Viele Ziele in den USA ab 717€ in der Oneworld Premium Economy von Amsterdam

British Airways Neue Premium Economy

In den letzten Monaten gab es kaum noch gute Angebote für Flüge in der Premium Economy. Nun ist aber wieder ein vergleichsweise guter Oneworld-Deal von Amsterdam aufgetaucht. Interessant sind dabei vor allem die Flüge nach Florida und an die US-Westküste. Hin- und Rückflüge mit British Airways oder American könnt ihr ab 717€ buchen.

Reisen könnt ihr von Ende September 2022 bis Juni 2023 (je nach Ziel). Beide Airlines bieten in der Premium Eco breitere Sitze mit zusätzlich Sitzabstand (meist 96 – 99 cm). Wie in der Premium Economy (noch?) üblich, sind auch stets 2x 23 kg Aufgabegepäck inkludiert.

Update

Heute sind allerhand weitere Ziele im Preis gesenkt worden. So kommt ihr etwa für nur 717€ nach San Juan in Puerto Rico oder für 727€ auf die Amerikanischen Jungferninseln. Auch auf dem US-Festland sind weitere Ziele wie z.B. Atlanta oder Nashville dazu gekommen.

Folgende Ziele haben wir günstig entdecken können:

Theoretisch könnt ihr übrigens auch von Rotterdam zu ähnlichen Preisen starten. Allerdings ist dann stets ein Flughafentransfer von London-City nach Heathrow erforderlich. Das lohnt sich allenfalls, wenn ihr vor dem Anschlussflug in die USA noch ein paar (max. 24) Stunden in London verbringen möchtet. Vorteil: Ihr umfliegt das aktuelle Flughafenchaos in Amsterdam.

Info

Für die Einreise in die USA benötigt ihr (Stand 22. November 2022) keinen negativen Corona-Test mehr. Ein Impfnachweis ist aber derzeit weiterhin verpflichtend. Weitere Informationen zur Einreise findet ihr in unserem Ratgeber und beim Auswärtigen Amt.

Der Tarif kann ohne Umbuchungsgebühr umgebucht werden. Es fällt dann aber (wie üblich) die Tarifdifferenz zwischen altem und neuem Ticketpreis an. Stornierungen sind leider nicht erlaubt.

In unserem Formular könnt ihr einfach nach der gewünschten Verbindung suchen und diese dann direkt bei British Airways oder via Skyscanner buchen. Verfügbarkeiten gibt es von September 2022 bis Juni 2023. Je nach Ziel:

Es kann sich auch lohnen, die Preise an den Flugdaten einmal mit Google Flights abzugleichen. Das gilt vor allem dann, wenn ihr lieber mit American statt British Airways fliegen wollt, denn die BA-Website listet nicht immer alle Flugoptionen auf.

Wenn es euch an die Ostküste zieht, werft auch mal einen Blick auf folgenden Deal nach New York. Denn die Star Alliance bietet weiterhin erschwingliche Tickets von Berlin an:

Anreise nach Amsterdam

Der internationale Flughafen Amsterdam Schiphol ist eines der größten Drehkreuze Europas und Heimatbasis von KLM. Angeboten werden Direktverbindungen in jede Ecke Europas, aber auch unzählige Langstrecken nach Nord- und Südamerika, Afrika, in den Nahen Osten und nach Asien.

Amsterdam ist besonders von Westdeutschland aus recht gut mit dem Auto zu erreichen. Die Fahrt von Köln dauert beispielsweise um die 3 Stunden.

Auch mit der Deutschen Bahn seid ihr nicht viel länger unterwegs. Mit dem Sparpreis Niederlande könnt ihr ab 18,90€ nach Amsterdam reisen. Bucht das Ticket am besten direkt bis Schiphol (Airport), dann spart ihr euch eine separate Fahrkarte zum Flughafen. Alternativ kommt ihr auch mit dem Flixbus preiswert nach Amsterdam.

Falls euch die Anreise mit Bahn oder Auto zu lange dauert, könnt ihr natürlich auch einen Zubringerflug buchen. Alleine KLM fliegt zehn deutsche Flughäfen an, dazu kommen verschiedene Optionen mit z.B. Lufthansa, Swiss, Eurowings oder Easyjet. Eine Übersicht aller Flugverbindungen nach Amsterdam findet ihr in der englischsprachigen Wikipedia oder bei Flightradar24. Buchen könnt ihr die Flüge dann z.B. über die Travel-Dealz-Flugsuche.

→ Alle Dealz Abflug von Amsterdam

Die meisten Ziele erreicht ihr mit einem Zwischenstopp in London (Heathrow, tlw. auch Gatwick). Zubringer fliegt dann BA. Die Langstrecke wird dann meist von British Airways durchgeführt, es gibt aber auch Optionen mit American. Leider fliegt bei BA oftmals noch die alte Premium Eco, die mittlerweile etwas antiquiert daherkommt.

Daneben besteht auch die Option, mit American Airlines nach Philadelphia zu fliegen und dann per Inlandsflug weiter. Das würden wir aber höchstens für die Ostküste und ggf. noch Florida empfehlen. Denn der Inlandsflug erfolgt dann in der Economy Class. Ihr könnt dafür zwar mit Premium-Eco-Ticket üblicherweise die Plätze mit mehr Beinfreiheit kostenlos auswählen, an eine echte Premium Economy kommt das aber lange nicht ran.

Bei der Buchung solltet ihr aufpassen, nicht versehentlich eine Verbindung mit Flughafenwechsel in London zu erwischen. Der kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld. Er wäre nämlich nicht im Ticket inbegriffen.

Suchen & Buchen

Laut Fare Rules ist der Tarif nur noch heute am 19. August 2022 buchbar. Günstige Tickets konnten wir für Reisen von September 2022 bis Juni 2023 finden, vereinzelt sogar über Weihnachten. Allerdings weicht das Ganze je nach Ziel teils stark ab.

Der Mindestaufenthalt beträgt eine Nacht von Samstag auf Sonntag, maximal dürft ihr laut Tarif 3 Monate am Reiseziel verbringen. Die Reisegenehmigung ESTA kostet 21 $ (~20 €) und gilt für Reisen bis 90 Tage Aufenthalt.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr anschließend direkt bei British Airways oder American Airlines.

1eacz

Bei Flügen mit BA besteht übrigens auch die Möglichkeit, das Ticket mit Avios in die Business Class zu upgraden. Allerdings fallen dabei nicht nur 20.000 bis 30.000 Avios an, sondern auch zusätzliche Treibstoffzuschläge i.H.v. rund 150€. Jeweils pro Richtung wohlgemerkt. Da lohnt es sich eher, direkt auf einen Business-Class-Sale zu warten.

Meilen

Die Langstreckenflüge erfolgen meist in Buchungsklasse P (American) bzw. T (British Airways). Die Kurzstreckenflüge erfolgen in B (American) bzw. K (British Airways). Anhand des Beispiels Amsterdam – Orlando oben erwarten euch folgende Meilengutschriften:

  • 14.348 Punkte bei Finnair Plus
  • 9.784 Avios + 60 Qpoints bei Qatar Privilege Club
  • 9.188 Avios + 200 TP bei British Airways Executive Club
  • 9.188 Avios + 880 TP bei Iberia Plus
  • 9.188 Meilen bei Alaska Mileage Plan
  • 8.990 Avios bei Aer Lingus AerClub
  • 8.916 Meilen bei American AAdvantage
  • 8.916 Meilen bei Japan Airlines Mileage Bank
  • 8.916 Meilen bei LATAM Pass
  • 8.916 Meilen bei SriLankan FlySmiles
  • 8.916 Meilen bei Malaysia Airlines Enrich
  • 8.916 Meilen bei Royal Air Maroc Safar Flyer
  • 8.804 Meilen bei Royal Jordanian Royal Club
  • 8.804 Meilen bei S7 Airlines Priority Club
  • 8.802 Prämienmeilen + 60 Statusmeilen bei Asia Miles
Daten bereitgestellt von wheretocredit.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Die Meilengutschrift für andere Flüge (z.B. mit American) könnt ihr nachfolgend berechnen:

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Informationen & Tipps für USA

Das gelobte Land bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und Kultur. Dank zahlreicher Fluggesellschaften die Flüge über den Atlantik anbieten, ist es auch immer vergleichsweise günstig zu erreichen. Alternativ kann man auch den Atlantik mit dem Schiff überqueren.

Einreise, ESTA, Visum

Die USA sind eines der Länder mit den schärfsten Einreisebestimmungen weltweit. U.a. deutsche Staatsbürger haben aber das Glück, am sogenannten Visa Waiver Program teilnehmen zu können. Besorgt man sich vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung, kurz ESTA für umgerechnet ca. 12€, benötigt man kein Visum für die Einreise.

Beste Reisezeit für die USA

Die USA ganz man ganzjährig gut bereisen. Durch die schiere Größe ist die perfekte Reisezeit je nach Region sehr unterschiedlich. Im Winter ist durch die milden Temperaturen z.B. Florida sehr beliebt. Im Sommer wird die West- und Ostküste von Touristen überschwemmt was sich natürlich auch auf die Preise für Hotels & Flüge auswirkt und während des Indian Summer im späten Herbst ist Neuengland ein sehr beliebtes Reiseziel.

Was man als Mitteleuropäer nicht gewöhnt ist, sind die z.T. extremen Wetterphänomene. Zur Hurrikane-Saison zwischen Juli und September kann es in der Karibik und dem Golf von Mexiko gefährlich werden. Florida und die Südstaaten werden regelmäßig von den Wirbelstürmen heimgesucht.
An der Ostküste bis in den mittleren Westen treten in den Wintermonaten immer wieder sogenannte Blizzards auf und legen regelmäßig den Flugverkehr und das öffentliche Leben auf Eis.

Klimadiagramm für New York City, New York (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Los Angeles, California (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Miami, Florida (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Die Währung

Der US-Dollar ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur in den Vereinigten Staaten als Währung akzeptiert.
Man kann in den USA aber auch ganz ohne Bargeld auskommen. Man benötigt nur eine Kreditkarte. Diese sind in den USA sehr verbreitet und werden auch fast überall problemlos akzeptiert. Auch für Kleinstbeträge.

Hat man bereits eine Kreditkarte im Portmonee, sollte man darauf achten, dass diese nach Möglichkeit keine Fremdwährungsgebühr erhebt. Ansonsten können bei Zahlung in Dollar bis zu 2% Gebühren anfallen.
Eine Übersicht an passenden & kostenlosen Kreditkarten für die USA findet ihr in unserem Ratgeber: Kreditkarten für die USA

Etwas Bargeld mitzuführen kann aber nicht schaden. Häufig benötigt man Bargeld z.B. für das Busticket, wenn man es direkt beim Fahrer kaufen will. Dort müsst ihr meistens sogar passend bezahlen. Rückgeld gibt es einfach nicht.

→ Alle Dealz für USA

Informationen & Tipps für Kanada

Der nordamerikanische Staat Kanada ist gemessen an der Fläche, der zweitgrößte Staat der Erde. In Kanada gelten Englisch und Französisch als Amtssprachen. Touristen besuchen Kanada aufgrund der zahlreichen natürlichen Sehenswürdigkeiten und der Metropolen.

Bei den Flugpreisen muss man zwischen der Ost- und Westküste unterschieden. Flüge an die Ostküste z.B. nach Toronto oder Montreal gibt es regelmäßig bereits für unter 400€. Für Flüge an die Westküste z.B. nach Vancouver oder Calgary muss man über 400€ bis 600€ einplanen.
Andere Ziele sind meistens noch nur mit einem zusätzlichen Innlandsflug und Aufpreis erreichbar.

Genau wie in die USA bieten die meisten Airlines mittlerweile nur noch günstige Tarife ohne Aufgabegepäck, d.h. nur mit Handgepäck an. Für Aufgabegepäck muss man zusätzlich rund 50€ pro Richtung einkalkulieren.

Beste Reisezeit für Kanada

Kanada ist ein riesiges Land mit verschiedenen klimatischen Bedingungen, allerdings kann man mit ziemlich sicher sagen, dass die Winter (November bis März) in den meisten Regionen sehr kalt und verschneit sind. Die Sommer sind relativ mild und zum Teil verregnet.

Klimadiagramm für Toronto, Ontario (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Vancouver, British Columbia (Quelle: WMO World Weather Information Service)
Klimadiagramm für Whitehorse, Yukon Territories (Quelle: WMO World Weather Information Service)

Einreise & Visum

Deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum für touristische Aufenthalte bis zu einer Länge von 6 Monaten. Allerdings muss, ähnlich wie bei der Einreise in die USA, ein elektronisches Travel Waiver (eTA) beantragt werden. Dieses kostet rund 5€ und ist bis zu 5 Jahre lang gültig. Weitere Informationen findet ihr beim Auswärtigen Amt.

Währung

Die Landeswährung Kanadas ist der Kanadische Dollar (CAD). Ein Euro sind ungefähr $1,50 CAD. Bei vielen Kreditkarten kann für die Zahlung in CAD eine Fremdwährungsgebühr von bis zu 2% anfallen. Kreditkarten die keine Auslandsgebühren erheben, findet ihr in unserem Kreditkartenvergleich.

Transfer von Kanada in die USA

Kanada liegt direkt nördlich der USA und ist neben Mexiko das einzig andere Land, welches eine Landesgrenze mit der USA teilt (sogar 2: Alaska grenzt im Süden auch an Kanada!).

An vielen Flughäfen in Kanada wird US-Immigration bereits vor Abflug passiert, so kommt ihr in den USA als „domestic“ Passagier im Inlandsterminal an und spart euch eventuell lange Schlangen. Auf dem Landweg erfolgen die gleichen Einreiseformalitäten wie am Flughafen an der Grenze oder mit dem Zug bei Abfahrt am Bahnhof in Kanada.

Als deutscher Staatsbürger benötigt ihr kein Visum, ihr könnt von dem elektronischen ESTA Verfahren Gebrauch machen. Beachtet dazu aber unseren Ratgeber:

→ Alle Dealz für Kanada

Titelbild: © British Airways

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen