Tokio, Japan ab 1.145€ in der Ethiopian Airlines Business Class von Kairo (lange Reisezeiten)

Pagode Fuji 2h von Tokio

Von Ethiopian Airlines gibt es gerade ein preislich gutes Angebot für Business Class Flüge nach Japan. Mit Abflug von Kairo erreicht man Tokio ab 1.145€ (und bekommt dafür insgesamt rund 36 Stunden Lie-Flat Business Class). Verfügbarkeiten lassen sich für Reisen von Juli bis April 2025 finden, Hin- und Rückflug erfolgen via Addis Abeba und Seoul. Bedenkt, dass ihr für die Zubringer nach Kairo mindestens rund 210€ einplanen müsst.

Einen dicken Haken hat diese Offerte, denn auf dem Hin- und Rückweg gibt es jeweils einen 14 bis 15-stündigen Stopp in Addis Abeba. Anbieten würde es sich hier, einen Stopover einzubauen (ab 1.197€ buchbar).

Info

Gegen eine Gebühr von 200 USD sind die Tickets umbuchbar, Stornierungen kosten 400 USD.

Für die Einreise nach Japan und einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen benötigten deutsche Staatsbürger kein Visum. Weitere Informationen stellt u.a. das Auswärtige Amt bereit. Ein Visum für Ägypten gibt es on-arrival für ca. 23€.

Zur Suche und Buchung könnt ihr auch einfach folgendes Formular verwenden. Wir leiten euch dann zur Buchung direkt bei der Airline weiter. Günstige Verfügbarkeiten haben wir grün markiert:

2zjqc

Eingesetzt werden Maschinen des Typs Boeing 787 und Boeing 777. Ihr habt dabei auf allen Segmenten Lie-Flat Sitze. Die reine Flugzeit beträgt je Richtung 18 Stunden und es gibt jeweils zwei Stopp (Addis Abeba und Seoul). Mehr Informationen zum Produkt findet ihr u.a. hier.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist der Tarif buchbar ohne Ablaufdatum für Reisen zwischen Juli und April 2025. Der Mindestaufenthalt beträgt 10 Tage, maximal dürft ihr 12 Monate bleiben.

Passende Termine findet ihr sehr einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr die Flüge über Kayak oder direkt bei Ethiopian. Dafür bietet sich auch unser Kalender (s.o.) an.

Meilen

Die Buchungsklasse lautet P. Folgende Gutschriften sind demnach möglich:

  • 16.064 Prämienmeilen + 2.514 PQP bei United MileagePlus
  • 16.064 Meilen bei Asiana Club
  • 16.064 Prämienmeilen + 24.098 Statusmeilen bei Ethiopian ShebaMiles
  • 16.064 Meilen bei Thai Royal Orchid Plus
  • 16.064 Meilen bei GOL Aéreos Smiles
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: Svetlana Gumerova

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (29)

  1. Peter K. sagt:

    Schönen guten Tag in die Runde,
    ich habe den Artikel und vor allem die Kommentare mit großem Interesse gelesen und erwäge prinzipiell, von dem Angebot im Dezember gebrauch zu machen.

    Hierzu bitte ich euch nach Möglichkeit noch um Auskunft zum Aspekt des angesprochenen „Interlining“.

    Es wurde angemerkt, dass beispielsweise ein Flug mit „Turkish“ sich nach Kairo als Zubringer anbietet.
    Ich lebe im Westen von AT und könnte beispielsweise von SZG oder auch MUC fliegen, natürlich mit dem Eck über IST, aber was solls.
    Viel interessanter ist hierbei für mich, wie ich in gesetztem Falle das eigentliche „Interlining“ (ergo das durchchecken des Gepäcks zwischen den Star Alliance Mitglieds-Airlines) zustande bekomme.

    Meine hypothetisch Herangehensweise wäre also
    – 1x Buchung von CAI-NRT-CAI mit Ethiopian
    – 1x Buchung von SZG-CAI-SZG mit Turkish (Könnte auch jedwaige anderer Zubringer der Star-Alliance sein)

    unter der noch nicht näher geprüften Annahme, dass ich hierbei vernünftige Zeitliche Abstände finde.

    Damit habe ich dann 2 separaten Buchungen. Wie generiere ich danach das Interlining? Oder gibt es einen Kniff, alles unter einmal zu buchen, und trotzdem den insb. guten Ethiopian Tarif zu bekommen?

    Ich freue mich auf eure Antwort und Expertise
    Herzlichst
    Peter

    • Peer sagt:

      Das Durchchecken des Gepäcks lässt sich (leider) nur direkt am Check-in-Schalter regeln. Du musst also in deinem Fall in Salzburg die Anschlussbuchung mit Ethiopian vorzeigen und dann kann der Agent das Gepäck prinzipiell direkt bis Tokio durchlabeln.

      Das hängt aber alles immer etwas von Wollen und Können der Check-in-Agenten ab. Wenn es in Salzburg niemand hinbekommt, müsstest du ggf. doch nach Ägypten einreisen.

      • Peter K. sagt:

        Danke für die freundliche Rückmeldung Peer,
        jetzt bin ich um einiges schlauer. Mit anderen Worten wäre ich dann dem Wohlwollen eines Check-In Agent ausgeliefert.
        Nun denn, das solle ich mir dann doch gut überlegen. Wäre schön, wenn man zumindest CAI überspringen könnte und von Europa aus
        direkt via ADD den Flug in Angriff nehmen könnte.

        Beste Grüße
        Peter

    • CapitalMike sagt:

      Wie bereits von Philipp Bach und Felix Fischer erwähnt:
      Der Weg über CAI ist nichts für schwache Nerven.
      Gepäck durchchecken kann in der letzten Minute noch fehlschlagen, insbesondere auf einem kleineren Flughafen, wo solche Fälle nicht so oft auftreten.
      Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, hatte ich letztes Jahr ein Ticket BER-ZRH-ATH (mit LX und A3) und eins für ATH-JNX (A3/OA) und der CI Agent hat es technisch nicht hinbekommen, das Gepäck durchzuchecken. Auch der Verweis auf *A und das es im Vorjahr ging, sowie das Hinzuziehen eines Supervisors haben daran nichts ändern können.
      Allerdings ist ATH nicht CAI und die Schleife über Arrivals und neu Einchecken war dann auch in gut einer Stunde erledigt (bisschen Vordrängeln bei Check-in und Siko war aller auch dabei 😉. Der Flug aus ZRH hatte in ATH etwa 30 Minuten Verspätung. Ich würde sowas nicht nochmal machen. Dieses Jahr haben wir BER-ATH-PAS auf einem Ticket.

  2. Andreas sagt:

    Wie viele Miles & More Points bekommt man?

  3. Nicolas sagt:

    Mr. Felix Fischer is ABSOLUTELY RIGHT!
    Please, stop dreaming of the „dealz“ via CAI (e.g. Egypt).
    You could be 99% sure to get some / many more or less important troubles.
    Never do such an adventurous journey when traveling with your family!

  4. Rolf sagt:

    Diesen Deal ab CAI gibt es schon seit vielen Monaten. Gilt übrigens nicht nur für Tokio, sondern auch für etliche andere Destinationen.
    Interessant sind auch die Strecken innerhalb Afrikas. So kostet z.B. der normalerweise sehr teure Flug nach NOS in BC Buchungsklasse D
    gerade mal 1100. Euro.

  5. Marlon Borja sagt:

    ich hab es gerade gebucht 1466€… zubringer kostet so ca. 300-400€. Ich freue mich sehr für Februar 2025 😂 vielen lieben dank. 🇪🇬 🇪🇹🇯🇵

    • Nicolas sagt:

      „der zubringer kostet so ca. 300-400 Euro“ – bitte erläutere das Thema: Buchungsklasse, Airline, Abflugort, Umsteigezeit(en) mit den Flügen des „Haupt“-Tickets?

  6. Felix Fischer sagt:

    Der Deal ist eigentlich schon ein alter Hut. Habe die Reise im Januar gebucht, war vom 16.02. bis 05.03. unterwegs.

    1. In Addis Abeba gibt’s von Ethiopian Airlines ein Hotelzimmer gratis, wenn man mehr als 8h Layover hat.

    2. Die Lounge am ADD ist wirklich tip top, da können sich die LH-Lounges eine Scheibe von abschneiden.

    3. In Seoul muss das Flugzeug verlassen und eine Sicherheitskontrolle durchgemacht werden. Aufwand ca. 30 Minuten.

    4. Wer mit Turkish Airlines nach Cairo bzw. von Cairo zurück reist, der kann Interlining machen. Auf dem Hinweg wusste ich das leider noch nicht. Hab das nur per Zufall herausgefunden, als ich beim Check-in in Tokio gefragt wurde, ob Cairo mein Endziel sei. Mein Koffer wurde anstandslos an Turkish Airlines übergeben und bis nach Deutschland durchgecheckt. So konnte ich einfach Transit machen und Airside bleiben.

    5. In Cairo werden jeweils 25$ fürs Visum fällig. Wer kein Interlining macht, der muss sein Gepäck in Cairo neu aufgeben und braucht dafür ein Visum.

    6. Da die Buchung auf getrennten Tickets erfolgt, sollte man in Cairo genug Zeit Einplanen! Wer kein Interlining macht, dem soll gesagt sein, dass es in Cairo durchschnittlich zwei bis drei Stunden dauert, bis man durch die Immigration durch ist und seinen Koffer in der Hand hat. Durch den Zoll muss man auch, da wird gerne mal Bakschisch verlangt. Vor dem Check-In Bereich gibt es schon eine erste Sicherheitskontrolle, auch hier geht gerne nochmal Zeit drauf. Da bei Ethiopian Airlines die Gepäckannahme 50 Minuten vor Abflug endet, kann man hier schonmal ins Schwitzen kommen! Unter 5h Umstiegszeit ist Kamikaze!

    7. Günstige Flüge, um nach Cairo bzw. von Cairo weg zu kommen, Landen und Starten meist in der Nacht. Ethiopian Airlines fliegt um 2:20 ab und kommt um 1:20 an. Hier verweise ich auf Punkt 6!

    8. Ethiopian Airlines fliegt von Terminal 3 ab. Mit eurem Zubringer solltet ihr also auch in Terminal 3 ankommen. Transit ohne Einreise mit Terminalwechsel ist ein riesen Aufwand und funktioniert nicht immer. Terminalwechsel mit Einreise dauert nochmal gut 1h.

    9. Es kann sein, dass die Boardingpässe für den Abflug ab Cairo nicht digital ausgestellt werden können. Wer Interlining und Transit macht, der könnte ein Problem bekommen, denn im Transitbereich gibt es nur einen Schalter von Egypt Air. Ob die da Boardingpässe für Turkish, Lufthansa, ITA oder Aegean ausstellen können, weiß ich nicht. Ohne Boardingpass kommt ihr nicht durch den Transitbereich und müsst Einreisen. Die Lounge in ADD konnte mir auf der Rückreise einen Boardingpass für den Weiterflug ab Cairo mit Turkish ausstellen.

    Ich fand die Reise mit Ethiopian Airlines super! Ich kann das jedem empfehlen! Hartprodukt ist in Relation zum Preis sehr gut, Boardpersonal ist sehr freundlich und kompetent. Das Gratis-Hotel in Addis Abeba war toll! Aber zum Thema Cairo sollte man einiges wissen, sonst kann man böse auf die Schnauze fallen!

    • utz sagt:

      Klingt nach einem echten Horrortrip…

      • CapitalMike sagt:

        Absolut.
        Ich hatte dieses Jahr einen absoluten Horrortrip mit AA in westlichen Gefilden, der mich nicht nur 1,5 Tage Urlaub und jede Menge Nerven, sondern auch gut EUR 1500 extra gekostet hat, um die Situation zu retten. Und das alles nur, weil in MIA Gewitter war.
        Nicht auszudenken, was auf so einem Trip über CAI und ADD alles passieren könnte. Und ob der Support von ET bei Unregelmäßigkeiten besser ist, als der von AA, wage ich zu bezweifeln.
        Mitten in der Nacht in CAI auf getrennten Tix umsteigen, was nach dem sehr interessanten Bericht von Felix Fischer schon mal bis zu 5h in Anspruch nehmen kann, wäre dann schon ein Knockout Kriterium für mich.

        • Felix Fischer sagt:

          Also der Support von ET war jetzt nicht besser oder schlechter als bei anderen Airlines. Und mit Interlining reichen in CAI auch 1:30h zum Umsteigen, sofern man in Terminal 3 ankommt.

          Ich will das Angebot hier nicht promoten oder so, ich bekomme ja kein Geld dafür! 😀
          Aber ich war positiv überrascht von ET und dem ganzen Trip!

      • Flo sagt:

        für mich auch. Das kann man evtl. als Student machen, wenn Zeit keine Rolle spielt, aber bei begrenzten Urlaubstagen wäre es mir das sicher nicht wert, allein 5 oder 6 Tage mit dem Hin-/Rückflug zu verschwenden. Das mit der Gelbfieberimpfung habe ich mir auch schon überlegt – ganz schön doof, wenn dann bei der Immigration plötzlich danach gefragt wird…

        • CapitalMike sagt:

          @Flo: Das ist hier OT, aber Vorsicht! Auf den Strecken nach CAY wird das Impfzertifikat nicht erst bei der „Immigration“ abgefragt, sonder bei Abflug vor Boarding.
          Keine Ausnahmen! Bin mal PTP-CAY mit AF geflogen und auch auf diesem regionalen Hüpfer ganz streng! Wer kein Yellow Fever Cert hat, darf gar nicht erst einsteigen (wir hatten nur eine Nacht in CAY und weniger als 24h Aufenthalt, trotzdem unbedingt erforderlich).

      • Felix Fischer sagt:

        War tatsächlich super angenehm!
        Auf dem Hinflug hatten wir Gizeh eingeplant, so wurde der Tag super genutzt. Interlining mit Turkish Airlines hat super funktioniert, Hard- und Softproduct bei ET ist in Relation zum Preis verdammt gut!

        • Nicolas sagt:

          Mr. Fischer,
          How you can put together a several hours Economy Class flights with Turkish Airlines with whatever airline Business Class journey?
          In my humble opinion this is perfectly ridiculous!
          Nothing personal, dear Sir.

    • Barbara sagt:

      Danke für die wichtigen Ergänzungen. Machen den Unterschied zwischen Abenteuer- und Horrortrip. CAY ist kein Spaß…
      Für manche mag das Angebot ein alter Hut sein, ich kannte es nicht.

    • Philipp Bach sagt:

      Grandios, bin mehrmals ab CAI nach Kul über AMM mit RJ geflogen. CAI ist nicht ohne, wenn der Preis stimmt ist es super. Nichts für schwache Nerven, super Informativer Beitrag .
      Grüsse Philipp

  7. Max sagt:

    Bekommt man hier keine Points für Miles and More ? Die sind doch Star Alliance Mitglied.

    • Felix Fischer sagt:

      Theoretisch sollte man welche bekommen.
      Ich berichte, sobald sie gutgeschrieben sind. Hatte meine MM-Nummer bei der Buchung nicht eingetragen, daher musste ich meine Tickets nachreichen…

  8. Ron sagt:

    Ich hatte mich auch schon mit dieser Fare befasst, konnte allerdings nichts Genaues finden, wie es in Japan hinsichtlich erforderlicher Gelbfieber-Imfpung ausschaut, wenn man sich länger als 8 Stunden in Äthiopien aufhält. In Thailand ist diese Pflicht, wenn man aus einem Gelbfieber-Gebiet wie u.a. Äthiopien einreist, selbst wenn man sich über die 8 Stunden hinaus lediglich im Transit aufhält.

    Ethiopian Airlines bietet zudem ein kostenloses Stop-Over Program mit Hotelaufenthalt an, kostenloses Touristenvisum inkludiert.

  9. Andreas sagt:

    Sind auch längere Stopover in Seoul
    möglich?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen