Johannesburg, Seychellen, Mauritius: Gabelflüge mit Kenya Airways von Europa ab 225€ (inkl. Gepäck)

Kenya Airways Boeing 787

Aktuell bietet das afrikanische SkyTeam-Mitglied Kenya Airways günstige Gabelflüge von verschiedenen Flughäfen innerhalb Europas zu mehreren Zielen in Afrika an. Abflüge sind beispielsweise von Paris, London und Amsterdam möglich, wobei die günstigen Preise nur verfügbar sind, wenn ihr beim Rückflug jeweils auf einem anderen Flughafen landet. Zielflughäfen sind etwa Johannesburg, Mauritius, Mahe auf den Seychellen sowie Antananarivo auf Madagaskar.

Inklusive sind jeweils bereits 2x 23 kg Aufgabegepäck. Bitte beachtet, dass diese Gabelflüge direkt über Kenya Airways leider in der Regel nicht buchbar sind. Ihr könnt euch aber via Kayak oder Skyscanner zu einem OTA eurer Wahl weiterleiten lassen, um dort die Buchung abzuschließen.

Info

Die Einreisebestimmungen unterscheiden sich je nach Land. Erkundigt euch hierzu am besten beim Auswärtigen Amt oder den jeweils zuständigen Botschaften und Konsulaten.

Für die Umbuchung des Tickets werden 100 $ (~92 €) sowie eine evtl. anfallende Tarifdifferenz berechnet. Eine Stornierung ist nicht möglich.

Danke geht an Thomas, der uns diesen Deal via Deal melden gemeldet hat.

Wir konnten u.a. die folgenden günstigen Verbindungen finden:

  • Paris – Johannesburg – London ab 225€
  • Paris – Johannesburg – Amsterdam ab 281€
  • Paris – Mauritius – London ab 288€
  • Amsterdam – Johannesburg – Paris ab 289€
  • Paris – Kilimandscharo – London ab 319€
  • Paris – Mahe (Seychellen) – Amsterdam ab 323€
  • Amsterdam – Mahe (Seychellen) – Paris ab 365€
  • Paris – Antananarivo (Madagaskar) – London ab 422€

Die oben genannten Daten sind nur Beispiele, es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten zu identischen oder ähnlichen Preisen. Über unser Buchungsformular könnt ihr per Multistop-Suche nach eurer Wunschverbindung suchen und euch nach Eingabe der Daten bequem zu Skyscanner oder in die Kayak-Flugsuche weiterleiten lassen:

Günstig mit Kenya Airways über Nairobi zu verschiedenen Zielen in Afrika

Auf den Langstrecken setzt Kenya Airways eine Boeing 787 ein. Die Economy Class hat insgesamt 204 Sitzplätze in einer 3-3-3 Konfiguration. Der Sitzabstand beträgt durchschnittlich 81 Zentimeter.

Von Nairobi zu eurem endgültigen Ziel sind weitere Flugzeugtypen möglich, etwa eine Boeing 737-800 oder auch die Embraer 190.

Suchen & Buchen

Buchbar sind die Flüge laut Fare Rules bis zum 15. Januar 2024 für den folgenden Reisezeitraum:

  • April bis Juni 2024

Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage, maximal dürft ihr laut Tarifbestimmungen 6 Monate am Reiseziel verbringen.

Passende Termine findet ihr schnell & einfach mithilfe der Multistop-Suche von Google Flights (Anleitung). Buchen könnt ihr anschließend entweder über Skyscanner oder die Kayak-Flugsuche.

Meilen

Die Tickets werden in Buchungsklasse R (Hinflug Paris-Johannesburg) bzw. N (Rückflug Johannesburg-London) ausgestellt. Für den oben verlinkten Beispielflug könnt ihr voraussichtlich folgende Meilengutschrift erwarten

  • 11.905 Meilen bei Aerolíneas Argentinas AerolíneasPlus
  • 11.905 Meilen bei MEA Cedar Miles
  • 11.905 Meilen bei Saudia Alfursan
  • 11.905 Meilen bei Vietnam Airlines Lotusmiles
  • 11.905 Meilen bei Korean Air Skypass
  • 11.905 Meilen bei Garuda Indonesia GarudaMiles
  • 7.468 Prämienmeilen + 70 Tier Points bei Virgin Atlantic Flying Club
  • 5.954 Prämienmeilen + 30 XP bei Flying Blue
  • 5.954 Meilen bei Air Europa Suma
  • 4.492 RDM + 898 MQD bei Delta SkyMiles
Daten bereitgestellt von miles.travel-dealz.com. Ohne Garantie auf Richtigkeit.

Gutscheine auf Hotels

Bei der Suche nach Hotels solltet ihr euch nicht nur auf den günstigsten Preis im Preisvergleich verlassen. Es lohnt sich auch ein Blick auf Gutscheine und Aktionen. Hier eine Übersicht aktueller Hotel-Gutscheine:

Dir gefällt der Artikel? Hier gibt es täglich mehr davon:

100% kostenlos und jederzeit kündbar!

Titelbild: © Alf van Beem auf Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Kommentare (7)

  1. Daniel sagt:

    Habe im Dezember gebucht (für Oktober), Flüge sind nach wie vor bestätigt und online korrekt einsehbar (sowohl bei Booking.com als auch bei Kenya Airways). Wie lange sollte ich noch mit der Buchung von Zubringern nach Paris/London (nicht stornierbar) warten?

  2. Futzini sagt:

    Diese Flüge geistern nun schon über eine Woche lang durchs Netz, teilweise als Flash Sale oder Error Fare. Ich selber habe auch gebucht, rechne allerdings mit Stornierung. KQ ist im Gegensatz etwa zu SV nicht gut, wenn es um das Honorieren solcher mutmasslicher Mistake Fares geht. Und aufgrund der vielen möglichen Kombinationen und de langen Verfügbarkeit dürften inzwischen tausende Leute gebucht haben, da wird der Fehlbetrag irgendwann zu krass, um das noch durchgehen zu lassen.

    Auf der Website von KQ ist immerhin eine E-Ticket Nummer ersichtlich. Allerdings kann das erlaubte Gepäck nicht angezeigt werden (Fehlermeldung) und das Ticket hat angeblich 0 Euro gekostet. Ich warte mal, ob da nicht so ab 3. Januar die Storno-Welle ins Rollen kommt.

    Da zudem nur über OTAs buchbar, kann es mühsam werden, wenn was nicht planmässig läuft, da die Airlines i.d.R. auf die OTAs verweisen, an die man sich wenden soll. Wer schon mal das Vergnügen mit solchen Hotlines hatte, weiss, was ich meine. Oft sind sie, ausser allenfalls in sog. Premium-Paketen, kostenpflichtig und nicht 24/7.

    Also gut Nachdenken vor dem Buchen. Mitunter kann es ganz schön nervenaufreibend sein, sein Geld von den OTAs nach Storno wieder zurück zu erhalten.

    Bei KQ kann man sich nicht sicher sein, dass man zu diesen Tarifen fliegen kann, ehe man im Flieger sitzt und der abgehoben hat. Die haben auch noch ne Klausel, dass man 7 Tage vor Abreise rückbestätigen muss. Das ist immer heikel, sobald ein Mensch auf die Buchung schauen muss und nicht alles maschinell abläuft.

  3. Marcel sagt:

    Danke für den Deal!

    Habt Ihr Tipps für eine Strategie, wie man weitere Termine finden kann, außer rumzuprobieren? Gibt es z.B. ein Tool, mit dem man auch bei Multi-City-Suchen mit flexiblen Daten schauen kann?
    Freue mich über ein kurzes Feedback!

  4. John sagt:

    wird eh storniert. Ich ziehe bei KQ nicht mehr mit. Mir wurde 2019 der C Error Fare storniert und dann letztens oder vorletztes Jahr ein sehr günstiger Eco-Sale.

  5. Berliner in lis sagt:

    stopover möglich? von hin oder zurück CH mögl?

  6. Felix02 sagt:

    Perfekt nach der Status Match Aktion von Lenya Airways um den Asante Platinum Status zu testen.

    Mit kostenlosen XL Sitzen kann man das mal machen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hinweis: Sollte dein Kommentar nicht umgehend auf der Seite erscheinen, muss es zuerst von einem Moderator freigegeben werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn du zum ersten Mal bei uns kommentierst.

Suchen