Nachtzug Bregenz ↔ Wien: neuer ÖBB Nightjet ab 40€ je Richtung in Mini Cabins oder im Liegewagenabteil

Mini Cabins Nightjet neue Generation

Die ÖBB betreibt seit einiger Zeit einen Nachtzug zwischen Bregenz am Bodensee und Wien, der Hauptstadt Österreichs. Mittlerweile wurde diese Strecke auf das neue Nightjet-Wagenmaterial der 2. Generation umgestellt und Tickets könnt ihr euch dafür aktuell preiswert sichern:

Die Preise beginnen jeweils pro Richtung bei 24,90€ im Sitzwagen, ab 39,90€ im Liegewagen oder ab 69,90€ im Schlafwagen. Hervor stechen vor allem die Preise für den Liegewagen. Auch Privatabteile gibt es teils sehr preiswert: ab 139,90€ im Liegewagen. Verfügbarkeiten könnt ihr aktuell bis Anfang Dezember 2024 finden. Es gilt wie immer die Faustregel, dass die Chance auf die günstigsten Tickets höher ist, wenn ihr frühzeitig für euer Wunschdatum ein Ticket bucht.

Info

Die günstigsten Tickets buchen in den Tarif Sparschiene. Dieser erlaubt keine Änderungen und ist auch nicht stornierbar. Die Konditionen sind damit identisch zum Super Sparpreis bei der Deutschen Bahn.

Strecke

Der Nachtzug verkehrt täglich in beide Richtungen. Um 21.40 Uhr beginnt die Reise am Bregenzer Bahnhof. Nachts werden Innsbruck, Salzburg und Linz durchquert. Wien wird gegen 7 Uhr am nächsten Morgen erreicht.

In der Gegenrichtung geht es kurz vor 23 Uhr in Wien los. In Bregenz kommt ihr am Morgen gegen 8:30 Uhr an.

Durch Laden der Karte akzeptierst du die OpenStreetMap Datenschutzerklärung. Karte laden Auswahl speichern & immer OpenStreetMaps laden

Komfort

In den Nightjets der neuen Generation gibt es drei Reiseklassen:

Der Sitzwagen ist neuerdings als Großraumwagen ohne Abteile organisiert. Durchgängige Kopfstützen bieten dabei etwas mehr Privatsphäre.

Im Liegewagen gibt es nun Mini Cabins, die ein hohes Maß an Privatsphäre bieten und sich z.B. an Einzelreisende oder Paare richten. Zwei Mini Cabins auf gleicher Ebene lassen sich auf Wunsch verbinden.

Weiterhin gibt es Abteile für bis zu 4 Personen. Die ÖBB stellt Bettzeug und ein kleines Frühstück (Kaffee und Brötchen), das Bett müsst ihr aber selbst beziehen.

Im Schlafwagen finden maximal 2 Personen Platz. Die neuen comfort-Abteile verfügen über ein privates WC und eine Duschmöglichkeit auf dem Gang. In comfort-plus-Abteilen gibt es zusätzlich eine private Dusche. Ihr könnt zudem ein Frühstück à la carte wählen, wobei ihr die Erwartungen nicht zu hoch schrauben solltet. Mehr als Brötchen mit Belag ist auch hier nicht drin.

Weitere Informationen und Fotos (inkl. 360°-Ansicht) findet ihr auf der Nightjet-Website:

Suchen & Buchen

Suchen und buchen lassen sich die Nachtzug-Tickets am besten direkt auf der Nightjet-Website. Alternativ auch auf international.bahn.de (aktuell nur mit Weiterleitung von bahn.de).

Derzeit sind Fahrten bis Anfang Dezember 2024 buchbar. Der Nightjet ist ca. 180 Tage im Voraus buchbar, weitere Daten werden dann entsprechend freigeschaltet.

An weiteren Bahndeals interessiert?

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: © ÖBB / Harald Eisenberger

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (3)

  1. utz sagt:

    Seltsamerweise kann man wien – bregenz nur bis 31.7.2024 buchen, danach sagt es Ticket nicht verfügbar. In die andere Richtung kann man aber sehrwohl buchen… komisch. Ausgebucht kann es nicht sein weil der ganze August, September nicht möglich ist.

  2. Christoph sagt:

    Servus,

    wisst ihr, auf welchen Strecken der neue NJ unterwegs ist? Ich weiß, dass er im Moment zwischen Hamburg und Innsbruck / Wien fährt und offenbar ab März zwischen Wien und Bregenz, aber dabei bleibt es doch nicht? Und eine Übersicht, wann er wo fahren wird, finde ich leider nirgendwo.

    Danke euch!

    • David sagt:

      Bregenz und Hamburg, ansich erkennst du es aber an der Buchungsmaske. Es werden nur Minicabins angeboten, wo sie auch planmäßig fahren sollten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen