Dubai: Qatar Airways Business Class von Oslo ab 1.300€ (ohne Loungezugang)

Qatar Airways 787

Angebote von Qatar Airways gibt es hier bei uns auf travel-dealz.de schon seit einiger Zeit nicht mehr allzu oft. Warum? Weil die Preise in vielen Fällen mittlerweile jenseits von Gut und Böse sind. Recht interessant erscheint in diesem Zusammenhang das aktuelle Angebot des Oneworld-Mitglieds für Flüge in der Business Class von Oslo nach Dubai. Diese gibt es ab 1.300€ und Verfügbarkeiten zu diesem Preis lassen sich für Reisen im Juni und Juli 2024 finden.

Da es sich um den Light-Tarif handelt, ist kein Loungezugang inkludiert. Benötigt ihr diesen ebenfalls, bietet sich die Buchung des Classic-Tarifs ab 1.504€ an. Stopover in Doha sind ohne Aufpreis möglich und somit ebenfalls ab ca. 1.300€ buchbar. In Einzelfällen kann der Flugpreis ggf. durch höhere Steuern und Gebühren geringfügig ansteigen.

Falls ihr nicht im Hochsommer bei Temperaturen von oft über 40 Grad Celsius nach Dubai reisen wollt, so könnt ihr für insgesamt ca. 100€ Aufpreis auch zahlreiche weitere Termine im Zeitraum bis März 2025 buchen.

Info

Es gibt keine Einschränkungen bei der Einreise nach Dubai.

Laut Fare Rules sind die Tickets gegen eine Gebühr von 315 $ (~289 €)umbuchbar (im Classic-Tarif ist eine Umbuchung ohne Gebühr möglich). Für eine Stornierung werden sogar 600 $ (~551 €)berechnet. Bei einer Direktbuchung über Qatar Airways ist innerhalb von 24 Stunden eine kostenfreie Stornierung auf Kulanzbasis möglich. Bei Buchung über Drittanbieter können zusätzliche Gebühren anfallen.

Zur Buchung könnt ihr gerne das folgende Formular verwenden und euch nach Auswahl eurer Wunschdaten direkt zu Qatar Airways oder alternativ in die Kayak-Flugsuche weiterleiten lassen. Alle günstigen Termine für Hin- und Rückflüge bis max. 1.400€ (bei einem Höchstaufenthalt von 28 Tagen) haben wir für euch im Kalender unten grün markiert:

Hin- und Rückflug von Oslo nach Dubai in der Qatar Airways Business Class ab 14.799 NOK (~1.255 €)
Informationen & Tipps für Dubai

Dank Öl-Milliarden ist in Dubai eine Prunk- und Glitzerwelt entstanden die ihresgleichen sucht. Egal ob künstliche Insel oder Skifahren in der Wüste, dort ist alles möglich. Dank Emirates gibt es Nonstop-Flüge zu unzähligen Destinationen weltweit, von Europa aus kommt man selbst mit Billigfliegern in 5-6 Stunden nach Dubai.

Beste Reisezeit

Dubai erreicht im Sommer Temperaturen von bis zu 45° und selbst im Winter ist das Wetter sehr sommerlich. Die beste Reisezeit ist von November bis März, hier sind die Temperaturen vergleichsweise niedrig.

Vom Flughafen in die Stadt

Ein Taxi vom Flughafen zur Jumeirah Beach (wo sich viele Hotels befinden) kostet rund 13€ – 17€. Mit der Metro dauert die Fahrt zum Burj Khalifa etwa 20 Minuten und kostet nur 1€.

→ Alle Deals für Dubai

In der Regel fliegt ihr in einer Boeing 787 / Airbus A350 mit Lie-Flat Business Class nach Doha. Weiter nach Dubai geht es in Maschinen des Typs Airbus A350 / Boeing 777 (ebenfalls Lie-Flat / teilweise Qsuite). Bedenkt, dass der Flugplan aber auch jederzeit angepasst werden kann.

Das Segment Doha – Dubai erfolgt formal in der First Class. Das Hard Product ist aber identisch mit der Business Class. Im Light-Tarif gibt es laut Flyertalk trotz First-Class-Flug keinen Loungezugang. Wenn ihr aber den Tarif Business Classic (ab 1.504€) bucht, sollte es möglich sein, in Doha die Al Safwa First Class Lounge zu besuchen.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules gilt das Angebot für Buchungen bis zum 29. Juli 2024. Günstige Flüge lassen sich im Zeitraum von Juni bis Juli 2024 finden.

Der Mindestaufenthalt beträgt 7 Tage, maximal dürft ihr laut Tarifbestimmungen einen Monat am Zielort bleiben.

Passende Termine findet ihr sehr einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr die Flüge über den Verfügbarkeitskalender (s.o.), Kayak oder direkt bei Qatar Airways.

In diesem Zusammenhang könnt ihr auch einen Blick auf das Stopover-Programm von Qatar Airways werfen, welches wir euch bereits in einem separaten Deal vorgestellt haben:

Meilen

Die Buchungsklasse für die Flüge zwischen Oslo und Doha lautet im Classic Tarif P (R im Classic-Tarif). Da Doha – Dubai als First klassifiziert wird, lautet hier die Buchungsklasse A. Folgende Gutschriften sollten also möglich sein:

  • 13.268 Meilen bei Royal Jordanian Royal Club
  • 9.952 Prämienmeilen bei JetBlue TrueBlue
  • 9.952 Meilen bei SriLankan FlySmiLes
  • 8.886 Meilen bei American AAdvantage
  • 8.120 Prämienmeilen + 6.120 Elite Qualifying Meilen bei Alaska Mileage Plan
  • 6.042 Avios + 80 Qpoints bei Qatar Privilege Club
  • 5.568 Prämienmeilen bei Bangkok Airways FlyerBonus
  • 5.568 Meilen bei MEA Cedar Miles
  • 5.568 Meilen bei Royal Air Maroc Safar Flyer
  • 5.568 Prämienmeilen bei Oman Air Sindbad
  • 5.520 Avios + 400 Tier Points bei British Airways Executive Club
  • 5.332 Avios + 900 Elite Points bei Iberia Plus
  • 5.332 AsiaMiles + 60 Club Points bei Asia Miles
  • 5.332 Punkte bei Finnair Plus
  • 5.332 Prämienmeilen bei LATAM Pass
  • 5.332 Points + 18 Elite Points bei Malaysia Airlines Enrich
  • 5.024 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Photo by Saif Zaman ( আয়ান ) on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (13)

  1. Dani Alkadi sagt:

    Das mit dem Loungezugang ist allerdings nicht ganz richtig. Ich habe in der Safwa Lounge beim letzten mal gefragt und da hieß es: Wenn man mit einem Business Class Ticket in der Tarifklasse P unterwegs ist, dann ist normalerweise kein Loungezugang inbegriffen. Reist man allerdings innerhalb der GCC Staaten in der QR First weiter, dann erhält man trotz der niedrigsten Tarifklasse P den Zutritt zur Safwa Lounge. Dasselbe gilt für Flüge aus GCC Staaten nach Europa über DOH. Da ihr mit einem First Class Flug mit der Tarifklasse A landet, erhaltet ihr den Zugang zur Safwa Lounge ebenso und könnt vor dem Flug zurück nach D nochmal einen super Aufenthalt dort genießen.

    • Gk sagt:

      Das kann ich so nicht bestätigen, mir wurde der Zugang zur A-Lounge in Doha nicht gewährt mit dem Argument ich hätte die P-Klasse. Gebucht Langstrecke P und Doh – Dxb – Doh in A (First).

  2. Peter sagt:

    Es dürften wohl nur 68 QPoints (20+14+14+20) bei QRPC werden.
    Quelle: Eigene Erfahrung nach langer Diskussion mit QR 🙁

    • Peter sagt:

      Bzw in Lite u.U. sogar nur 56 (20+8+8+20)
      QR zieht neuerdings die Farebase des gesamten Tickets zur Rate und die fängt mit P an.

    • Tom sagt:

      So ist es. Kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen. Hat man Business gebucht, wird die First Class wie ein kostenloses Upgrade behandelt (da es ja keine Business gibt auf dem Flug) und wird punktmäßig wie Business Class gehandhabt. Fair enough, man hat ja auch nur Business und nicht First gebucht.
      Anders sieht es aus, wenn man ab London First Class fliegt. Dann sein alle Flüge First und man bekommt die Punkte entsprechend.

      • Peer sagt:

        Weißt du, ob sich das nur auf den Qatar Privilege Club oder auch auf andere Vielfliegerprogramme bezieht?

        • Tom sagt:

          Das weiß ich tatsächlich nicht, da ich mir die punkte immer beim Privilege Club gutschreiben lasse.
          Aber auch wenn First drauf steht auf dem Ticket, wird es intern wie Business bei Qatar gehandhabt. Denke die Gutschrift wird dann analog sein.
          Läßt sich sicher per WhatsApp mit dem Support klären.

          Für Platinum Member ist das Routing über Oslo trotzdem nicht interessant.
          Ich würde Eco (T) ab D nach Dubai/Abu Dhabi buchen (teilweise für 200-300 Euro one way möglich). Mit 33.500 Avios beide Segment auf Business/First upgraden (Verfügbarkeit vorab per WhatsApp anfragen).
          Als Platinum damit Zugang zur Al Safwa Lounge (vom kostenlosen Al Maha Transit Service direkt dort hinbringen lassen). Das Boarding für den Flug nach Dubai/Abu Dhabi ist dann direkt in Lounge. Transport mit dem First Class Bus oder per Audi wenn mal alleine ist direkt zum Flugzeug (fast immer Außenposition!). Funktioniert auch auf dem Rückweg, aber kein Boarding aus der Lounge, da Flug nach D ja nur Business. Wenn man nett fragt, bringen die einen aber auch mit dem Buggy zum Gate wenn es C ist :). In der Regal ist es aber A.
          Für kleines Geld ein echtes First Class Erlebnis. Funktioniert aber nur als Platinum (man darf auch einen Gast mitbringen wenn mind. Business(die es ja nicht gibt!) gebucht).
          Ich fliege nach Dubai immer über Doha mit Qatar wenn ich alleine Reise. Emirates geht zwar schneller, aber das Business Produkt ist für Alleinreisende lousy.

  3. Felix02 sagt:

    Achtung:

    Al Sawfa First Lounge wurde vor ein paar Tagen für längere Zeit geschlossen.

  4. Thomas sagt:

    Irre ich mich oder gibt es in der 787 keine Q-Suite? Fliege selbst nächste Woche mit der 787 und hatte gedacht, dass dort ein anderes Produkt verbaut ist

    • Jonas sagt:

      In der 787 gibt es auch Suiten aber keine Qsuite . Trotzdem angenehm . Ich bin damit nach Phuket geflogen . In deiner Buchung müsste dann Suite gekennzeichnet sein ! Dazu kommt noch das Qatar Airways gerne auch Suite Flüge verkauft und das Flugzeug wechselt 🤮🤮 hatte ich schon 2 mal – anstatt Qsuite die ganz alte Bestuhlung 2-2-2 . Viel Erfolg

  5. ThePrez sagt:

    Haben Sie recht. Für Business Class Fetischisten und Meilen Sammler eventuell interessanter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen