Lufthansa & Swiss First Class von Amsterdam / Paris ab 1.900€ p.P. (min. 2 Personen)

Swiss First Class Review Sitz

Swiss und Lufthansa haben mit Abflug von Amsterdam und Paris wieder interessante Partnerangebote für die First Class am Laufen. Beispielsweise geht es für 2.006€ p.P. nach Bangkok oder für ein paar Euro mehr nach Johannesburg. Ihr müsst aber Tickets für mindestens 2 Personen buchen, um diese Preise zu erzielen. Es gibt auch hier Verfügbarkeiten bis Dezember 2021.

Info

Für viele Ziele weltweit herrscht immer noch eine Einreisesperre. Wie sich die Lage die kommenden Monate entwickelt, lässt sich nicht hervorsagen. Insbesondere für Neuseeland sieht es aber tendenziell schlecht aus.

Leider sind die Tickets nicht stornierbar. Wenn ihr nicht mehr reisen könnt oder wollt, lassen sich die Tickets einmalig ohne Umbuchungsgebühr umbuchen. Allerdings fällt bei freiwilligen Umbuchungen die Tarifdifferenz an – entsprechend würde das gleiche Ticket vermutlich mehrere tausend Euro teurer. Sinnvoller wäre es dann vermutlich, die Strecke zu ändern und den Ticketpreis dort anrechnen zu lassen. Auch eine Umbuchung auf die Business Class wäre möglich.

Die Verfügbarkeit könnt ihr über unser Suchformular direkt auf swiss.com prüfen:

1 – dieses Ziel wird von der Lufthansa Group nicht direkt mit einer First Class angeflogen. Es ist dann ein zweiter Umstieg (in Asien oder Südamerika) erforderlich und das letzte Segment erfolgt in der Business Class.

Danke geht an Kalle, der uns diesen Deal via Deal melden gemeldet hat.

Auch in der Business Class gibt es übrigens sehr attraktive Preise:

Fliegen könnt ihr entweder mit der Lufthansa über Frankfurt oder Swiss über Zürich. Zu einigen Zielen ist dann noch ein Anschlussflug notwendig, bspw. von Bangkok nach Phuket oder Johannesburg nach Kapstadt. Dieser erfolgt üblicherweise in der Business Class, teilweise sogar in Eco. Hier sollte ihr bei der Buchung also etwas aufpassen.

Die innereuropäischen Zubringer erfolgen in der Business Class. Das First-Class-Erlebnis beginnt dann in Frankfurt oder Zürich, wo ihr die First-Class-Lounges oder sogar das Frankfurter First Class Terminal benutzen könnt.

Info

Die Anreise nach Amsterdam / Paris ist auf jeden Fall notwendig. Ein zustieg erst in Frankfurt oder Zürich ist nicht möglich und sorgt dafür, dass euer Ticket ungültig wird!

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Angebote laut Fare Rules noch bis zum 13. Januar 2021. Die Reisen müssen bis 15. Dezember 2021 erfolgen. Leider gibt es nicht immer Verfügbarkeiten bis Jahresende – nach Bangkok könnt ihr z.B. nur bis August fliegen.

Maximal dürft ihr drei Monate am Ziel bleiben. Der Mindestaufenthalt schwankt je nach Ziel, meist sind es aber 5 Tage oder eine Nacht von Samstag auf Sonntag.

Termine findet ihr einfach über Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr die Flüge entweder auf Swiss.com oder direkt bei der Lufthansa. Auf Lufthansa.com müsst ihr aber entweder den Zugangscode LGPARTYOF2 eingeben oder das Buchungsformular auf der Landingpage benutzen

Die First Class von Swiss

Swiss First Class Review Sitz

Swiss bietet vor allem in der Boeing 777 ein hochklassiges First-Class-Produkt. In Zürich könnt ihr die neu eröffnete First Class Lounge nutzen.

Unser Autor Dennis hat die First Class getestet:

Nachfolgend noch eine Bewertung der Lufthansa First Class in der Boeing 747-8I:

Meilen

In der First Class werden die Flüge in die Buchungsklasse A gebucht. Die Zubringer erfolgen in Buchungsklasse J. Bei Miles&More erhaltet ihr in der First Class 300% der Entfernung als Statusmeilen.

Zusammen mit dem Zubringerflug kommt ihr somit z.B. auf fast 40.000 Statusmeilen für einen Hin- und Rückflug von Amsterdam über Zürich nach Bangkok. Mit Vielfliegerstatus ab FTL sind noch mehr drin. Allerdings erfolgt die Gutschrift der Prämienmeilen bei Miles&More umsatzbasiert (4 – 6 Meilen je Euro Flugpreis).

Weitere Möglichkeiten zur Gutschrift:

  • 38.020 bei Air China PhoenixMiles
  • 37.750 bei Miles & More
  • 35.750 bei Aegean Miles+Bonus
  • 35.250 bei TAP Miles & Go
  • 35.250 bei Ethiopian ShebaMiles
  • 35.250 bei Air Malta
  • 24.900 bei Turkish Airlines Miles&Smiles
  • 24.900 bei SAS EuroBonus
  • 24.000 bei Copa ConnectMiles
  • 24.000 bei United MileagePlus
  • 24.000 bei Air India Flying Returns
  • 23.850 bei LATAM Pass
  • 23.630 bei Singapore KrisFlyer
  • 23.630 bei EgyptAir Plus
  • 18.120 bei Asiana Club
  • 18.000 bei Air Canada Aeroplan
  • 17.850 bei EVA Infinity MileageLands
  • 17.810 bei Thai Royal Orchid Plus
  • 17.810 bei Avianca LifeMiles
  • 17.810 bei South African Voyager
  • 17.620 bei ANA Mileage Club
  • 940 bei Asia Miles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (14)

  1. Stefan sagt:

    D.h. im Umbuchungsfall wäre eine Änderung der Strecke (auch Buchungsklasse? Wahrscheinlich nicht…) mit Anrechnung des Preises möglich?

    • Peer sagt:

      Die Buchungs- und selbst Reiseklasse sollte dafür unerheblich sein. Die Corona-Kulanzen sind ja mittlerweile auch in den Fare Rules hinterlegt.

      Es gibt aber demnach ein paar Einschränkungen zu beachten, zum Beispiel:

      WHEN CHANGES ARE MADE AND THE ORIGINALLY TICKETED BOOKING CLASS CHANGED THE NEW FARE MAY ONLY BE EQUAL OR HIGHER.

      Anscheinend darf der neue Tarif also nicht günstiger sein als der ursprünglich gebuchte.

  2. snowfan sagt:

    Das mit Sydney, ihr habt es echt drauf. Sensationell.

  3. Peer sagt:

    Swiss First gibt nur 200% Meilen bei Eurobonus, Lufthansa First 300% – daher die große Differenz.

  4. Florian sagt:

    Ziel: Star Alliance Gold Status
    Bisher noch kein Mitglied eines Allianz Mitglieds
    Wo lasse ich am besten Stockholm- Bangkok (First Class roundtrip) gut schreiben?

    Danke!

  5. DeniLX sagt:

    Ich habe mich für den First-Deal von ARL via ZRH nach HKG Im Juni entschieden; es soll meine erste Reise in A werden!

    Wie ist eigentlich das First-Lounge Angebot in ARL und HKG mit LX? Könnt ihr da etwas empfehlen? Ist es eigentlich möglich, in mehrere Longes zu gehen (zB in ZRH zuerst im A und dann im E?)

    Ich bi ja auch gespannt, ob die Umsteigezeit in ZRH von 45 (von HKG nach ARL) wirklich reicht…

    Danke für eure Tipps!

    • Peer sagt:

      Du kannst problemlos mehrere Lounges in ZRH besuchen. Wenn du A ankommst und E weiterfliegst, ist das auch gar kein Problem, da du ja eh vorbei kommst.

      Bzgl. der 45 Minuten dürfte es vor allem darauf ankommen, wie pünktlich der Flieger ist. Machbar ist es schon, aber ein paar Minuten Verspätung können das natürlich durcheinander bringen.

      In Stockholm dürfte es leider nur Zugang zu den üblichen SAS-Lounges geben. In Hong Kong gibt es immerhin die Singapore First Lounge.

      Auf jeden Fall wünsche ich schon mal schöne Reise. 🙂

      • DeniLX sagt:

        Vielen Dank für das Feedback; da freue ich mich schon riesig drauf. Und wenn es dann in ZRH nicht reicht, ist die Swiss dann hoffentlich bemüht, die Weiterreise zu organisieren (ok, in ZRH wäre ich ja eigentlich zu Hause *LOL*)

  6. Thorsten sagt:

    Vielleicht habt Ihr die Frage schon mehrfach beantwortet, konnte eine Antwort auf die Schnelle aber nicht finden: Partnersale – heißt das
    a) die Anzahl der Reisenden muß nur über eins liegen, oder
    b) definitiv eine durch zweit teilbare Zahl, oder
    c) müssen es genau zwei Personen sein?

    Gruß, Thorsten

  7. Wolfgang Preissler sagt:

    Hallo Peer, ich lese immer wieder mal, dass es besser sein (warum) direkt über die Airline zu buchen.
    Die aktuellen First Tarife der LH ab Italien sind je nach Ziel fast nur bei Expedia etc. zu finden. Was für Nachteile hat es, bei Internetanbietern zu buchen?
    Die Status- und Prämienmeilen von Miles&More sind doch identisch, egal wo man bucht, richtig?
    Etwas preiswerter ist es auch, doch darum geht es mir nicht. Wo sonst wäre es ein Nachteil, nicht bei der Airline zu buchen?

    Besten Dank schon im Voraus…

    • Johannes sagt:

      Hallo Wolfgang,

      die Vor- und Nachteile bei einer Buchung über OTAs haben wir hier zusammengefasst: https://travel-dealz.de/blog/onlinereisebueros-sicherheit/

      Der größte Kritikpunkt, und der Grund warum wir die Buchung direkt bei den Airlines empfehlen, ist, dass dein Ansprechpartner bei Irregularitäten immer das Reisebüro und nicht mehr die Airline ist. Heißt, wird ein Flug deutlich vor dem Abflug gestrichen oder verschoben, musst du dich an das Reisebüro wenden um auf eine Alternative umgebucht zu werden. Das kann sehr nervig sein. Wenn man sich direkt an die Airline wenden kann, sind diese meistens deutlich kulanter. Außerdem erheben alle Reisebüros zusätzliche Gebühren, zu den Gebühren die schon die Fluggesellschaft erhebt, wenn du von deiner Seite aus den Flug umbuchen oder stornieren möchtest.

  8. Sascha Gantert sagt:

    Hallo, ich versuche nun schon länger das folgende Routing, was lt Matrix für 2.009,3€ p.P. buchbar sein sollte sowohl auf der LH als auch der LX Hp zu buchen – allerdings ohne Erfolg. 02.12.18 ATH-FRA-BKK und zurück 19.12.18 BKK-ZRH-ATH . Die Preise bei LH oder LH sind exorbitant höher. Über Momondo bzw my Trip ist das Ganze buchbar. Jedoch bin ich mir unsicher, zumal Sie selber im Text oben davon abraten es dort zu buchen sondern stattdessen über die Airline. Haben Sie einen Tipp für mich? Vielen Dank und freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen