Island: Icelandair Saga Business Class für 426€

icelandair sicht auf island
vorbei

Icelandair verkauft aktuell vergleichsweise günstige Tickets für die Saga Class zwischen Deutschland und Keflavik. Einen Hin- und Rückflug gibt es ab 426€ inklusive 2x 32 kg Gepäck. Auch im Hochsommer, also der Hauptsaison auf Island, gibt es gute Verfügbarkeiten.

DUS KEF 426 saga class
Mit der Icelandair Saga Class für nur 426€ nach Island fliegen

Die Saga Class wird offiziell als Business Class bezeichnet und ist in etwa mit der amerikanischen „Domestic First Class“ vereinbar. Für Europaflüge auf jeden Fall ein sehr gutes Produkt.

Die Saga Class von Icelandair kann man zumindest im Langstrecken-Vergleich weder als Business- noch als Premium Economy Class bezeichnen. Sie liegt irgendwo dazwischen. Es gibt zwar nur Recliner-Sitze ohne Liegefunktion, dafür sind sie aber deutlich breiter und komfortabler als normale Economy-Sitze. Zusätzlich gibt es Loungezugang, deutlich besseres Essen als in der Economy Class und die Möglichkeit, einen Stopover auf Island einzulegen.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Angebote bis zum 14. Mai 2019 für Reisen zwischen 1. Juli 2019 und 28. März 2020. Einen Mindestaufenthalt gibt es nicht und auch nach oben sind eurem Island-Trip keine Grenzen gesetzt.

Günstige Termine findet ihr über Google Flights (Anleitung) und die Verfügbarkeit ist ziemlich gut. Buchen könnt ihr dann direkt auf Icelandair.com zu Preisen ab 463€ oder günstiger über unsere Flugsuche.

Info

Filtert am besten noch vor der Weiterleitung zum OTA nach der gewünschten Zahlungsmethode. Oft ist der vermeintlich günstigste Anbieter einiges teurer, wenn ihr nicht per Sofortüberweisung zahlt.

Tipp: Direkt bei Icelandair ist es auch möglich z.B. den Hinflug in der Economy- und nur den Rückflug über Nacht in der Saga Class zu buchen.

Die Saga Class von Icelandair

Wie bereits erwähnt liegt die Saga Class von Icelandair irgendwo zwischen Premium Economy und Business Class. Ihr erhaltet Priority beim Check-in und Boarding, dürft vor dem Abflug in die Lounge und euch schon bei der Buchung einen Sitzplatz aussuchen. Neben 10kg Handgepäck dürft ihr weitere zwei Gepäckstücke mit jeweils bis zu 32 kg aufgeben.

Gleichzeitig verfügt die Saga Class aber nur über Recliner Sitze die je nach Flugzeugtyp in 2 – 2 (Boeing 757 und 737) oder 2 – 1 – 2 (Boeing 767) angeordnen sind. Diese verfügen zwar über einen größeren Pitch, lassen sich aber nicht in eine Liegeposition bringen. Mit 101 cm Sitzabstand ist dieser aber deutlich größer als in der Economy (81cm) oder Economy Comfort (84cm.

Nachfolgend passende Bewertungen:

Meilen

Gebucht werden die Flüge in der Saga Class in die Buchungsklasse A. Leider gehört Icelandair keiner Allianz an und hat nur wenige Partnerschaften. Ihr könnt direkt bei Saga Club oder bei Alaska Airlines Mileage Plan (empfehlenswerte da sehr viele Kooperationen und interessante Einlösemöglichkeiten), Finnair Plus sowie Jetblue TrueBlue Meilen sammeln. I.d.R. gibt es 100% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben.

Für einen Hin- und Rückflug von Düsseldorf nach Island erhaltet ihr folgende Meilen:

  • 4.430 bei Finnair Plus
  • 3.440 bei Alaska Mileage Plan
  • 2.750 bei Jetblue Airways
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Aktivitäten & Hotels in Island

Island liegt genau auf der Grenze zwischen der eurasischen und der nordamerikanischen Erdplatte und hat dadurch einzigartige Landschaften zu bieten. Von Fjorden über kilometerlange Gletscher, Krater und Geothermalgebiete ist für jeden etwas dabei und auch die Hauptstadt Reykjavik ist durchaus ansehnlich.

haifoss island
Wasserfall „Haifoss“ im Süden Islands

Da ihr die Reisedauer frei wählen könnt, ergeben sich verschiedene Möglichkeiten der Planung. Eine Fahrt durch den Golden Circle kann schon an einem Tag erledigt werden, für die Südküste solltet ihr mindestens eine Woche einplanen. Eine komplette Umrundung der Insel ist in zwei Wochen gut machbar, kann aber auch problemlos einen Monat füllen.

Hotels und Gasthäuser sind insbesondere an der Ringstraße einige vorhanden, in der Hauptsaison aber alle recht teuer. Es kann sich daher durchaus lohnen, z. B. erst im September zu reisen und ggf. etwas schlechteres Wetter in Kauf zu nehmen.

Mit folgenden Hotelgutscheinen könnt ihr vielleicht noch ein paar Euro sparen:

Peer hat seine Island-Erfahrungen vom Oktober 2016 in einem Reisebericht niedergeschrieben:

Mietwagen auf Island

Um den Aufenthalt auf Island flexibel gestalten zu können, empfiehlt sich die Buchung eines Mietwagens. Die Preise starten im Herbst bei etwa 30€ je Tag. Angebote findet ihr bei Happycar oder Billiger-Mietwagen.de.

Achtet aber auf die Selbstbeteiligung! Eine Buchung ohne Selbstbeteiligung kostet etwas mehr, kann euch im Schadensfall aber viel Geld sparen. Auf Island solltet ihr zudem sicherstellen dass Reifen- und Glasschäden mitversichert sind. Für Sand- und Ascheschäden bedarf es einer weiteren Zusatzversicherung.

Generell lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte, auch was das Befahren von unbefestigten Straßen angeht. Zwar ist die Ringstraße mittlerweile bis auf wenige Kilometer durchgehend asphaltiert, ihr werdet aber ziemlich sicher auch auf Schotterpisten stoßen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (4)

    • Tatsächlich scheint Toronto nur von MUC, FRA und ZRH reduziert zu sein, danke für den Hinweis.

      Mal sehen, ob sich da noch was tut. Die Informationen auf der Icelandair-Seite schließen ja auch TXL-YYZ mit ein:

      Antwort

  1. Islandair hat den Zeitraum von August 2019 auf Ende März verkürzt.
    Schade.

    Thank you for alerting us about this issue. I have contacted our marketing department and unfortunately there was an error when adding the offer to our website and the travel period was incorrect. This offer is still valid as long as purchased before October 15th however the travel has to be completed by March 31 st 2019.

    Best regards,
    Borghildur

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.