Alles Wissenswerte zum Miles&More Frequent Traveller Status (FTL)

Der Frequent Traveller Status, kurz FTL, ist der niedrigste Status bei Miles&More, bietet aber bereits Loungezugang. I.d.R. bietet ein Star Alliance Silver Status nur sehr eingeschränkt Vorteile. Wer meistens nur mit Lufthansa und einen der 9 weiteren Miles&More-Partnerfluggesellschaften unterwegs ist, braucht vielleicht nicht unbedingt einen Star Alliance Gold Status wie z.B. den Senator.

Qualifikation

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich in einem Kalenderjahr zu qualifizieren: 35.000 Statusmeilen auf allen Star-Alliance-Fluggesellschaften oder 30 Flugsegmente (einzelne Flüge) auf Miles&More-Partnerfluggesellschaften (aktuell 11).

Am attraktivsten ist für die meisten Vielflieger die Variante über Segmente. Seit vielen Jahren kann man den Frequent-Traveller-Status bei Miles&More nach 30 Flugsegmenten innerhalb eines Kalenderjahres erhalten. Vor allem, wenn man nur in den günstigsten Buchungsklassen unterwegs ist, ist das eine gute Möglichkeit, sich den Zutritt zu Business Class Lounges zu erfliegen.

Als Segmente zählen allerdings nur Flüge, welche von folgenden Airlines durchgeführt werden:

  • Lufthansa
  • Austrian
  • Swiss
  • Eurowings
  • Brussels Airlines
  • Air Dolomiti
  • Edelweiss
  • Croatia Airlines
  • Luxair
  • LOT
  • Lufthansa Private Jet

Man kann den Frequent Traveller wie gesagt auch durch Statusmeilen erfliegen. Dann muss man insgesamt 35.000 Statusmeilen innerhalb eines Kalenderjahres bei Miles&More sammeln. Wer vor allem innerhalb Europas unterwegs ist, wird das nur selten erreichen.

Egal ob über Segmente oder Statusmeilen, der Frequent Traveller ist dann für mindestens zwei Jahre gültig!

Update für 2021

Miles&More verdoppelt für das Kalenderjahr 2021 die Gutschrift der Statusmeilen für Miles&More-Partnerairlines (wo man auch Segmente sammeln kann). So ist der FTL Status deutlich einfacher über Statusmeilen zu erhalten.

Seid ihr bereits Miles&More Frequent Traveller, könnt ihr ab sofort auch Statusmeilen mit der Miles&More Kreditkarte sammeln. Außerdem gibt es einen einmaligen Bonus in Höhe von 5.000 Statusmeilen. So ist die Verlängerung oder sogar der Senator Status deutlich einfacher zu erreichen. Mehr dazu hier:

FTL für 600€ erfliegen

Möchte man den Frequent Traveller unbedingt sein Eigen nennen, gibt es ein paar Möglichkeiten, den FTL über einen Segment Run zu erfliegen:

Ganz interessant sind zum einen Flüge mit Eurowings, da sie teilweise sehr günstig sind. Dafür bieten sich vor allem regelmäßigen Eurowings-Angebote an, bei denen es Flüge teilweise schon für unter 30€ gibt.

Direkte Turnarounds sind zu diesen Preisen allerdings nur selten möglich, sodass die Flüge eher für eines Wochenendtrips infrage kommen. 900€ dürfte der Status aber nur in wenigen Fällen wert sein. Die Möglichkeit bietet sich somit vor allem an, wenn zum Jahresende noch ein paar Segmente fehlen.

Wem das zu langweilig ist, kann auch einen Segment Run auf innerpolnischen Flügen mit LOT unternehmen. Zum Beispiel gibt es einen Hin- und Rückflug zwischen Warschau und Posen POZ oft für um die 38€ und ihr fliegt im gleichen Flieger wieder zurück.

Würde man die Strecke also 15 Mal hin und zurück fliegen, würde man gut 570€ für den FTL investieren müssen. Übernachtungskosten, etc. lasse ich mal außen vor.

Eine andere Möglichkeit, günstig an Segmente zu kommen, ist der Weg über Umsteigeverbindungen innerhalb Deutschlands. Wer beispielsweise sowieso von Hamburg nach Stuttgart reisen möchte, kann statt des Direktflugs mit Eurowings auch zur Verbindung Hamburg-Frankfurt-Stuttgart greifen. Bei gemeinsamer Buchung von Hin- und Rückflug ist ein solches Routing zwar etwas teurer als die Direktverbindung und deutlich zeitintensiver, verdoppelt aber die qualifizierende Segmente.

Vorteile als Frequent Traveller

Hat man die Qualifikation gepackt, wird als Erstes der Meilenverfall ausgesetzt. Außerdem erhaltet ihr noch einige weitere Vorteile, die je nach Flugverhalten durchaus wertvoll sein können:

Mehr Meilen dank Executive Bonus

Zusätzlich erhaltet ihr dann noch den Executive Bonus auf Flügen mit Miles&More-Fluggesellschaften. Mittlerweile ist das Ganze aber etwas komplizierter. Für die umsatzbasierten Prämienmeilen beträgt der Bonus 25% bis 50% – je nach Airline. Auf Statusmeilen gibt es weiter 25% – dieser bezieht sich bei Interkontinentalflügen immer auf die Entfernungsmeilen.

Wer z.B. in der günstigen Buchungsklasse K von Frankfurt nach New York fliegt, erhält damit 25% Entfernungsmeilen + 25 Prozentpunkte Executive Bonus = 2.900 statt sonst nur 1.450 Meilen und damit doppelt so viele Statusmeilen wie ohne Status. Habt ihr den Status also einmal erreicht, ist das Halten über die Statusmeilen somit auch einfacher als zuvor.

Business Class Check-in

Als Frequent Traveller dürft ihr am Flughafen den Business Class Check-in nutzen. In der Regel geht es hier deutlich schneller voran als in der Economy-Schlange. Wenn ihr – aus welchen Gründen auch immer – am Schalter einchecken müsst, könnt ihr dadurch einige Zeit sparen.

Zugang zu Lufthansa Business Class Lounges

Zusätzlich könnt ihr am Flughafen den Business Class Check-in sowie die Business Lounges nutzen. Bei den Lounges gibt es allerdings einiges zu beachten:

  1. Ihr habt nur Zutritt zu den Business Lounges von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines sowie von Brussels Airlines, wenn ihr auf einen Star Alliance-Flug gebucht seid. In Warschau kann zudem die LOT Business Lounge genutzt werden.
  2. Fliegt ihr mit Eurowings , müsst ihr mindestens den Smart-Tarif gebucht haben. Im Basic-Tarif gibt es keinen Zutritt.
  3. Ein Gast ist nicht inklusive (im Gegensatz zum Star Alliance Gold)

Hilfreich kann dabei der Lounge Finder sein. Für Eurowings gibt es noch einen extra Lounge Finder. Insgesamt ist die Lounge-Auswahl als FTL deutlich schlechter als mit einem Gold-Status der Star Alliance – selbst innerhalb Europas.

Tipp

Ein Flug mit der Lufthansa Group ist für die Nutzung der Lounges keine Voraussetzung, es muss nur ein beliebiger Flug mit der Star Alliance sein. Ihr könnt bspw. auch auf einem Flug Frankfurt – Thessaloniki mit Aegean in die Lufthansa Business Class Lounge. Und selbst ein United-Flug von Washington D.C. nach Seattle berechtigt zur Nutzung der dortigen Lufthansa Lounge.

Zusätzliches Freigepäck

Ein weiterer Vorteil als Frequent Traveller ist das zusätzliche Freigepäck. Dieses erhaltet ihr nur auf Flügen mit der Lufthansa Group und anderen Miles&More-Partner-Airlines. Leider wurden in den letzten Jahren immer mehr Ausnahmen eingeführt, sodass ihr genau das Kleingedruckte studieren müsst.

Nachfolgend eine Übersicht der Freigepäckmengen als FTL:

  • Flüge mit Lufthansa, Swiss, Austrian & Brussels Airlines:
    • Economy Light: Kein Freigepäck
    • Economy Basic / Classic: 2x 23 kg statt 1x 23 kg Freigepäck
    • Premium Economy / Business / First: Keine Vorteile
  • Flüge mit LOT:
  • Flüge mit Crotia Airlines:
    • Economy: 2x 23 kg statt 1x 23 kg Freigepäck
    • Business Class: Keine Vorteile
  • Flüge mit Luxair:
    • Economy: 2x 23 kg statt 1x 23 kg Freigepäck
    • Business Class: 3x 32 kg statt 2x 32 kg Freigepäck

Zumindest wenn ihr häufig mit zwei Koffern unterwegs seid, könnt ihr schnell ein paar hundert Euro sparen. Bei Eurowings gibt es grundsätzlich keine Statusvorteile bezüglich des Freigepäcks.

Weitere Vorteile

Außerdem gibt es für Frequent Traveller noch eine höhere Wartelistenpriorität (bei Lufthansa und Partnern die dritthöchste). Als FTL erhaltet ihr zudem Zugang zu einer speziellen Service-Hotline von Miles&More. Wer sich für die Miles&More-Kreditkarte interessiert, erhält sie als FTL zur reduzierten Jahresgebühr von 65 Euro.

Da es sich bei dem Frequent Traveller gleichzeitig um eine Star Alliance Silver Status handelt, gibt es auch bei allen anderen Star Alliance-Fluggesellschaften eine erhöhte Wartelistenpriorität. Einzelne Airlines geben für Star-Alliance-Silver auch noch weitere Vorteile, zum Beispiel landet ihr bei United in Boarding-Gruppe 2.

Die Vorteile des Silver-Status sind bei anderen Airlines also überschaubar. So richtig lohnt sich bei Flügen außerhalb der Lufthansa Group nur ein Star Alliance Gold Status:

Statusgültigkeit

Gültig ist der Frequent Traveller-Status für mindestens zwei volle Jahre bis Ende Februar. Das heißt, erreicht ihr im März 2021 den Status, ist er bis Ende Februar 2024 gültig.

Mittlerweile hat die Lufthansa das Erreichen über 30 Segmente offiziell als Qualifikationskriterium für den Status Frequent Traveller deklariert. Es ist demnach davon auszugehen, dass die sogenannte Silber Promotion auch in den kommenden Jahren aktiv sein wird.

Requalifikation

Bei der Verlängerung sollte man folgende Regeln kennen: Ihr könnt innerhalb der zweijährigen Gültigkeit des Status, nur einmal die Verlängerung erreichen. Das heißt, fliegt ihr 2022 wieder 30 Segmente/35.000 Statusmeilen, wird der Status um weitere zwei Jahre verlängert (bis Februar 2026). Erreicht ihr dann auch 2023 mindestens 30 Segmente/35.000 Statusmeilen, verlängert sich der Status nicht noch weiter! Erst 2024 würde sich der Status bis 2028 verlängern. Erreicht man schon 2022 die Requalifizierung, nennt man das darauflegende Jahr 2023 totes Jahr.

Sollte der FTL-Status nicht verlängert werden, bleiben alle bis zum Ablaufdatum gesammelten Prämienmeilen für weitere 36 Monate gültig.

Fazit

Der Frequent Traveller Status ist definitiv der attraktivste Star Alliance Silver Status, der sonst nur sehr begrenzt bis kaum Vorteile bietet. Wer viel in Europa mit Lufthansa und Co. unterwegs ist, ist mit einem FTL-Status vermutlich gut bedient. Ein extra Status Run lohnt sich aber eher nicht.

Alternativen

Wem es beim Status vor allem um den Loungezugang geht, kann sich auch einen Priority Pass Prestige mit weltweitem Loungezugang anschauen. Aber Vorsicht: viele Priority-Pass-Lounges sind qualitativ deutlich unter den Lufthansa-Business-Class-Lounges angesiedelt.

Häufig gestellte Fragen

Kann man einen Lifetime FTL Status erreichen?

Aktuell, gibt es den FTL Status nicht auf Lebenszeit. Nur den Senator Status. Miles&More plant aber langfristig die Statusmeilen abzuschaffen und auf Punkte umzustellen. Dann soll es auch einen Frequent Traveller auf Lebenszeit geben.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (103)

  1. Günni sagt:

    Am Anfang des Artikel steht : …Als Segmente zählen allerdings nur Flüge, welche von folgenden Airlines durchgeführt werden:…..

    Im Farbig abgesetzten Kasten danach steht : Segmente kann man auch bei PartnerAirlines sammeln. Welche wären das ?

    Zählt da auch Condor dazu ? Ich habe für einen Condorflug Prämienmeilen bekommen….aber kein Segment/bzw Statusmeilen. (Hinflug war Prämienmeilenberechtigt…Rückflug nicht)

    • Peer sagt:

      Das ist etwas unglücklich formuliert. Es war so gemeint, dass die Auswahl der Airlines mit doppelten Statusmeilen identisch mit den 11 oben aufgeführten Airlines ist (bei denen es Segmente für den FTL gibt). Ich habe es mal etwas umformuliert.

      Condor ist seit Juni kein Miles&More-Partner mehr. Das klappt also so oder so nicht. Vorher gab es für Condor-Flüge nur Prämien- und keine Statusmeilen, sodass Condor-Flüge für den FTL nichts brachten.

  2. Jonathan sagt:

    Moin, kann ich mit dem FTL Status im EW Smart Tarif nach wie vor ein weiteres Freigepäckstück mitnehmen? Auf der EW Seite ist das nicht ganz deutlich zu lesen.
    Danke und Gruß, Jonathan

  3. Johannes sagt:

    Hallo Johannes,
    Wie sieht es eigentlich mit dem Lifetime Status aus? Was muss man da beachten?

  4. Ryan sagt:

    Hi Johannes, habe derzeit keinen Status und suche noch nach einer Möglichkeit alleine 2021 mit einem Flug den FTL zu erfliegen und durch die doppelten Meilen-Aktion danach am besten noch den SEN, maximal aber mit zwei Flügen. Welche Strecken kommen da infrage?

  5. Tobias Bernhardt sagt:

    Hey zusammen,

    hab den FTL Ende Mai erfolgen. Gibt es in der Schweiz keine FTL Kreditkarte wenn man schon die normale M&M KK hat?

    Danke

  6. Jana sagt:

    Hallo Johannes,
    Bei mir steht jetzt das „ tote Jahr an , da ich mich im 1. Jahr wieder über Segmente requalifiziert habe. Macht es Sinn, nächstes Jahr alle Flüge bei Sheba Miles zu sammeln , bis die neue Regelung ab 2021 gültig wird ? Ich habe 50/60 Segmente pro Jahr : die meisten mit Swiss/LH

  7. Nini sagt:

    Ich hätte eine Frage zum Thema FTL. Eher ungewollt bin ich dieses Jahr zu 28 Flugsegmenten gekommen, 1 Segment aktuell noch nicht abgeflogen. Dieses Wochenende habe ich wieder einen Kurzstreckenflug gebucht. Samstagmittag hin Sonntagmittag zurück, der Tarif ist nicht umbuchbar. Aufgrund der aktuellen Lage würde ich jetzt aber lieber erst Sonntg Abend zurück fliegen und einen neuen Flug buchen. Wenn ich jetzt den Sonntag Mittagflug sausen lasse und für den Abend einen One-Way-Flug buche, wie zählt das sich mit den Segmenten? Zählt die Buchung mit dem nicht angetretenen Flug auch als Segment bzw. der One-Way-Flug? Oder bezahle ich letztendlich 3 Flüge und es zählt kein Flugsegment? Danke im voraus für die Antwort.

    • Peer sagt:

      Nein. Wenn du den Flug nicht antrittst, gibt es auch keine Segmente

      • Nini sagt:

        auch nicht wenn ich nur den Hinflug abtrete?
        und wie sieht es mit dem Oneway-Ticket aus?

        • Nini sagt:

          Sorry vertippt
          es gibt kein Segment auch wenn ich nur den Hinflug antrete?
          und das Oneway-Ticket gibt kein Segment?

        • Peer sagt:

          Wenn du den Hinflug antrittst, gibt es ein Segment dafür – unabhängig davon ob du den Rückflug sausen lässt oder nicht.
          Buchst du dann noch ein separates Oneway-Ticket für den Rückflug gibt es dafür natürlich auch noch ein zusätzliches Segment.

          Nur für den Flug bei dem du nicht an Bord warst, gibt es nichts.

  8. Karl sagt:

    Hallo zusammen,

    ich erreiche den FTL Anfang November diesen Jahres. Gesammelt habe ich über Miles&More.

    Möchte nun aber gerne den Gold Status ins Visier nehmen und dabei das beste Programm wählen. Ich bin hauptsächlich in Europa mit vereinzelten Langstreckenflügen unterwegs. Welches Program ist aktuell das beste? Bereits ab Mitte November habe ich den nächsten Flug in Europa.

    Buchungsklassen werden gemischt gebucht, mal die günstigen, mal die teuren.

    Bringt mir der FTL via Miles and More bei anderen Programmen etwas um schneller an den Gold Status zu kommen?

    Danke Euch vorab.

  9. Sarina sagt:

    In deiner Auflistung oben bei den Flugsegmenten erscheint nicht SAS.
    Ist es korrekt, dass man dort kein flugsegment erhält?
    Herzlichen Dank!

    • Johannes sagt:

      Hallo Sarina,

      SAS ist keine Miles&More-Fluggesellschaft aber Mitglied der Star Alliance. Deswegen zählen diese Segmente aber nicht zum Erreichen des FTL.

      • Sarina sagt:

        Vielen lieben Dank für die Antwort 🙂
        Kannst du mir vielleicht auch sagen wie es mit den Flugsegmenten aussieht wenn ich ein Ticket für hin- und Rückflug Buche jedoch nur den Hinflug wahrnehme, sprich für den Rückflug nicht erscheine? Erhalte ich dann für den Hinflug das flugsegment?
        Ich bin gerade am schauen wie ich noch auf die 30 Segmente komme…
        Danke!

  10. A. Schmitt sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe folgende Frage, ich habe den FTL 2018 erfolgen, Gültigkeit bis 02/2021.
    In diesem Jahr habe ich die Requalifizierung mit mehr als 35.000 Meilen erfolgen, Stand heute 37.300 Meilen, darin enthalten ist aber auch der Executive Bonus.
    Zählt der Executive Bonus mit, oder müssen die 35.000 Meilen ohne diesen Bonus erfolgen werden?
    Wielange verlangt sich dann der Status? Weitere 2 Jahre (bis 02/2023) oder nur 1 Jahr (02/2022).
    Danke für eure Antwort.
    Grüße

  11. Alex sagt:

    Hey. Eine Frage die soweit ich sehe entweder zu simpel ist oder noch nicht gestellt wurde 😉

    Würde über opodo oder ptg (wegen Rückvergütung Kreditkarte) gern eine Pauschalreise Buchen. Hat dort jemand Erfahrung ob ich diese dann nachträglich auch gutschreiben lassen kann inklusive Segmente für die Silver Promotion ? Oder muss ich ptg vorher meine Nummer zukommen lassen ? Oder geht es vielleicht garnicht dort zu sammeln ? Flüge werden mit Lufthansa durchgeführt.

    Beste Grüße
    Alex

    • Johannes sagt:

      Grundsätzlich solltest du auch für Flüge die im Rahmen einer Pauschalreise gebucht worden sind, Meilen sammeln. Allerdings gibt es kaum eine Möglichkeit, vor der Buchung herauszufinden, in welche Buchungsklasse die Flüge gebucht werden. Theortisch kann es ein Tarif sein, der vom Meilensammeln ausgenommen ist. Dann gibt es auch keine Segmente.

      Du solltest ja den Buchungscode zum Check-in erhalten. Dann kannst du die Buchungsklasse einsehen und auch deine Vielfliegernummer hinterlegen.

  12. Swimmer90 sagt:

    Wow – das ging schnell. Nochmals, danke!

  13. Swimmer90 sagt:

    Hi. Ich freue mich auf eure Antworten:

    1) Wenn man die Flugsegmente schon in der ersten Hälfte des Kalenderjahres zusammen hat, bekommt man dann schon den FTL-Status oder muss man bis zum Ablauf des Kalenderjahres warten?
    2) Muss man selbst tätig werden und den Status beantragen oder läuft die Statusanpassung automatisch? Was ist, wenn man im gleichen Zuge die FTL-Kreditkarte beantragen möchte?
    3) Je nachdem was die Antwort auf Frage 2 ist – wie lange dauert der Statusfeststellungprozess, bis man die Vorteile dann wahrnehmen kann?

    Danke! 🙂 LG swimmer

    • Peer sagt:

      1) Den FTL erhältst du sofort (paar Tage) nachdem du die 30 Segmente erreicht hat. Wenn du in also im Juni 2019 erfliegst, gilt er von Juni 2019 bis Januar 2022.

      2) Das läuft automatisch. Die Kreditkarte kannst du dann jeder Zeit später beantragen

      3) FTL bist du sobald das 30. Segment bei Miles&More gutgeschrieben ist. Meist also 2 bis ca. 14 Tage nach dem Flug.

  14. Swimmer90 sagt:

    Hi! Ich wäre sehr dankbar für ´ne Antwort 😉 Sammle ich auch Flugsegmente, wenn ich Flüge für eine andere Person auf meine M&M-Karte buche, wenn wir im gleichen Flieger sitzen? Oder dann nur Meilen? Merci schon mal im Voraus…

  15. Kurt sagt:

    So, wie versprochen kommt jetzt mein Erfahrungsbericht bezüglich Silber Promotion und ÖBB-Segmente. Zur Erinnerung, auf meine Anfrage hat Miles&More geantwortet, dass sämtliche Bahnfahrten grundsätzlich von der Silber Promotion ausgeschlossen sind.
    Für mich deutet jedoch vieles darauf hin, dass ÖBB-Segmente doch für die Silber Promotion gelten. Wie komme ich darauf? Nun, ich hatte in diesem Jahr bereits Segmente mit Lufthansa, Austrian, Swiss, United und eben mit der ÖBB. Im Bereich „Ihr Vielfliegerstatus“ auf der Miles&More-Homepage gibt es einen Segmentzähler zur Requalifikation. Dieser Segmentzähler hat sich nur bei den United-Segmenten nicht erhöht. Das ÖBB-Segment hat den Segmentzähler jedoch schon erhöht.
    Demzufolge müssten meiner Meinung nach die ÖBB-Segmente für die (Re-)Qualifikation zum FTL mittels Silber Promotion gewertet werden. Ich werde es jedenfalls darauf ankommen lassen und keine zusätzlichen „Sicherheitssegmente“ buchen, falls ich am Ende des Jahres den FTL mit einer Punktlandung erreiche sollte.

  16. boniste sagt:

    Hi,

    fliege dieses Jahr mit Thai über Bangkok nach Auckland in Business und erhalte locker 35.000 Statusmeilen. Werde ich da automatisch Frequent Traveller oder brauch ich 30 Segmente?

    • Peer sagt:

      Entweder 35k Meilen oder 30 Segmente sind ausreichend.

      Sinnvoller wäre es aber vermutlich, die Segmente direkt bei einem anderen Star-Alliance-Programm gutzuschreiben, um dann direkt den Star Alliance Gold zu erlangen.

  17. Ingo sagt:

    Hallo, gibt es bei den benötigten 35.000 Meilen bei LH auch so etwas wie Kulanz auf Anfrage oder müssen definitiv 35.000 erflogen sein?

  18. PG sagt:

    Hallo Johannes, du schreibst, Umsteigeverbindungen innerhalb Deutschlands zählen als zwei Segmente für die zu erreichenden 30 Segmente zum FTL. Ich habe heute bei der miles &more Hotline angerufen, allerdings wegen einer Umsteigeverbindung nach Zürich gefragt und man sagte mir, eine Umsteigeverbindung zählt auch nur als ein Segment. Hat sich möglicherweise da inzwischen etwas geändert, oder habe ich eine falsche Auskunft bekommen?

    • Peer sagt:

      Welche Strecke fliegst du? Sofern kein Bus oder Zug dabei ist zählt jede Flugnummer als einzelnes Segment.

      • Kurt sagt:

        Bei mir geht es um den Zug LZS-VIE unter der Flugnummer OS3514, mit Anschlussflug VIE-MXP am gleichen Ticket. Werden mir für diese Reise nun zwei Segmente für die Silber Promotion angerechnet oder nur eines?

        • Peer sagt:

          Am besten mal bei Miles&More erkundigen und dann in den Kommentaren berichten. Genau zu dem Fall gibt es leider keine verlässlichen Infos online.

        • Kurt sagt:

          Hallo Peer, auf meine Anfrage bei Miles&More wurde mir nun mitgeteilt, dass Bahnfahrten grundsätzlich von der Silber Promotion ausgeschlossen sind. Ich werde aber weiter berichten was mein Segmentzähler macht, wenn ich Ende Januar das erste ÖBB-Segment unter OS-Flugnummer absolviert habe.

        • Peer sagt:

          Gut zu wissen, danke.

  19. Kurt sagt:

    Zählen „Flüge“, die von der ÖBB unter OS-Flugnummer durchgeführt werden (also Bahnfahrten in Österreich), als Segmente für die Silber Promotion? Zum Beispiel der „Flug“ OS3514 LZS-VIE?

  20. Thomas sagt:

    Wenn ich einen Zubringerflug für SWISS mit Helvetic buche. Bekomme ich dann auch Flugsegemente für den FTL gutgeschrieben oder nicht?

  21. Silke sagt:

    Eine frage zur Verlängerung des FT: Ich habe 29 Flugsegmente. Ein Segment fehlt noch zur Verlängerung. Muss ich dieses Segment selber fliegen? Oder reicht es, wenn ich einen Flug bezahle, aber jemand anders fliegt ihn? Das würde mich brennend interessieren die Beantwortung der Frage, weil die Frist am 31.12. 18 ist und ich gerne meinen Status FT behalten möchte. Danke!

  22. Blue sagt:

    Moin
    Ich würde dich auch gerne etwas fragen. 2016 FTL mit 30 Segmenten erhalten, Ende 2017 nochmal 30 Sehmente. War das dumm und ich hätte 2017 auch mit anderen Airlines fliegen können?
    Wie lange ist mein Status nun bitte gültig?
    2018 bringt nichts mehr mit LH zu fliegen richtig?

    • Peer sagt:

      Wenn du 2016 erstmals den FTL erflogen hast, solltest du jetzt bis Februar 2021 den FTL sicher haben. 2018 wäre demnach dein totes Jahr – in diesem kannst du dich also nicht erneut qualifizieren.

      • blue sagt:

        Hallo Peer und Johannes,
        danke. So ganz schlau werde ich noch nicht. In meinem Konto steht, dass der FTL nur bis Februar 2019 gueltig sei, nicht bis 2021.
        Sollte ich jetzt mal M&M anschreiben?
        Und wenn ich 2018 den Status nicht verlaengern kann, dann brauche ich nicht unbedingt Lufthansa & Co zu fliegen? Bringt ja dann eh nichts, richtig?
        Danke fuer Euren Rat.

        • Peer sagt:

          Miles&More zeigt immer erstmal nur das Ablaufdatum der aktuellen Karte an. Wenn du dann irgendwann Ende 2018 die neue Karte automatisch zugesandt bekommst, sollte es auch online umgestellt werden.

          Ob du 2018 dann weiter mit Lufthansa & Co fliegst oder nicht, ist natürlich deine Entscheidung. Von den Statusvorteilen profitierst du halt nur, wenn du weiter mit der Star Alliance / der LH Group unterwegs bist.

          Du könntest dir z.B. auch überlegen, für 2018 einen anderen Status ins Auge zu fassen. Entweder wieder bei der Star Alliance (wenn es für Gold reicht), aber die Meilen z.B. zu United schicken, bei Oneworld oder wo auch immer.

    • Johannes sagt:

      Du hast 2017 damit den Status um weitere zwei Jahre verlängert. Dieses Jahr kannst du den Status nicht noch einmal verlängern. Erst nächstes Jahr wieder.

  23. Suzanne sagt:

    Vielen Dank für diese super Zusammenfassung. Eine Frage hätte ich noch, welche Kabinklassen werden für die Flugsegmente gezählt und welche nicht? Laut meinen Flugkonto bin ich 22 Strecken mit LH geflogenn aber da werden nur 19 Flugsegemente gezählt.

  24. ami8 sagt:

    meine FTL ist bis 2/19 gültig. Für 2017 habe ich bislang 32 Segmente erflogen. Wird die FTL verlängert? Wenn ja bis wann? Wenn nein, verfallen dann die 2017er Segmente?

    Vielen Dank!
    Ami8

    • Johannes sagt:

      Damit sollte sich der Status über 2019 hinaus um weitere zwei Jahre verlängert haben. Also bis 2021. Die Segmente werden weiterhin gezählt und erst zum 1. Januar 2018 zurückgesetzt. 2018 kannst du den FTL aber nicht um weitere zwei Jahre verlängern.

  25. Jonas sagt:

    Hallo,
    meine Firma hat einen Freiflug gebucht, vermutlich über ein Firmen Meilenkontigent. Ich gebe immer meine M&M Nummer an und habe so fast den FT, 2 Segmente fehlen noch.
    Bekommt man für Freiflüge auch Segmente gutgeschrieben?
    Vielen Dank für die Antwort
    Gruß
    Jonas

  26. Berliner sagt:

    hey,

    was heißt denn kalenderjahr? wenn ich jetzt dieses jahr anfangen die segmente zu erfliegen habe ich nur bis 31.12 zeit oder auch noch bis nächstes jahr?

  27. Philipp Braun sagt:

    Hi,

    habe mal eine Frage. Uns war habe ich auf der Webseite von Miles and More gesehen das mann für den FT Status 30 Oneway Flüge braucht.
    Jetzt ist meine Frage gälten auch als Flugsegment ein Flug mit Eurowings von Berlin nach Köln zum Beispiel? (Zählt der Flug als Inlandsflug innerhalb Europa?)
    Würde nämlich gerne den Status haben und nicht viel geld ausgeben. Was ich noch fragen wollten wenn es geht, kann ich auch dann die Flüge nur in dem Basic Tarif buchen?)

    Bei Miles More steht das drin:
    Berücksichtigt werden alle grenzüberschreitenden europäischen und interkontinentalen Linienflüge sowie alle Inlandsflüge innerhalb Europas, die von den oben genannten Miles & More Airline-Partnern durchgeführt werden.*

    Webseite Link:
    http://www.miles-and-more.com/online/portal/mam/rowr/earn/special_offers/offer?nodeid=3549553&l=de&cid=10001

    Um eine Rückantwort wäre ich sehr Dankbar.

    MFG Philipp

  28. Umer Durrani sagt:

    Hi Johannes
    I am one of your English speaking follower. I have translated the article by google into English. Can you please tell me if this offer is also for the Miles & More members who have not yet become Silver or is it only for the ones that are already silver and now with this promotion they can easily maintain their status? I am a little confused.
    Thanks

  29. Domian sagt:

    Gibt es auch je 5 Flüge noch ein kleines Geschenk wie früher?! Wenn ja, welche?

    • Peer sagt:

      Leider wurde das Bonusheft dieses Jahr nicht neu aufgelegt.

      • Tranabo_Bjoern sagt:

        MM hat alles ziemlich eingedampft. Ich war 10 Jahre FF und bin jetzt raus. Das Bonusheft gibt es nicht, ausser dem Werbungsheft jeden Monat. Meilen/Status nur gegen viel Geld

        Als Silver bekommt man… kein Prio Boarding mehr, keine Fastlane, kein Loungezugang bei Partnern im Ausland. Da vieles weggefallen ist bin ich ohne meine Fluggewohnheiten zu im zweiten Jahr 1K bei United. Letzten 10 Segmente alle in der First verbracht. Bei der LH in 10 Jahren 2 magere Upgrades.

  30. Tranabo_Bjoern sagt:

    Ich habe meinen Silverstatus jetzt auslaufen lassen. Die LH hat den Status immer weiter demontiert und nach 10 Jahren hatte ich keinen Bock mehr auf den Laden. Bin dann umgestiegen auf United und habe ohne Probleme direkt Premier Platinum (2 Mal) und jetzt dauernd 1K Status bekommen. Ein riesen Unterschied zu LH, bei denen man ja noch nicht einmal mit den Jungs reden kann.

    In 10 Jahren bei der LH hatte ich 2 Upgrades, beider United in der kurzen Zeit schon locke 20 in die First, kleiner Unterschied.

    Bei einem Flug nach Beijing mit TK hatte ich mich mit zwei sog. Se Senatoren unterhalten, die haben dann noch am Gate nach Istanbul Ihre LH Karten bei der Turkish abgegeben und dort weitergemacht. Auch die fühlten sich von der LH hochgenommen.

    Ich bin ganz zufrieden bei UA. Gleiches Flugverhalten, gleiches Geld, jetzt Gold statt nur Silver.

    Ich will nicht sagen, dass MM generell schlecht ist, für mich ist es nichts mehr. Tschüss!

  31. Georg B. sagt:

    Hallo Johannes!

    Ich habe in 2016 die 30 Flugsegmente und somit müsste mein FTL Status der bis 02.2018 gültigkeit hatte, nun bis 02.2020 verlängert werden; doch wenn ich mich einlogge ist die Status validity weiterhin bis 02.2018. Ist das normal oder sollte ich M&M anschreiben? Danke und Gruss, Georg

  32. Barbara Dezi sagt:

    Hallo Johannes, ich hab heute die Frequent Traveller Silver bekommen – aber wenn ich die Bedingungen kapiert hab, so toll ist das auch nicht. Ich bin/war interessiert am Zugang zu Business Lounges, da kommt man aber nur mit der „gold“ rein (in München und Rom) – oder?
    Danke

  33. Georg B. sagt:

    Hallo Hannes!
    Ich habe Ende 2015 meine FTL Karte der Lufthansa erhalten. Diese ist gültig bis 02.18
    Dieses Jahr werde ich vor Jahresende mehr als 30 Flugsegmente haben. Erfolgt dann automatisch eine Verlängerung bis 02.20 ???

  34. Hannes sagt:

    Hallo Johannes,
    ich habe eine Frage zum FTL-Status bei Lufthansa. Ich habe morgen meinen 30. Flug mit Lufthansa dieses Jahr und qualifiziere mich dadurch als Frequent Traveller. Im Anschluss an diesen Flug habe ich 3 Stunden Aufenthalt in Frankfurt. Gibt es eine Möglichkeit schon an diesem Tag in die Businesslounge zu kommen?

    • Johannes sagt:

      Du kannst es versuche. Wenn du keine Statuskarte dabei hast, geht die Dame am Empfang mit deiner Karte an den Kontoauszugsdrucker und überprüft damit dein Status. Der Flug wird aber wahrscheinlich nicht gutgeschrieben sein und ob dir da die Bordkarte weiterhilft ist fraglich. Du kannst es nur versuchen.

  35. René sagt:

    Oben das Beispiel bei Eurowings geht so nicht, man muss die Umsteigezeiten beachten. Und so knapp geht es nicht.

    • Johannes sagt:

      Meistens fliegt die selbe Maschine direkt wieder zurück nach Köln/Bonn. Deswegen ist das Risiko, den Rückflug zu verpassen, sehr gering. Einfach nach Ankunft direkt durch den Transit gehen und dann spart man sich auch die Sicherheitskontrolle.

  36. Alex M. sagt:

    Was zählt denn als ein Jahr? angenommen ich fange jetzt an ist dann Ende auch erst im Mai 2017 Schluss oder wie darf ich das verstehen?

  37. Andy M sagt:

    Kurzer Nachtrag…
    Da ich beim Buchen von Eurowings Flügen gesehen habe, dass es rabattierte Tickets ohne Milen und E-Magazin gibt, muss vorsicht gegeben sein. Denn nur Tickets die zum Milen sammeln berechtigen werden zu den Segmenten gezählt (auch wenn es nur die 125 Milen sind).

  38. Maic sagt:

    Servus Zusammen,

    mal ne Frage. habe ich bei einem Flug von Orlando nach Washington (mit United) und von dort aus nach München (United durchgeführt von LH) die Möglichkeit in Economy ein 2 Gepäckstück umsonst mitzunehmen !? FTL bei LH

  39. Harald sagt:

    Ich finde das Fazit auf den Punkt gebracht.
    MM ist eines der schlechtesten Meilenprogramme. Am deutlichsten wird es bei den Meilen. Man muss sich mal vor Augen halten, dass ich bei AirBerlin für einen Flug von D über PMI aufs spanische Festland (Flug für 150 Euro) mehr Meilen bekomme als für einen Flug mit LH von FRA nach MIA (800 Euro).

  40. Franz Stoiber sagt:

    Spanair ist pleite

  41. Max sagt:

    Über einen Artikel zum Thema Spanair /*G würde ich mich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.


Suchen