-Kreditkarte in Fremdwährungen (alles außer Euro), fallen 2% Auslandseinsatzgebühr an. Vor allem bei Fernreise kann das teuer werden und es empfiehlt sich eine zusätzliche Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühren.
  • Bonitätsprüfung & hohe Gebühren für Bargeld am Automaten: Wollt ihr Bargeld mit eurer American Express-Kreditkarte abheben, fallen 4% und mindesten 5€ pro Vorgang an. Außerdem muss man eine zusätzliche Bonitätsprüfung durchlaufen, erst dann gibt es einen PIN für die Kreditkarte. Zusätzlich gibt es ein Limit von 1.500€/7 Tage.
  • Geringe Akzeptanz: Im Einzelhandel ist die Akzeptanz von American Express-Kreditkarten leider recht gering. Das bessert sich aktuell aber deutlich. Seit kurzem akzeptiert auch Aldi Süd und Ikea American Express Kreditkarten! Deutlich besser sieht es im Online z.B. beim Buchen von Reisen aus. Dort akzeptieren die meistens Portale American Express-Kreditkarten.
    Eine Übersicht, wo American Express Kreditkarten akzeptiert werden, findet ihr hier: Wo werden American Express-Kreditkarten akzeptiert?

Fazit

Die American Express Green Card ist die günstigste Möglichkeit dauerhaft Membership Rewards Punkte zu sammeln und zu erhalten. Zwar ist vor allem der Umfang bei den Versicherungen deutlich geringer, diese kann man aber leicht mit einer Jahresreiserücktrittsversicherung, die dann auch unabhängig vom Karteneinsatz ist, ausgleichen.

Direkt zum Antrag ›

Johannes

Ich habe 2010 Travel-Dealz gegründet und schreibe seit dem täglich über die neusten Reiseschnäppchen. Seitdem ich 17 bin, suche ich nach Wegen so günstig wie möglich zu fliegen. Mit meinem Wissen versuche ich Dir genau das selbe zu ermöglichen.
Wenn du eine Frage hast kannst du dich jederzeit an mich wenden! Schreib mir einfach eine Email an: Johannes@Travel-Dealz.de Bitte aber nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Johannes der Link zur Jahresreiserücktrittversicherung geht leider nicht mehr, kannst du ihn ggf.fixen?
    dankeeeeee

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.